Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum neuartigen Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Was ist geschlossen in Sankt Augustin?

Hier finden Sie eine Übersicht über geschlossene Einrichtungen der Stadt Sankt Augustin und, soweit bekannt, über weitere Schließungen. Wir aktualisieren diese Übersicht bei Bedarf.

[weiter]

Einschränkungen für die Bürgerschaft in weiten Bereichen des öffentlichen Lebens

Die Auswirkungen der Corona-Epidemie treffen weite Bereiche des öffentlichen Lebens und zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben Fragen hierzu. Einen Katalog mit Fragen und Antworten (FAQ-Katalog) zum Coronavirus gibt es unter www.sankt-augustin.de. Dieser wird laufend aktualisiert.

[weiter]

Hilfenetzwerke in Sankt Augustin

Durch die Maßnahmen zur Coronaprävention wie z.B. häusliche Quarantäne, kann es dazu kommen, dass Sie hier in Sankt Augustin Hilfe benötigen. Oder Sie gehören zu den sogenannten Risikopersonen und sollten deshalb das Haus derzeit besser nicht verlassen.

[weiter]

DLR-Institut in Sankt Augustin angesiedelt

Mitte des Monats erfolgte die offizielle Schlüsselübergabe für die frisch renovierten Räumlichkeiten der Konrad-Adenauer-Stiftung an das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Die ersten Mitarbeitenden des DLR bezogen in diesen Tagen Büroräume im vierten Stock des Gebäudes der Konrad-Adenauer-Stiftung.

[weiter]

Kanalanschlussarbeiten in der Schulstraße

Im Zeitraum vom 06. bis einschließlich 17. April 2020 führt die Stadt Sankt Augustin Kanalhausanschlussarbeiten in der Schulstraße vor der Haus-Nr. 31 im Ortsteil Niederpleis durch. Der Verkehr wird halbseitig um den Baustellenbereich herum geführt. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich passieren.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

Fragen und Antworten im Portal der Landesregierung

Zahlreiche Fragen und Antworten finden Sie auch im FAQ-Katalog der Landesregierung NRW .

Rathaus öffnet mit Terminvereinbarung

Seit Montag, 18. Mai können Sie sich wieder in allen Anliegen an die Stadtverwaltung wenden. Das Rathaus, das Technische Rathaus und die Nebenstellen im Ärztehaus und im TechnoPark bleiben weiterhin grundsätzlich für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen. Besuche in den Dienststellen sind nur mit vorheriger Terminabsprache möglich. Eine Terminbestätigung wird seitens der Verwaltung übersandt. Diese ist dem Sicherheitsdienst, der den Zutritt am Haupteingang Karl-Gatzweiler-Platz regelt, vorzulegen. Der Zugang im Untergeschoss des Rathauses (Tiefgarage) bleibt weiterhin geschlossen. Im Technischen Rathaus und in den vorgenannten Nebenstellen wird der Zugang durch die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung sichergestellt. Während des Aufenthalts in den Dienststellen müssen die Besucher weiterhin eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.

Um die Hygienebedingungen im Zuge der Corona-Pandemie einzuhalten, wurden die Büros in publikumsintensiven Bereichen mit entsprechenden Schutzvorrichtungen versehen. Bei den Besuchen sind die allgemein gültigen Hygieneregeln einzuhalten. Die Kontaktdaten der Besucher werden von den Bediensteten schriftlich festgehalten. Dies dient einer evtl. später notwendigen Kontaktpersonenverfolgung.

Hier finden Sie Informationen zu zahlreichen Anliegen sowie Kontakte zu den einzelnen Dienststellen.Telefonisch ist die Stadtverwaltung zu erreichen unter 02241/243-0.

