Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Stadtverwaltung setzt auf die ökologische Suchmaschine Ecosia

Ab sofort unterstützt die Stadtverwaltung Sankt Augustin die umweltfreundliche Suchmaschine Ecosia. Dazu wird Ecosia auf allen städtischen Arbeitsplatzrechnern als Standard-Suchmaschine eingerichtet.

[weiter]

Fahrradspenden gesucht

Für die Geflüchteten in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) an der Alten Heerstraße in Sankt Augustin werden aktuell dringend Fahrradspenden gesucht. Fahrräder in allen Größen sind willkommen.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Allgemeinverfügung aufgehoben: Keine Maskenpflicht im Unterricht an den Grundschulen mehr

Sankt Augustin – Am Mittwoch, 2. Dezember 2020 wurde die im November erlassene Allgemeinverfügung aufgehoben. Die getroffenen Regelungen, insbesondere die Maskenpflicht während des Unterrichts für Grundschüler, gelten ab sofort nicht mehr. Grund für die Aufhebung der Allgemeinverfügung sind die niedrigen Infektionszahlen an den Grundschulen.

[weiter]

Bürgermeister Max Leitterstorf unterstützt virtuellen Weihnachtsmarkt der Elterninitiative krebskranker Kinder

Die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Augustin e. V. (EKKK) hat einen coronakonformen Weihnachtsmarkt ins Leben gerufen. Bürgermeister Max Leitterstorf besuchte die Vorstandsvorsitzende des Vereins Manuela Melz. Ausdrücklich unterstützt er die Aktion, mit der Geld für die wichtige ehrenamtliche Arbeit der Elterninitiative erzielt werden soll.

[weiter]

Alle Jahre wieder

Auch in diesem Jahr ziert ein großer geschmückter Weihnachtsbaum den Karl-Gatzweiler-Platz im Herzen von Sankt Augustin. Schüler der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) Max und Moritz aus Menden übergaben den Baum jetzt coronakonform an Bürgermeister Max Leitterstorf und damit der Bürgerschaft.

[weiter]

Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück zu Gast bei der Steyler Mission

Mit dem Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück möchten die VR-Bank Rhein-Sieg eG (VR-Bank), die Kreissparkasse Köln und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) die Sankt Augustiner Unternehmen vernetzen.

V.l.n.r.:. Michael Schlusemann (Steyler Mission), Pater Xavier Alangaram SVD (Steyler Mission), Ralf Wolff (Kreissparkasse Köln), Klaus Mäurer (VR-Bank Rhein-Sieg eG), Edgar Bastian (Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH), Klaus Schumacher (Bürgermeister Stadt Sankt Augustin)

Im Dezember 2019 fand das vorweihnachtliche Unternehmerfrühstück auf Einladung der Steyler Mission im Sankt Augustiner Kloster statt. Etwa 70 Teilnehmende waren gekommen, um mehr über die Arbeit der Mission zu erfahren und sich untereinander auszutauschen. Klaus Mäurer von der VR-Bank Rhein-Sieg eG begrüßte im Namen der Veranstalter die Gäste und bedankte sich bei den Gastgebern für die Ausrichtung des Unternehmerfrühstücks.

Pater Xavier Alangaram SVD und Michael Schlusemann, Geschäftsführung der Steyler Mission Gemeinnützige Gesellschaft für Auswärtige Missionen mbH (Steyler Mission), stellten die Mission und ihre Aufgaben vor. Gründungsort der Mission ist der niederländische Ort Steyl, daher auch die Bezeichnung als Steyler Missionare. Das Missionshaus in Sankt Augustin wurde 1913 gegründet, seit 2005 befindet sich die Missionsprokur in den Räumlichkeiten des ehemaligen Moeller-Kollegs. Eine wesentliche Aufgabe ist es, Gelder und Güter für die im Ausland tätigen Missionare bereit zu stellen. Auch der Service und die Betreuung der über 6.000 weltweit tätigen Missionare gehört zum Aufgabenfeld. Zudem ist die missionarische Bewusstseinsbildung im eigenen Land wichtig und damit die Öffentlichkeitsarbeit, um Verständnis und Unterstützung für die Mission und das Wirken der Missionare zu gewinnen. Mission bedeutet für die Steyler Missionare vor allem auch nachhaltige Entwicklungshilfe und Unterstützung von Menschen in Not.

Im Anschluss fand Bürgermeister Klaus Schumacher zuversichtliche Worte zum Jahresausklang. Außerdem berichtete er über die Fortschritte im Zentrum, wie die Fertigstellung der neuen Seniorenresidenz in der Rathausallee und die positive Entwicklung der huma Shoppingwelt. Zudem verwies er auf die noch anstehenden Projekte, zum Beispiel die Umgestaltung der Südstraße und der Verteilerplätze sowie die Neugestaltung des Karl-Gatzweiler-Platzes. Abschließend kam Herr Schumacher noch auf die Auszeichnung der Stadt Sankt Augustin als Fairtrade Stadt zu sprechen. Im Rahmen des Unternehmerfrühstücks waren dieses Mal auch Mitglieder der Aktionsgruppe Fairtrade Town Sankt Augustin anwesend, um die Teilnehmenden über die Umsetzungsmöglichkeiten im eigenen Unternehmen zu informieren.

Nach den Beiträgen nutzten die Gäste die Zeit, um Kontakte zu pflegen und sich untereinander auszutauschen. Auch eine Führung durch das Kloster mit seiner Kirche und der Bibliothek wurde angeboten.

16. Januar 2020