Wir sterben uns noch zu Tode – Gedichte jenseits von Eden

„Mein Vater starb, als ich zwei Jahre alt war. Die Botschaft des Schicksals lautete: Du kannst dich auf nichts verlassen. Nur auf den Tod. Ich finde, sich mit dem Tod auseinanderzusetzen – fragend, anklagend, sich lustig machend – ist der beste Weg, sich dem Leben mit all seinen Kuriositäten und Wunderlichkeiten zuzuwenden“, so Georg Schwikart im Vorwort. „Mein Motto lautet: Lieber zu Tode leben als zu Tode sterben. Die Erfolge des Todes sind ja nur vorübergehend. Herr über Leben und Tod ist Gott, dem ich allen Zweifeln zum Trotz vertraue.“ Davon erzählen die Gedichte dieses Buches, die im Verlauf der letzten 30 Jahre entstanden sind.
Die Lesung wird musikalisch begleitet von Uwe Hardung.

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

19 Apr 2024

Uhrzeit

18:00

Ort

Ev. Christuskirche

Veranstalter

Uwe Hardung
Phone
02241/923773
E-Mail
kirchenmusik@evangelischekirchehangelar.de
QR Code