Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Sechste Bürgerwerkstatt dreht sich um Bildung und Erziehung

Bürgerbeteiligung für den Aktionsplan Inklusion wird damit abgeschlossen

Auch in der sechsten Bürgerwerkstatt zum Kommunalen Aktionsplan Inklusion bietet die Stadt Sankt Augustin Interessierten wieder die Möglichkeit sich aktiv an der Entwicklung zu beteiligen. Am Donnerstag, 11. September 2014 um 18 Uhr geht es diesmal um die Themen Bildung und Erziehung.

Schaubild Inklusion zerbor-fotolia.com

Die Stadt Sankt Augustin erstellt derzeit den Kommunalen Aktionsplan Inklusion. Er soll ein zentrales Planungsinstrument als Leitlinie für zukünftiges Handeln werden. Ziel ist, jeden Menschen in seiner Individualität von der Gesellschaft zu akzeptieren und ihm die Möglichkeit zu geben, in vollem Umfang teilzuhaben und teilzunehmen. Dafür wurden in den vergangenen acht Monaten viele Institutionen, Einrichtungen und Entscheider aber auch die Menschen in Sankt Augustin beteiligt.

Mit der sechsten Bürgerwerkstatt endet nun die Bürgerbeteiligung im Rahmen der Erstellung des Aktionsplanes. Am Donnerstag, 11. September um 18 Uhr im Foyer des Rathauses können Interessierte nochmals aktiv am Aktionsplan mitarbeiten. Wer zu dem Handlungsfeld Bildung und Erziehung einen Beitrag leisten möchte, ist herzlich zur Teilnahme eingeladen. Schulische Inklusion und die Inklusionsplanung im Bereich der Kindertagesbetreuung werden in einem gesonderten Verfahren behandelt. Wie das erfolgt wird an diesem Abend erläutert. Schwerpunkte der Werkstatt sind folgende Themen:

• Vorstellung des Verfahrens zur Aufstellung des Teilplanes schulische Inklusion und der Inklusionsplanung im Bereich Kindertagesbetreuung.

• Außerschulische Bildung:
o offene Kinder- und Jugendarbeit,
o Jugendverbandsarbeit,
o Bildungsangebote für Erwachsene.

• Unterstützung in der Erziehung:
o familienunterstützende Dienste,
o Erziehungsberatung,
o Hilfe zur Erziehung,
o Eingliederungshilfe.


Weitere Themenvorschläge können bis zum 1. September 2014 per E-Mail an kontakt@fogs-gmbh.de eingereicht werden.

In den ersten fünf Bürgerwerkstätten haben die Teilnehmer bereits gute Beispiele, Kritik und Ideen zu den verschiedenen Handlungsfeldern zusammengetragen. Dabei ging es um Themen wie Arbeit und Beschäftigung, Mobilität und Barrierefreiheit, Gesundheit und Pflege, Bauen und Wohnen, Freizeit, Kultur und Sport. Bei der Erstellung des kommunalen Aktionsplans Inklusion finden diese Punkte Berücksichtigung. Informationen zum Aktionsplan, zu den bisherigen Bürgerwerkstätten und dem weiteren Vorgehen gibt es unter www.sankt-augustin.de/inklusion.

26. August 2014