Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Stadtverwaltung setzt auf die ökologische Suchmaschine Ecosia

Ab sofort unterstützt die Stadtverwaltung Sankt Augustin die umweltfreundliche Suchmaschine Ecosia. Dazu wird Ecosia auf allen städtischen Arbeitsplatzrechnern als Standard-Suchmaschine eingerichtet.

[weiter]

Fahrradspenden gesucht

Für die Geflüchteten in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) an der Alten Heerstraße in Sankt Augustin werden aktuell dringend Fahrradspenden gesucht. Fahrräder in allen Größen sind willkommen.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Allgemeinverfügung aufgehoben: Keine Maskenpflicht im Unterricht an den Grundschulen mehr

Sankt Augustin – Am Mittwoch, 2. Dezember 2020 wurde die im November erlassene Allgemeinverfügung aufgehoben. Die getroffenen Regelungen, insbesondere die Maskenpflicht während des Unterrichts für Grundschüler, gelten ab sofort nicht mehr. Grund für die Aufhebung der Allgemeinverfügung sind die niedrigen Infektionszahlen an den Grundschulen.

[weiter]

Bürgermeister Max Leitterstorf unterstützt virtuellen Weihnachtsmarkt der Elterninitiative krebskranker Kinder

Die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Augustin e. V. (EKKK) hat einen coronakonformen Weihnachtsmarkt ins Leben gerufen. Bürgermeister Max Leitterstorf besuchte die Vorstandsvorsitzende des Vereins Manuela Melz. Ausdrücklich unterstützt er die Aktion, mit der Geld für die wichtige ehrenamtliche Arbeit der Elterninitiative erzielt werden soll.

[weiter]

Alle Jahre wieder

Auch in diesem Jahr ziert ein großer geschmückter Weihnachtsbaum den Karl-Gatzweiler-Platz im Herzen von Sankt Augustin. Schüler der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) Max und Moritz aus Menden übergaben den Baum jetzt coronakonform an Bürgermeister Max Leitterstorf und damit der Bürgerschaft.

[weiter]

Wir machen dem Müll Beine

Frühjahrsputz in Sankt Augustin

Frühjahrsputz ist wieder angesagt in Sankt Augustin – und viele machen mit! Unter dem Motto „Wir machen dem Müll Beine“ sind große und kleine Mülldetektive stadtweit eingeladen, in der Zeit vom 21. bis zum 28. März 2020 wilden Müll auf Plätzen, in öffentlichen Grünanlagen und in der freien Landschaft einzusammeln. Die vom Umweltbüro der Stadt organisierte Aktion soll für mehr Lebensqualität und ein besseres Stadtbild in Sankt Augustin sorgen. Die Stadt Sankt Augustin schließt sich damit erneut der kreisweiten Initiative der Rhein-Sieg Abfallwirtschaftsgesellschaft AöR sowie des Rhein-Sieg-Kreises an. Die Aktion war im vergangenen Jahr mit knapp 1.200 aktiven Müllsammlern in über 50 Gruppen ein sehr großer Erfolg.

Ein gefüllter blauer Müllsack mit lachendem Gesicht ist das Maskottchen der Frühjahrsputzaktion

Plastiktüten am Straßenrand, achtlos weggeworfenes Papier im Park, Grünabfälle, die in den Wald gekippt werden. Dies und vieles mehr sammeln die Beschäftigten des städtischen Bauhofes ständig im Stadtgebiet auf. Auch die Bundesfreiwilligen des Umweltbüros sind nicht selten in Sachen wilder Müll in der Stadt unterwegs. Einzelne Gruppen aus Bürgern haben sich über die Jahre immer wieder für die Stadtsauberkeit engagiert. Damit zeigen die Sankt Augustiner, dass ihnen der Erhalt der Lebensqualität am Herzen liegt. Im vergangenen Jahr waren rund 1.200 Aktive in über 50 Gruppen dem Aufruf des Bürgermeisters gefolgt und hatten dem Müll kräftig Beine gemacht. Maskottchen „Mülli“, der gut gelaunte Müllsack, war häufig mit von der Partie und begleitete so manche Kindergruppe. Zahlreiche Kuriositäten wurden gefunden, so z. B. eine Windschutzscheibe, Einkaufswagen, Autositze und –reifen, auffallend viel Elektroschrott und sogar abgesägte Straßenlaternen.

Jung und Alt, Vereine, KiTas, Schulen und viele mehr sind jetzt wieder eingeladen, dem Müll Beine zu machen. Am besten finden sich dazu in den Ortsteilen Gruppen zusammen, die sich einen Bereich wählen, den sie gemeinsam vom Müll befreien möchten. Selbstverständlich unterstützen der städtische Bauhof sowie das Umweltbüro die Gruppen mit dem notwendigen Handwerkszeug wie Müllbeutel, Zangen und Handschuhen. Der eingesammelte Müll wird an verabredeter Stelle abgeholt.

Um entsprechend planen und die Müllsammler ausstatten zu können, bittet das Umweltbüro der Stadt Sankt Augustin um Anmeldung bis zum 13. März 2020 unter umweltprogramm@sankt-augustin.de oder per Telefon unter 02241/243-445.

Am Samstag, 28. März 2020, ab 12 Uhr wird sich Bürgermeister Klaus Schumacher bei allen Aktiven persönlich bedanken. Bei einem kräftigen Imbiss und in geselliger Runde lässt die Stadt die Aktionswoche dann auf dem Bauhof in Menden ausklingen.

Auf der Seite der Rhein-Sieg-Abfallwirtschaftsgesellschaft RSAG AöR werden die Einzelaktionen kreisweit gesammelt und registriert: www.der-kreis-räumt-auf.de. Informationen über die europaweite Kampagne zur Stadtsauberkeit gibt es unter www.letscleanupeurope.de.

12. Februar 2020