Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Nachfolge gesucht für ausscheidenden ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten Horst Ritter

Nach fünf Jahren als ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter der Stadt Sankt Augustin zieht sich Horst Ritter Ende des Jahres aus Altersgründen zurück. Die Stadt Sankt Augustin sucht deshalb zum 1. Januar 2019 eine Nachfolge für den engagierten und unermüdlichen Fürsprecher der Menschen mit Behinderung in Sankt Augustin. Isabella Praschma-Spitzeck, bereits seit 2007 als ehrenamtliche Behindertenbeauftragte tätig, freut sich auf eine baldige Verstärkung, die Zusammenarbeit und den fachlichen Austausch.

[weiter]

Ehrenamtliche Unterstützung für den Inklusionsbetrieb Insel gGmbH gesucht

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht für den Inklusionsbetrieb Insel gGmbH (Wäscherei und Heißmangel) ehrenamtliche Unterstützung für den Wäschereibetrieb.

[weiter]

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung über die Feiertage und den Jahreswechsel

Die Stadtverwaltung bleibt von Montag, 24. Dezember 2018 bis über die Weihnachtsfeiertage geschlossen. Zwischen den Feiertagen (27. und 28. Dezember 2018) sind die Dienststellen der Stadtverwaltung grundsätzlich regulär geöffnet.

[weiter]

54. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments

Der alte und neue Kindersprecher des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) heißt Jonathan Weiser. In der 54. Sitzung des Gremiums wurde er in seinem Amt bestätigt. Neben der Wahl standen jedoch noch zahlreiche weitere Themen auf der Tagesordnung.

[weiter]

Stadtverwaltung am 13. Dezember 2018 nachmittags geschlossen

Das Rathaus der Stadt Sankt Augustin bleibt am Donnerstag, 13. Dezember 2018 aufgrund der Weihnachtsfeier der Bediensteten nachmittags geschlossen.

[weiter]

Campus Magistrale offiziell eröffnet

Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin, und Prof. Dr. Hartmut Ihne, Präsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, eröffneten jetzt offiziell die Campus Magistrale. Sie ist ein Teilstück der geplanten Wegeverbindung zwischen Hochschule und Haltepunkt Zentrum/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und verläuft entlang der Grantham-Allee vom Campus-Eingang Richtung Rhein-Sieg-Gymnasium. Bund und das Land Nordrhein-Westfalen förderten auf der Grundlage des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) der Stadt Sankt Augustin den Bau der Campus Magistrale mit 70 Prozent.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH begrüßen Wirtschaftsdelegation aus Szentes

Seit zehn Jahren besteht mittlerweile die Städtepartnerschaft mit Szentes in Ungarn. Bei einem Treffen der Stadt Sankt Augustin und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH mit einer Wirtschaftsdelegation aus Szentes wurden nun auch wirtschaftliche Kontakte geknüpft.

Vertreter der Wirtschaft aus Szentes mit Bürgermeister Imre Szirbik (5. v.l.), Sankt Augustins Bürgermeister Klaus Schumacher (3. v. l.) und Wirtschaftsförderer Edgar Bastian (2. v.l.)

In diesem Jahr feiert die Stadt Sankt Augustin die zehnjährige Städtepartnerstadt mit der ungarischen Stadt Szentes. Im Rahmen der „11. Sankt Augustiner Wirtschaftsbühne“ präsentierten sich am 25. und 26. April 2015 acht Unternehmen aus Szentes der Öffentlichkeit. Gleichzeitig wurde die Partnerschaft durch die Benennung der neuen Brücke über die Stadtbahnlinie 66 am Haltepunkt Sankt Augustin Zentrum/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in „Szentes-Brücke“ gewürdigt.

Um auch die wirtschaftlichen Beziehungen mit Szentes weiter voranzutreiben, trafen sich im Anschluss an die Wirtschaftsbühne der Sankt Augustiner Bürgermeister Klaus Schumacher sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) mit einer Wirtschaftsdelegation aus Szentes unter Leitung des Bürgermeisters Imre Szirbik.
Besprochen wurden unter anderem die Themenbereiche des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels sowie die Unterstützungsmöglichkeiten, die die Städte kleinen und mittelständischen Unternehmen bieten. Ein ausführlicher Austausch fand auch zu möglichen Formen der zukünftigen Zusammenarbeit statt. So ist es zum Beispiel denkbar, Jugendlichen aus Szentes ein Praktikum bei Sankt Augustiner Unternehmen zu ermöglichen, damit diese ihre Sprachkenntnisse festigen sowie wertvolle Erfahrungen sammeln können.

Im Juni werden nun Vertreter der Stadt Sankt Augustin sowie der WFG nach Szentes reisen. Hierbei sollen die entstandenen Kontakte noch vertieft und weiter an der erfolgreichen Zusammenarbeit gearbeitet werden.

27. Mai 2015