Mund-Nase-Bedeckung

Beschäftigte und Kunden sind zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verpflichtet unter anderem

  • im Einzel- und Großhandel, auf Wochenmärkten, bei der Abholung von Speisen und Getränken, im gesamten Einkaufszentrum huma,
  • in den Verkaufs- und Ausstellungsräumen von Handwerkern und Dienstleistern,
  • bei der Erbringung und Inanspruchnahme von Handwerks- und Dienstleistungen, die ohne Einhaltung eines Sicherheitsabstands von 1,5 m zum Kunden erbracht werden,
  • in Arztpraxen und ähnlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens,
  • im ÖPNV.

Dies gilt nicht für Kinder bis zum Schuleintritt und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können. Die Mund-Nase-Bedeckung kann bei Beschäftigten durch eine Abtrennung beispielsweise aus Glas oder Kunststoff ersetzt werden.

Weitere Details regelt die Coronaschutzverordnung.

Informationen zu selbstgenähten Alltagsmasken und deren Nutzung gibt das Land NRW.

Schulbesuch

Informationen rund um den Schulbesuch gibt es auf der Internetseite des Schulministeriums NRW.

Auskünfte zu den einzelnen Schulen in Sankt Augustin erhalten Sie im jeweiligen Sekretariat und über die schuleigenen Webseiten.

Kitabesuch

Hier finden sie Informationen des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW über die schrittweise Öffnung der Kindertagesbetreuung.

Alle Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und Heilpädagogische Kindertageseinrichtungen sind weiter geschlossen.

Kinder im Alter bis zur Einschulung, deren Erziehungsberechtigte bzw. Betreuungsperson eine unentbehrliche Schlüsselperson ist, werden weiterhin betreut. Die Betreuung soll erfolgen, sofern eine private Betreuung insbesondere durch Familienangehörige oder die Ermöglichung flexibler Arbeitszeiten und Arbeitsgestaltung (bspw. Homeoffice) nicht gewährleistet werden kann. Schlüsselpersonen sind Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient.

Eine Auflistung mit konkret zugeordneten Tätigkeitsbereichen entnehmen Sie bitte der Anlage 2 zur CoronaSchVO - Tätigkeitsbereiche für eine erweiterte Notfallbetreuung ab 23. April 2020.

Die Unentbehrlichkeit ist der betreffenden Einrichtung gegenüber durch eine schriftliche Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers bzw. Dienstvorgesetzten nachzuweisen. Ein entsprechendes Formular (PDF) finden Sie hier.

Seit dem 27.04.2020 haben auch berufstätige alleinerziehende Personen und Alleinerziehende, die vor einer Ausbildungsabschlussprüfung stehen, Anspruch auf eine Notbetreuung ihrer Kinder. Eine Bescheinigung für erwerbstätige Alleinerziehende oder eine Bescheinigung für Alleinerziehende in einer Schul- oder Hochschulausbildung ist hierfür erforderlich.

Seit dem 14. Mai 2020 wird die Notbetreuung in der Kindertagespflege auf Kinder, die ihr zweites Lebensjahr vollendet haben, erweitert.

In den Kindertageseinrichtungen haben ab dem 14.05.2020 zusätzlich Kinder Anspruch auf Betreuung, die am 1. August 2020 schulpflichtig sind und in einer Bedarfsgemeinschaft leben, die unterstützende Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts bezieht.

Der Anspruch auf Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege ab 14.05.2020 besteht außerdem für Kinder, die eine von einem Träger der Eingliederungshilfe festgestellte wesentliche Behinderung, haben.

In einem weiteren Öffnungsschritt sollen ab dem 28. Mai 2020 alle weiteren Vorschulkinder in die Kindertagesbetreuung aufgenommen werden.

Die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen sind für Nachfragen telefonisch erreichbar. Nähere Informationen erhalten Sie auf den jeweiligen Webseiten.

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen hat seiner Webseite viele Informationen zusammengestellt. Dort informiert das Ministerium auch in verschiedenen Sprachen.
Informationen des LVR-Landesjugendamt Rheinland zur Corona-Pandemie finden Sie hier.

Werden Elternbeiträge für Kita, Kindertagespflege und OGS erstattet?

