Farbige Hände

Spontanhelfer*innen können sich bei der Stadt Sankt Augustin melden

Die Corona-Pandemie macht immer wieder auch vor wichtigen versorgenden Einrichtungen nicht halt. Die Stadt Sankt Augustin bittet daher, sich als Spontanhelfer*in zu registrieren. Damit können in zentralen Infrastrukturen im Bedarfsfall spontan helfende Hände vermittelt werden. Dazu gehört insbesondere der Pflege- und Gesundheitsbereich.

Menschen mit Erfahrungen in der Pflege, wie zum Beispiel ehemalige BufDis, FSJler und Zivildienstleistende sowie Freiwillige, die Kenntnisse z. B. durch die häusliche Pflege Angehöriger erworben haben, bittet die Stadt ganz besonders, sich zu melden. Aber auch in anderen Einrichtungen kann Hilfe benötigt werden. Daher ist jedes Hilfsangebot willkommen.

Freiwillige Spontanhelfer*innen melden sich bitte per E-Mail an spontanhilfe@sankt-augustin.de und geben dabei bitte Namen, Anschrift, Kontaktdaten, sowie den Bereich an, in dem sie aushelfen können. Die Stadt bittet nur um Meldung von Personen, die keiner Risikogruppe angehören. Informationen zu Risikogruppen gibt es hier.

Es handelt sich bei diesem Aufruf um eine vorsorgliche Maßnahme!

Sofern ein Bedarfsfall eintritt, meldet sich ein/e Mitarbeiter*in der Stadt bei den Interessierten und bespricht die Vermittlung an die Einrichtung. Fragen zum konkreten Einsatz (z. B. Versicherung, Aufwandsentschädigung, Gesundheitsschutz) werden individuell mit der Einrichtung geklärt. Auf dieser Website gibt es eine Übersicht mit Fragen und Antworten zu diesem Aufruf und ein Meldeformular. Die Stadt Sankt Augustin dankt bereits jetzt allen Interessierten.

(Bildmotiv: Pixabay)

Tags:


This is default text for notification bar