Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Interesse an Neubau einer Kita in Niederpleis war groß

Stadt stellt Standort und geplantes Konzept vor

Etwa 50 interessierte Niederpleiser haben sich bei der Bürgerinformationsveranstaltung der Stadt Sankt Augustin ein Bild von der Planung einer neuen Kindertagesstätte (Kita) im Stadtteil Niederpleis gemacht. Auf einem städtischen Grundstück am Kreisverkehr Pleistalstraße/Hauptstraße soll eine viergruppige Kita entstehen. Außerdem sind vier Einzelappartements vorgesehen, in denen junge Erwachsene im Rahmen der Jugendhilfe auf ihr selbstständiges Leben vorbereitet werden.

Rainer Gleß und Ali Doğan (li.) erläutern den Besuchern das geplante Nutzungskonzept

Viele Eltern der Kita KiKu Wunderland, die derzeit in der alten Grundschule an der Freien Buschstraße untergebracht ist, wünschen sich ein Ende der Interimslösung. Die Einrichtung ist aufgrund der baulichen Gegebenheiten nur für Kinder über drei Jahren genehmigt worden. Außerdem befinden sich die kleinkindgerechten Sanitäranlagen in einem Container auf dem ehemaligen Schulhof. Neben den Plänen für den Neubau hatte Sandra Clauß, Fachbereichsleiterin Kinder, Jugend und Schule, aber eine weitere gute Nachricht in der Tasche. Vorbehaltlich der Bewilligung durch die politischen Gremien, die Mitte März erfolgen soll, erhält die Kita einen Zuschuss in Höhe von 25.000 Euro, der für die Anschaffung von Außenspielgeräten verwendet werden soll.

Einzelne Anwohner äußerten Bedenken wegen des eventuell zunehmenden Hol- und Bringverkehrs. Bereits jetzt sei die Parksituation dort nicht zufriedenstellend. Norman Kuhn, Projektleiter der Kinderzentren Kunterbunt beruhigte mit Verweis auf die langen Hol- und Bringzeiten, morgens zwischen 7 bis 9 Uhr und nachmittags zwischen 13 und 17 Uhr, die erfahrungsgemäß auch ausgenutzt werden. Da die Kinder überwiegend aus Niederpleis stammen, werden sie auch häufig zu Fuß gebracht werden. Parkplätze werden auf dem Grundstück vorgesehen. Über weitere Hol- und Bringzonen wird ebenfalls nachgedacht.

Guido Schweers, Leiter der Kinder- und Jugendhilfe Hollenberg, betonte, wie wichtig es für die Jugendlichen sei, die ohne Rückhalt einer Familie aufwachsen, beim Übergang in ein selbstständiges Leben begleitet zu werden. Viele Fragen sind im Rahmen der Ausbildung, bei Behördengängen oder anderen alltäglichen Dingen zu klären, bei denen sie nicht auf ihre Familie zurückgreifen können. Die Jugendlichen, die dort zukünftig leben sollen, sind dem Träger gut bekannt, da sie von ihm langfristig begleitet werden. Ein Ansprechpartner für die Bewohner, für die Kita oder die Nachbarn wird dort ein Büro haben. Das Landesjugendamt hat dem Konzept der gemeinsamen Nutzung bei getrennten Eingängen bereits grundsätzlich zugestimmt.

Rainer Gleß und Ali Doğan, Beigeordnete der Stadt Sankt Augustin, gaben zum Schluss noch einen Ausblick auf die Kitaausbauplanung im Stadtgebiet und das weitere Vorgehen für den Neubau in Niederpleis. Da die Stadt das Gebäude nicht selber bauen wird, wird nach Zustimmung des Rates am 14. März die Ausschreibung eines Investorenmodells vorbereitet. Sobald die Planungen konkreter werden, sind weitere Informationen geplant, wie René Puffe, Ortsvorsteher von Niederpleis, ankündigte.

28. Februar 2018