Hier geht es zur Startseite

Antragsformular 8sam!

Hier finden Sie den Projektantrag, die Checkliste der Förderkriterien und weitere Erläuterungen.

Aktuelles

8sam!e treffen sich zur Demokratiekonferenz 2019

Am 30. November 2019 fand die diesjährige Demokratiekonferenz im Projekt 8sam! in der Aula der Fritz-Bauer-Gesamtschule in Menden statt. Es ging nicht nur darum, einen Rückblick auf die Arbeit des vergangenen Jahres zu werfen sondern auch Impulse für die Präventionsarbeit in 8sam! im nächsten Jahr zu geben.

[weiter]

Kinder- und Jugendparlament wählte Kindersprecher

In der 56. Sitzung des Kinder- und Jugendparlamentes des Stadt Sankt Augustin wurde Jonathan Weiser vom Rhein-Sieg-Gymnasium erneut zum Kindersprecher gewählt. Erstmalig gibt es mit Fiete Potulski auch einen Stellvertreter. Ein Höhepunkt der Sitzung war die Präsentation der Gutenbergschule. Schülerinnen und Schüler überraschten die Abgeordneten mit einem Rap-Song und einem passenden, selbstgedrehten Musikvideo. Damit machten sie auf die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen aufmerksam, die im November den 30. Geburtstag feierte.

[weiter]

Termine

Sa, 14.12.2019 15:00

Weihnachtsmarkt in Menden

Traditioneller Weihnachtsmarkt in Menden

[weiter]

So, 15.12.2019 11:00

Weihnachtsmarkt in Menden

Traditioneller Weihnachtsmarkt in Menden

[weiter]

Mitmachen

Machen Sie mit in Tandemprojekten von 8sam! und profitieren Sie als Träger oder Kooperationspartner des Projektes von einer Förderung Ihrer Projektidee durch Bundesmittel.

Plakat mit Stichworten zum Projekt 8sam!

Was Sie dafür tun können:

  1. Information und Beratung in der Beratungsstelle der Koordinierungs- und Fachstelle (Burgstraße 23, 53757 Sankt Augustin).
  2. Antragstellung: Füllen Sie den Antrag vollständig aus.
  3. Überprüfen Sie Ihre Angaben anhand der Checkliste, Förderkriterien und Ziele in 8sam!
  4. Wahren Sie für die Einreichung Ihres Antrages die auf der Homepage angegebenen Fristen.

Unsere Ziele in 8sam! sind:

  1. Erzieher, Lehrer und Fachkräfte der Kinder- und Jungendarbeit vor Ort zu sensibilisieren.
  2. Kindern und Jugendlichen eine starke Stimme zu geben und aktiv mit einzubinden.
  3. Einzelmaßnahmen, Aktionen und Projekte als sichtbares Zeichen für mehr Demokratie zu fördern.
  4. Betroffene und Präventionsexperten miteinander zu vernetzen, damit präventiv demokratiefeindliche Tendenzen verhindert werden können.
  5. Sachliche und fundierte Öffentlichkeitsarbeit zu leisten.

 

Nach einer positiven Votierung im Begleitausschuss:

1. Sie erhalten eine Mitteilung über die positive oder negative Votierung Ihres Antrages.

2. Bei positiver Votierung erhalten Sie einen Zuwendungsbescheid vom federführenden Amt, in dem Ihnen eine Frist genannt wird, bis wann die dazugehörigen Unterlagen (Mittelanforderung, Rechtsbelehrung) unterschrieben zurückgeschickt werden müssen.

3. Nach Umsetzung des Projektes sind alle Belege sowie in einem Sachbericht alle inhaltlichen Komponenten gegenüber der Koordinierungs- und Fachstelle nachzuweisen.

Antragsformular 8sam!

Hier finden Sie den Projektantrag, die Checkliste der Förderkriterien und weitere Erläuterungen.