Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Einheit Hangelar erhält zwei neue Feuerwehrfahrzeuge

Weiterer Baustein des Brandschutzbedarfsplans umgesetzt

Ein weiterer wichtiger Baustein des Brandschutzbedarfsplans der Stadt Sankt Augustin wurde umgesetzt. Die Einheit Hangelar der Freiwilligen Feuerwehr erhielt beim Tag der offenen Tür aus den Händen von Bürgermeister Klaus Schumacher ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) und ein Löschgruppenfahrzeug (LF 20).

v.l.n.r. Pfarrer Peter H. Emontzpohl, Christian Reinprecht, Einheitsführer Feuerwehr Hangelar, Bürgermeister Klaus Schumacher und der Leiter der Feuerwehr Herbert Maur

Vor der Übergabe wurden die Feuerwehrfahrzeuge von Pfarrer Peter H. Emontzpohl (Katholische Kirche) eingesegnet.

Bürgermeister Klaus Schumacher übergab die Schlüssel an den Leiter der Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Herbert Maur. Klaus Schumacher betonte: „Mit diesen beiden Fahrzeugen sorgen wir erneut dafür, dass unsere Feuerwehr eine optimale Ausstattung erhält. Diese ist, neben einer fundierten Aus- und Weiterbildung der Feuerwehrleute, für die Brandbekämpfung und zur Rettung von Menschenleben unverzichtbar. An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei allen Kameradinnen und Kameraden unserer Freiwilligen Feuerwehr bedanken. Sie stellen sich Tag und Nacht in den Dienst am Nächsten und dies alles ehrenamtlich.“ Ali Doğan, Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin für Sicherheit und Ordnung, schloss sich diesem Dank an: „Ihren Einsatz zum Wohle der Bevölkerung kann man gar nicht genug würdigen. Ich möchte aber auch der Politik danken, die die Beschaffungen mit ihrer Zustimmung zum Brandschutzbedarfsplan möglich gemacht hat.“

Bei dem neuen MTF, einem Mercedes Benz Vito mit Automatikgetriebe, handelt sich um eine Ersatzbeschaffung. Das Fahrzeug wird zum Transport der Einsatzkräfte (8 Personen) verwendet. Ferner ist auf dem MTF eine mobile Warnanlage installiert, um die Bevölkerung bei entsprechenden Ereignissen damit warnen zu können.
Das Fahrzeug wurde bei der Fa. Esser in Mülheim-Kärlich angeschafft.
Kosten: 70.000 Euro
Das Vorgängerfahrzeug steht jetzt am Rathaus und dient den Kollegen in der Stadtverwaltung für den Tagesalarm.

Bei dem neuen LF 20 handelt sich ebenfalls um eine Ersatzbeschaffung für ein 19 Jahre altes Fahrzeug. Das LF 20 dient zur Menschenrettung und zur Brandbekämpfung. Zusätzlich ist es mit einer Sonderbeladung für ABC-Einsätze (Atomare-Biologische-Chemische Einsätze) ausgerüstet.

Daten zum Fahrzeug:

  • Fahrzeug der Firma MAN auf einem 18 Tonnen Fahrgestell mit Automatikgetriebe und diversen Assistenzsystemen wie z. B. ABS und ESP
  • Besatzung: 9 Personen
  • Sicherheitsdrehtreppe in der Mannschaftskabine zum sichern Aus- und Einstieg auch mit angelegtem Atemschutzgerät
  • Dreipunktsicherheitsgurte an allen Sitzplätzen
  • 4 Atemschutzgeräte in der Mannschaftskabine und 2 Atemschutzgeräte im Aufbau
  • 2.000 l Wassertank und 200 l Schaummitteltank
  • Schnellangriff Wasser 50 m und Schaum 30 m
  • 14 KV Stromerzeuger mit angeschlossener Stromschnellangriffsleitung von 50 m
  • Lichtmast mit 8 LED Scheinwerfern zur Ausleuchtung der Einsatzstelle
  • Sonderbeladung für ABC Einsätze wie z. B. 4 Chemikalienvollschutzanzüge, Auffangwannen und Abdichtmaterial.

Der Aufbau wurde von der Firma Rosenbauer aus Luckenwalde gefertigt.
Kosten des Fahrzeugs: 390.000 Euro incl. Beladung

5. Mai 2019