Die Sankt Augustiner Eltern, die vom landesweiten Betretungsverbot für die Kindertagesbetreuung in Kita, Kindertagespflege und OGS betroffen sind, brauchen für die Monate Juni und Juli 2020 nur die Hälfte der Elternbeiträge für ihre Kinder zu bezahlen.

Für den Fall, dass Elternbeiträge an die Stadt – z. B. aufgrund eines Dauerauftrags – zu viel gezahlt worden sind, erfolgt eine Erstattung. Ein Antrag ist hierfür nicht erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie in den Pressemitteilungen zu Kita und Kindertagespflege und zur OGS.

Muss für das Essen in der Kita, Kindertagespflege und OGS gezahlt werden?

Ab dem 8. Juni startet in den Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege wieder ein eingeschränkter Regelbetrieb, so dass die Kinder dort auch wieder ihr Mittagessen einnehmen können. Deshalb besteht grundsätzlich die Verpflichtung, ein Essensgeld zu zahlen.

Grundsätzlich besteht für die Zeit, in denen die Kinder in den jeweiligen Einrichtungen nicht betreut werden und somit auch kein Essen erhalten, keine Verpflichtung, Essensgeld zu zahlen.

Die Abwicklung einer Erstattung ist – je nach dem, an wen das Essensgeld gezahlt wird – unterschiedlich. 

Wenn das Essensgeld an die Stadt als Kita-Träger gezahlt wird, gilt Folgendes:
Die Stadt wird die Lastschriftmandate für das Essensgeld ab Juni 2020 ausführen. Sollten Kinder nicht in die Kita gehen und somit kein Essen erhalten, erfolgt die Erstattung auf Grundlage der Satzung über die Erhebung von Essensgeldern bei Verpflegung in Kindertageseinrichtungen der Stadt Sankt Augustin. Hierfür ist ein Rückerstattungsantrag erforderlich. 

Wenn das Essensgeld an andere Träger (z.B. Kirchen, Elterninitiativen, gemeinnützige Trägervereine, OGS) oder Tagespflegepersonen gezahlt wird, gilt Folgendes:
Sprechen Sie bitte Ihren Träger bzw. Ihre Tagespflegeperson an, um die Details der Zahlung des Essensgeldes bzw. – sofern Ihr Kind kein Essen erhält – die Abwicklung des Erstattungsanspruchs zu klären.

Sind die Jugendeinrichtungen geöffnet?

Die Sankt Augustiner Kinder- und Jugendeinrichtungen sind mit einem besonderen Teilöffnungskonzept wieder zugänglich. Fragen beantworten die Fachkräfte vor Ort.

Das Jugendzentrum Matchboxx., die Stadtteilwohnung und die Spielstube in Niederpleis sowie das Café Eden in Buisdorf sind unter folgenden Telefonnummern zu erreichen:

Jugendzentrum: 02241/9453594
Stadtteilwohnung: 02241/8981096
Spielstube: 02241/8981033
Café Eden: 02241/243686

Einkommenseinbußen wegen der Corona-Krise: Kann der Elternbeitrag angepasst werden?

Ja, das geht. Senden Sie hierzu bitte der Elternbeitragsstelle der Stadt eine formlose Mitteilung per Post oder E-Mail zu.

Veranstaltungen und Veranstaltungsstätten

Viele Veranstaltungen sind abgesagt worden. Wenn Sie wissen möchten, ob eine Veranstaltung stattfindet, wenden Sie sich bitte an den Veranstalter oder die Vorverkaufsstelle, bei der Sie eine Eintrittskarte gekauft haben.

Städtische Veranstaltungen sind bis auf weiteres abgesagt. Infos hierzu finden Sie auf www.sankt-augustin.de/termine. Abonnenten des städtischen Theater- und Kleinkunstprogramms werden persönlich informiert.

Seit Mai finden wieder einzelne Ausschusssitzungen im großen Ratssaal und im Sitzungssaal des Technischen Rathauses statt. Die Abstands- und Hygieneregeln müssen auch bei diesen Sitzungen unbedingt eingehalten werden. Am Eingang des jeweiligen Saales befindet sich ein Desinfektionsspender. Die Tische und auch die Besucherstühle sind so angeordnet, dass ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird.

