Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

5. Dezember 2020 - Internationaler Tag des Ehrenamtes

Der internationale Tag des Ehrenamtes findet auch hier in Sankt Augustin statt. Dazu haben die beiden Studentinnen der Medienwissenschaften Elisabeth Wildfeuer und Lena Rothe ein professionelles Video gedreht. Die Stadt Sankt Augustin möchte sich bei allen Ehrenamtlichen für ihr großartiges Engagement bedanken.

[weiter]

Fahrradspenden gesucht

Für die Geflüchteten in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) an der Alten Heerstraße in Sankt Augustin werden aktuell dringend Fahrradspenden gesucht. Fahrräder in allen Größen sind willkommen.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Allgemeinverfügung aufgehoben: Keine Maskenpflicht im Unterricht an den Grundschulen mehr

Sankt Augustin – Am Mittwoch, 2. Dezember 2020 wurde die im November erlassene Allgemeinverfügung aufgehoben. Die getroffenen Regelungen, insbesondere die Maskenpflicht während des Unterrichts für Grundschüler, gelten ab sofort nicht mehr. Grund für die Aufhebung der Allgemeinverfügung sind die niedrigen Infektionszahlen an den Grundschulen.

[weiter]

Bürgermeister Max Leitterstorf unterstützt virtuellen Weihnachtsmarkt der Elterninitiative krebskranker Kinder

Die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Augustin e. V. (EKKK) hat einen coronakonformen Weihnachtsmarkt ins Leben gerufen. Bürgermeister Max Leitterstorf besuchte die Vorstandsvorsitzende des Vereins Manuela Melz. Ausdrücklich unterstützt er die Aktion, mit der Geld für die wichtige ehrenamtliche Arbeit der Elterninitiative erzielt werden soll.

[weiter]

Stadtverwaltung setzt auf die ökologische Suchmaschine Ecosia

Ab sofort unterstützt die Stadtverwaltung Sankt Augustin die umweltfreundliche Suchmaschine Ecosia. Dazu wird Ecosia auf allen städtischen Arbeitsplatzrechnern als Standard-Suchmaschine eingerichtet.

[weiter]

Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück zu Gast bei der OLIGO Lichttechnik GmbH

Mit dem Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück möchten die VR-Bank Rhein-Sieg eG (VR-Bank), die Kreissparkasse Köln und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) die Sankt Augustiner Unternehmen vernetzen. Im Februar fand das mittlerweile sechste Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück bei der OLIGO Lichttechnik GmbH statt. Über 80 Teilnehmende waren gekommen, um mehr über das erfolgreiche Unternehmen und die hochwertigen Produkte zu erfahren und sich untereinander auszutauschen.

v.l.n.r.:. Ralf Wolff (Kreissparkasse Köln), Thomas Dulas (Geschäftsführer OLIGO Lichttechnik GmbH), Klaus Schumacher (Bürgermeister Stadt Sankt Augustin), Edgar Bastian (Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH), Klaus Mäurer (VR-Bank Rhein-Sieg eG)

Ralf Wolff von der Kreissparkasse Köln begrüßte im Namen der Veranstaltenden die Gäste und bedankte sich bei dem Gastgeber für die Ausrichtung des Unternehmerfrühstücks. Thomas Dulas, Geschäftsführer der OLIGO Lichttechnik GmbH, stellte das Unternehmen vor, welches im Jahr 2017 die Sankt Augustiner Marke RSL übernommen und anschließend den Firmensitz nach Sankt Augustin verlegt hatte. Seitdem besteht die OLIGO group aus drei Unternehmen, die durch die Faszination für das Phänomen Licht geeint werden. Während die OLIGO Lichttechnik designorientierte Leuchten für Wohnraum und Objekt herstellt, bietet RSL individuell gefertigte Architekturbeleuchtung an. Das dritte Geschäftsfeld, lichtbasierte Oberflächenkontrolle und Farbabmusterung für die Industrie und Automotive-Branche, deckt die OLIGO surface controls in Lenzen ab. Viel Wert wird im Unternehmen auf ein höchstes Qualitätsniveau bei den Produkten gelegt. Alle Geschäftsbereiche des Unternehmens entwerfen, entwickeln und produzieren in Deutschland. Damit sind alle Produkte „Made in Germany“.

Im Anschluss informierte Bürgermeister Klaus Schumacher, dass bezüglich der Sanierung des Karl-Gatzweiler-Platzes eine Umplanung notwendig sei, da bei den beiden durchgeführten Ausschreibungen kein Angebot für den Ingenieurbau eingegangen sei. Ein Umbau werde voraussichtlich erst im nächsten Jahr erfolgen. Dies habe auch Auswirkungen auf die geplante Nachfolgeveranstaltung der Sankt Augustiner Wirtschaftsbühne. Diese solle nach Umgestaltung des Karl-Gatzweiler-Platzes mit einem neuen Konzept wieder im Sankt Augustiner Stadtzentrum stattfinden. Zudem teilte Klaus Schumacher erfreut mit, dass die WFG erneut als STARTERCENTER NRW zertifiziert wurde. Seit mehr als zwölf Jahren agiert die WFG bereits als Anlaufstelle für Gründungswillige aus der Region und bietet kostenlose Beratungsangebote und Veranstaltungen für Gründerinnen und Gründer an.

Nach den Beiträgen nutzten die Gäste die Zeit, um Kontakte zu pflegen und sich untereinander auszutauschen. Thomas Dulas und sein Team führten die interessierten Teilnehmenden schließlich noch durch die Produktion.

5. März 2020