Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

19 Chöre auf der Bühne des Klosterfestes singen Liebeslied an Sankt Augustin

Sehr ambitioniert hatte Bürgermeister Klaus Schumacher gegen Landrat Sebastian Schuster gewettet. Er wollte einen Chor aus allen Sankt Augustiner Chören beim Klosterfest bilden und gemeinsam ein Liebeslied an Sankt Augustin singen. Die Wette ging unentschieden aus.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 10. Juli 2019 wieder ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 12 Euro, sind ab sofort möglich.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

Kinder entdeckten Osterbräuche

Flüchtlingskinder beteiligten sich an Osterspaßaktion

Der Fachbereich Kinder Jugend und Schule der Stadt Sankt Augustin hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kinder aus den Flüchtlingsunterkünften in die bestehenden pädagogischen Freizeitangebote mit aufzunehmen. So konnten bei der diesjährigen Osterspaßaktion unter dem Motto “Osterbräuche aus aller Welt” neun Kinder aus den Flüchtlingsunterkünften an der zweiten Woche der Ferienaktion teilnehmen.

Große und kleine Teilnehmer der Osterspaßaktion

Bei der Osterspaßaktion, die in diesem Jahr an der OGS in Sankt Augustin-Ort stattfand, gab es viele Angebote für jedes Interesse. Die Kinder erfuhren, wie die Menschen in aller Welt das Osterfest feiern. Es wurden Osterkörbchen gebastelt, Ostereier bemalt, Geschichten vorgelesen, Quizspiele veranstaltet und Osterhasen gebacken. Schließlich begaben sich die Kinder auf die Suche nach versteckten Ostereiern.

Um auch die Flüchtlingskinder zur Teilnahme an der Osterspaßaktion einzuladen, besuchten Christina Jung vom Fachdienst Jugendarbeit und Mechthild Mylius vom Fachdienst Soziale Dienste die einzelnen Flüchtlingsunterkünfte der Stadt. Mit Unterstützung einer Dolmetscherin erklärten sie den Eltern und den Kindern, wie wichtig der Kontakt zu anderen Kindern auch außerhalb der Schule ist und dass gemeinsame Aktionen Vertrauen schaffen und das Selbstwertgefühl stärken. Die Flüchtlingsfamilien freuten sich über die persönliche Kontaktaufnahme der Mitarbeiterinnen des Jugendamtes. So konnten auch viele Fragen direkt beantwortet werden.

Vor Beginn der Osterspaßaktion waren die Flüchtlingskinder und deren Eltern eingeladen, die laufende Ferienaktion in der ersten Woche zu besuchen. Hierbei wurde auch der Weg zum Ferienstandort eingeübt. Kinder und Eltern konnten einen ersten Eindruck gewinnen und die Betreuer kennenlernen. Spontan wurde gebastelt und erste Kontakte geknüpft.

Insgesamt 104 Kinder aus Sankt Augustin, darunter neun Flüchtlingskinder aus Syrien, Albanien und Mazedonien, verbrachten gemeinsam ihre Osterferien. Bei einem Abschlussfest mit verschieden Stationen und einem selbstgemachten Buffet strahlten die Gesichter aller Kinder. Wie bei allen Ferienaktionen entstanden auch hier neue Freundschaften.

Christina Jung ist überzeugt: „Diese positive Erfahrung ist der Grundstein dafür, dass sich auch noch mehr Flüchtlingskinder dazu entscheiden werden, an zukünftigen Freizeitangeboten der Stadt Sankt Augustin teilzunehmen. Mutig sein, auch wenn die Sprache noch nicht perfekt ist, schafft Toleranz und Respekt!“

5. April 2016