Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

19 Chöre auf der Bühne des Klosterfestes singen Liebeslied an Sankt Augustin

Sehr ambitioniert hatte Bürgermeister Klaus Schumacher gegen Landrat Sebastian Schuster gewettet. Er wollte einen Chor aus allen Sankt Augustiner Chören beim Klosterfest bilden und gemeinsam ein Liebeslied an Sankt Augustin singen. Die Wette ging unentschieden aus.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 10. Juli 2019 wieder ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 12 Euro, sind ab sofort möglich.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

Generationen begegnen sich auf Augenhöhe

Kita-Kinder luden ihre Großeltern ein

Die Kinder der Kindertagesstätten Waldstraße und Freie Buschstraße luden ihre Großeltern kürzlich ein, mit ihnen einen gemeinsamen Nachmittag zu verbringen. Alle Omas und Opas waren sehr gespannt, was ihre Enkel ihnen zeigen wollten.

Kita-Kinder und Großeltern säen gemeinsam Kresse in selbstgestaltete Becher ein.

Kinder und ihre Großeltern verbindet oft eine ganz besondere Beziehung: Die einen haben ihr ganzes Leben noch vor sich, die anderen haben ein gutes Stück davon bereits gelebt, sind reich an Erfahrungen und erinnern sich meistens gut an ihre eigene Kindheit.

Singen, miteinander spielen, den Kindergarten kennenlernen, Kresse in selbstgestaltete Becher säen und sich gegenseitig ein wenig Zeit schenken, standen im Vordergrund des Nachmittags. Da die beiden Kindertagesstätten Orte des Zusammenlebens sind, in denen unterschiedliche Wertvorstellungen und kulturelle Besonderheiten in der pädagogischen Arbeit Berücksichtigung finden, dekorierten die Kinder einen Norouz-Tisch zum persischen Neuen Jahr und präsentierten ihn ihren Großeltern.

Die Omas und Opas beteiligten sich voller Begeisterung an den verschiedenen Angeboten und so mancher dachte dabei vielleicht an seine eigene Kindergartenzeit. Als Überraschung servierten die Kinder ihren Großeltern ganz stolz ein Stück selbstgebackenen Hefezopf.

Der Nachmittag war leider viel zu schnell vorbei und die Kinder freuen sich schon jetzt auf den nächsten Großelternnachmittag.

1. April 2016