Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

19 Chöre auf der Bühne des Klosterfestes singen Liebeslied an Sankt Augustin

Sehr ambitioniert hatte Bürgermeister Klaus Schumacher gegen Landrat Sebastian Schuster gewettet. Er wollte einen Chor aus allen Sankt Augustiner Chören beim Klosterfest bilden und gemeinsam ein Liebeslied an Sankt Augustin singen. Die Wette ging unentschieden aus.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 10. Juli 2019 wieder ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 12 Euro, sind ab sofort möglich.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Informationsveranstaltung zur Umgestaltung Südstraße

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für das Zentrum soll auch die Südstraße umgestaltet werden. Die erarbeiteten Planungsvarianten werden jetzt der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. In einer Informationsveranstaltung am Montag, 17. Juni 2019 um 18 Uhr können sich insbesondere Anlieger und dortige Gewerbetreibende ein Bild der Planungen machen und mit der Verwaltung über die Varianten diskutieren.

[weiter]

Stadt nutzt Sommerferien zur Sanierung und Renovierung

Über eine Millionen Euro fließen in Erhalt von Schulen und Kindertagesstätten

Auch in diesen Sommerferien sind die Handwerker in den Schulen und Kitas wieder damit beschäftigt, notwendige Sanierungs- und Renovierungsarbeiten vorzunehmen. Angefangen von Malerarbeiten über Fassadensanierung bis zur Umsetzung von Brandschutzkonzepten erstrecken sich die Arbeiten über das ganze Stadtgebiet. Im Rhein-Sieg-Gymnasium beginnt die Sanierung der Fachräume für Chemie und Physik.

Vorbereitung für die Fassadenerneuerung am ehemaligen Hauptschulgebäude im Schulzentrum Menden

Schneller als in der ursprünglichen Planung vorgesehen, werden die Chemie- und Physikräume des Rhein-Sieg-Gymnasiums saniert. Eigentlich sollten sich die Arbeiten über die Sommerferien 2014 und 2015 strecken. Nach umfassenden Absprachen zwischen Schule, Schulverwaltung und Gebäudemanagement und entsprechenden Umplanungen konnten die Arbeiten auf das Jahr 2014 vorgezogen werden. Jetzt sollen die vier Räume einschließlich der Vorbereitungsräume bereits nach den Herbstferien fertiggestellt sein. Die Kosten betragen voraussichtlich 1,5 Millionen Euro.

Auch im Schulzentrum Niederpleis wird an den naturwissenschaftlichen Räumen gearbeitet. Der komplette Gebäudekomplex wird brandschutztechnisch auf den neuesten Stand gebracht. Dazu gehört beispielsweise die Errichtung eines zweiten Rettungsweges aus allen Fachräumen. Einen neuen Anstrich erhalten die Räume in diesem Zuge ebenfalls. Die Arbeiten können nicht in den Sommerferien abgeschlossen werden, sondern werden in den Herbst- und Weihnachtsferien fortgesetzt. Insgesamt werden eine Dreiviertel Millionen Euro in das naturwissenschaftliche Gebäude investiert.

Die Arbeiten im Schulzentrum Menden gehen ebenfalls in den Sommerferien weiter. Im Rahmen der Fassadensanierung am ehemaligen Hauptschulgebäude werden jetzt Fenster ausgetauscht und der Sonnenschutz montiert. Insgesamt knapp 2,7 Millionen Euro stehen für diesen Bauabschnitt zur Verfügung.

Im Treppenhaus des Hauptgebäudes der Grundschule Hangelar muss das Geländer erhöht werden. Die Sicherheitsbestimmungen fordern mittlerweile eine Höhe von bis zu 110 Zentimetern. An der Gemeinschaftsgrundschule Menden wird während der Sommerferien die Kanalsanierung am Standort Mittelstraße abgeschlossen. Anschließend kann mit der Umgestaltung des Schulhofs begonnen werden.

In fast allen Kindertagesstätten der Stadt finden Malerarbeiten während der Schließzeiten der Kita statt. So werden die Kinder nicht durch Farbgeruch belästigt.

Wie bereits berichtet, haben jetzt auch die Sanierungsarbeiten an der Sporthalle des Rhein-Sieg-Gymnasiums begonnen. Knapp 2,3 Millionen Euro werden hier in den nächsten neun Monaten verbaut. Neben notwendigen Brandschutzsanierungen, Erneuerung der Trinkwasserinstallationen, des Heizungssystems, von Bodenbelägen und vielem mehr, muss die komplette Hallendecke saniert werden. Der Schul- und Vereinssport wird in dieser Zeit verlagert.

22. Juli 2014