Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Bürgermeister Klaus Schumacher zu Gast bei der Intersurgical GmbH in Sankt Augustin

Regelmäßig ist Sankt Augustins Bürgermeister Klaus Schumacher in Begleitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) zu Besuch bei ortsansässigen Unternehmen. Vor kurzem war er bei der Intersurgical GmbH zu Gast.

[weiter]

Stabsstelle Wohnen und AsylbLG geschlossen

Am Mittwoch, 3. Juli 2019 bleibt die Stabsstelle Wohnen und AsylbLG der Stadt Sankt Augustin wegen einer ganztägigen Fortbildungsveranstaltung der Beschäftigten geschlossen.

[weiter]

Sommerleseclub in der Stadtbücherei

In den Sommerferien schon was vor? Auch 2019 findet wieder der Sommerleseclub in der Stadtbücherei Sankt Augustin statt. Start der Ausleihe ist am 8. Juli. Dieses Jahr gibt es einige Änderungen. Erstmalig können Leser jeden Alters, Kinder und Erwachsene, als Team oder auch einzeln am Sommerleseclub teilnehmen. Anmeldungen sind ab dem 1. Juli möglich.

[weiter]

Sprechstunden der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten fallen aus

Am 10. und 31. Juli und am 7. August 2019 finden keine Sprechstunden der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten der Stadt Sankt Augustin statt.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

KiJuPa wählte die Preisträger "Prädikat Kinderfreundlich" 2019

Die Mitglieder des Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) trafen sich kürzlich zur 55. Sitzung. Die Kinder wählten die Preisträger für das „Prädikat Kinderfreundlich“ 2019 und würdigten mit einer Menschenkette den 70. Geburtstag des Grundgesetzes.

Der 70. Geburtstag des Grundgesetzes wurde beim Kinder- und Jugendparlament mit einer Menschenkette und einem gemeinsamen Lied gewürdigt.

Das „Prädikat Kinderfreundlich“ 2019 wird an Personen, Vereine und Institutionen vergeben, die sich uneigennützig für Kinder einsetzen. Jeder Vorschlag wurde in einer geheimen Wahl, bei der alle anwesenden Kinder abstimmen konnten, positiv bewertet. Dieses Jahr erhalten das „Prädikat Kinderfreundlich“:

 

 

 

 

  • Herbert Ludwig - Er gibt seit zwei Jahren einem 14-jährigen syrischen Zwillingspaar wöchentlich ehrenamtlich Nachhilfe.
  • Klaus Weimer - Er vermittelt den Kindern und Jugendlichen in Kindergärten und Schulen ehrenamtlich einen Bezug zur Natur.
  • Barbara Hurter, Ursula Vollberg, Christine Zemke und Barbara Cramer für ihre ehrenamtliche Arbeit an der Schulbibliothek der Gutenbergschule.
  • Wolfgang Zurawski - Er gibt Nachhilfe und unterstützt Kinder mit Fluchterfahrung an der KGS Meindorf. 

Die Urkunden verleiht Bürgermeister Klaus Schumacher im Rahmen des Kinderflohmarktes am 22. September 2019 gemeinsam mit den Mitgliedern der Kommission und dem Kindersprecher Jonathan Weiser. 

Da das KiJuPa am 23. Mai 2019, dem 70. Geburtstag des Grundgesetzes, tagte lud der Kindersprecher alle Anwesenden ein, eine Menschenkette zu bilden und ein selbst komponiertes Lied der Gutenbergschule gemeinsam zu singen.
 
Die Kinder der KGS Buisdorf präsentierten ihre Ergebnisse der Aktionen und Projekte zum Beschluss „Gegen Rassismus“ mit einem Bericht über ein Theaterstück, in dem sich zwei Völker durch Streitschlichtung einig werden. Die GGS Am Pleiser Wald hatte zu diesem Thema eine Umfrage in den Klassen durchgeführt.
 
In der Fragestunde standen Bürgermeister Klaus Schumacher und Beschäftigte der Stadtverwaltung Rede und Antwort zu Themen, wie Anschaffung neuer Spielgeräte und Sauberkeit an den Schulen.
 
Schließlich befassten sich die Abgeordneten mit dem wichtigen Thema „Klima und Umwelt“. Gemeinsam mit Mareike Schulz vom Büro für Natur- und Umweltschutz und einer Arbeitsgruppe wurden Ideen wie z. B. die Teilnahme am Stadtradeln, Plakataktionen bei Schulfesten, Baumpflanzaktionen oder ein Veggie–Day sowie ein Zeitplan zur Umsetzung vorgestellt.
Im Anschluss wurde der Beschluss gefasst, ein Projekt oder eine Aktion zum Thema „Klima und Umwelt“ an den Schulen durchzuführen.
 
Die nächste Sitzung des KiJuPa findet am Donnerstag, 28. November 2019, um 15 Uhr im großen Ratssaal der Stadt Sankt Augustin statt.
Weitere Informationen gibt es bei Christina Jung unter Tel. 02241/243-590, christina.jung@sankt-augustin.de  oder hier .

4. Juni 2019