Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

19 Chöre auf der Bühne des Klosterfestes singen Liebeslied an Sankt Augustin

Sehr ambitioniert hatte Bürgermeister Klaus Schumacher gegen Landrat Sebastian Schuster gewettet. Er wollte einen Chor aus allen Sankt Augustiner Chören beim Klosterfest bilden und gemeinsam ein Liebeslied an Sankt Augustin singen. Die Wette ging unentschieden aus.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 10. Juli 2019 wieder ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 12 Euro, sind ab sofort möglich.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

Neue Gesichter besuchen die neugeborenen Sankt Augustiner

Ines Kunkel und Eva Seibold bieten kurz nach der Geburt Unterstützung

Ines Kunkel und Eva Seibold sind die beiden neuen Hebammen, die Eltern neugeborener Sankt Augustiner auf Wunsch einen Besuch abstatten. Dabei haben sie viel Erfahrung und Wissen, aber auch den Elternatlas im Gepäck.

Neue Hebammen mit Marcus Lübken und Mechthild Mylius

v.l.n.r.: Eva Seibold, Ines Kunkel (Hebammen), Marcus Lübken (Beigeordneter für Jugend), Mechthild Mylius (Koordinatorin Netzwerk Frühe Hilfen)

„Sind die Kinder klein, gib ihnen Wurzeln, sind sie größer geworden, gib ihnen Flügel“. Mit diesen einleitenden Worten von Johann Wolfgang von Goethe begrüßt Bürgermeister Klaus Schumacher die Eltern von Neugeborenen. Damit verbunden ist das Angebot des Besuchs einer Familienhebamme.

Wenn die Alltagssituation mit dem neuen Familienmitglied sich schon ein wenig eingespielt hat, erste Fragen oder Unsicherheiten auftauchen, besucht die Familienhebamme die Eltern. Dies geschieht, wenn gewünscht, meist acht bis zwölf Wochen nach der Geburt. Neben viel Erfahrung und Wissen bringen die Hebammen auch den Elternatlas der Stadt Sankt Augustin und einen Babyschlafsack mit.

Der Elternatlas erhält viele Informationen rund ums Kind. Eine detaillierte Übersicht zeigt die vielfältigen Angebote in der Stadt Sankt Augustin auf. So finden sich hier zum Beispiel die Angebote der verschiedenen Institutionen und Einrichtungen in Sankt Augustin, direkt mit Adressen und Telefonnummern.

Bereits seit 2009 gibt es dieses Angebot in Sankt Augustin. Damals wie heute ist das städtische Angebot einer Familienhebamme für eine Stadt unserer Größenordnung nicht selbstverständlich. Ina Spring hat in den letzten fünf Jahren mit ihren Besuchen zu einer hohen Akzeptanz in den Familien beigetragen. Etwa 75 Prozent der Eltern nehmen das Angebot der Stadt an. Die Resonanz ist sicherlich auch deshalb so hoch, weil sich die Qualität des Angebots bei den Eltern herumspricht. Ina Spring kann die Tätigkeit aufgrund einer beruflichen Veränderung allerdings nicht mehr fortführen.

Eva Seibold und Ines Kunkel, zwei ebenso qualifizierte und motivierte Hebammen, führen das Angebot jetzt weiter. Sie beantworten bei ihrem Besuch Fragen zum Stillen und Abstillen, Rückbildung, Schlafgewohnheiten, Trink- und Schreiverhalten und vielem mehr. Sie informieren auch über aktuelle Angebote und weitere Unterstützungsmöglichkeiten.

Fragen zum Willkommensbesuch der Familienhebamme beantwortet Mechthild Mylius unter der Telefonnummer 02241/243-472 oder per E-Mail an mechthild.mylius@sankt-augustin.de .

17. Januar 2014