Bei Besuchen im Rathaus, Technischen Rathaus und allen städtischen Nebenstellen auf Grund eines vorher vereinbarten Termins, gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Für die Gremienarbeit gilt dies entsprechend, das heißt, dass in den Sitzungsräumen eine Mund-Nase-Bedeckungspflicht für alle Anwesenden (Verwaltung, Politik, Öffentlichkeit, Presse) herrscht.
Ein entsprechender Mund-Nase-Schutz ist zu diesen Sitzungen mitzubringen. Die Besucher der Sitzungen werden freiwillig in eine Anwesenheitsliste zur Ermittlung etwaiger Kontaktpersonen im Falle einer COVID-19 Infektion eingetragen.

Alle Veranstaltungsstätten der Stadt sind geschlossen. Dies betrifft unter anderem das Theater, Haus Menden, die Bürgerhäuser und Mehrzweckhallen.

Private Veranstaltungen

Private Veranstaltungen sind auf Grund der aktuellen Erlasse untersagt.

Bürgertelefon

Die Stadt Sankt Augustin hat für Fragen rund um die Schließung von städtischen Objekten, wie Schulen, Kitas, Musikschule usw. die über die o.g. Fragestellungen hinausgehen ein Bürgertelefon eingerichtet. Die Nummer lautet 02241/243-650. Das Bürgertelefon ist montags von 8.30 - 12.30 Uhr und von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr, dienstags bis donnerstags von 8.30 - 12.30 Uhr und von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr und freitags von 8.30 - 12.00 Uhr erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten können Fragen zum Coronavirus per E-Mail gerichtet werden an buergertelefon@sankt-augustin.de

Gesundheitsfragen zum Cornavirus

Informationen zu Gesundheitsfragen finden Sie auf der Internetseite des Rhein-Sieg-Kreises www.rhein-sieg-kreis.de/corona .

Antworten auf häufige Fragen finden Sie auch auf den Seiten des Robert Koch-Instituts .

Wenn das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises nicht für mich zuständig ist, welches dann?

Das Robert Koch-Institut bietet ein Tool an, mit dem sich über die Postleitzahl das zuständige Gesundheitsamt ermitteln lässt. https://tools.rki.de/PLZTool/

Ich habe ein Gewerbe in Sankt Augustin. Darf ich mein Geschäft öffnen?

Bei Fragen zu Ihrem Gewerbe wenden Sie sich bitte an das Ordnungsamt unter Telefon 02241/243-304 oder -314.

Ich habe ein Unternehmen in Sankt Augustin und befürchte wirtschaftliche Schwierigkeiten. An wen kann ich mich wenden?

Wenden Sie sich bitte an die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH, Telefon 02241/92 11 583

Was ist, wenn ich wegen Quarantäne etc. einen Verdienstausfall habe?

Bitte wenden Sie sich an den Landschaftsverband Rheinland. Infos sind unter www.lvr.de abrufbar, Stichwort: Tätigkeitsverbot. Die Servicenummer  des Landschaftsverbands Rheinland lautet 0221/8095444.

An wen kann ich mich wenden, wenn Hilfe z. B. beim Einkauf brauche?

In den Stadtteilen haben sich Hilfenetzwerke gebildet. Dort finden Sie Unterstützung.

Trauerhallen und Trauerfeiern

Die städtischen Trauerhallen sind nach wie vor geschlossen. Trauerfeiern unter freiem Himmel können maximal 20 Personen beiwohnen. Die Bestattung muss nicht mehr ausschließlich im engsten Familienkreis (Ehegatte/Lebenspartner sowie Eltern und Kinder des Verstorbenen) erfolgen. Bei Trauerfeierlichkeiten wird empfohlen, einen Mindestabstand von 1,5 m zwischen Personen einzuhalten.

3. Juni 2020