Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Baugenehmigung HUMA-Neubau erteilt

Vorbereitende Arbeiten für den ersten Bauabschnitt beginnen in Kürze

Wenige Stunden nach Unterzeichnung der Baugenehmigung für den Neubau des HUMA Einkaufspark überreichten gestern Bürgermeister Klaus Schumacher und der Erste Beigeordnete Rainer Gleß fünf Ordner mit den notwendigen Planunterlagen an Lars Johannsen, Mitglied der Geschäftsleitung der Jost Hurler Gruppe. Noch im November beginnen die Bauarbeiten für den ersten Bauabschnitt.

Bürgermeister Klaus Schumacher und Erster Beigeordneter Rainer Gleß übergeben fünf Aktenordner an Lars Johannsen (Mitte). Alle drei freuen sich.

Große Freude bei den Beteiligten. Bürgermeister Klaus Schumacher und Erster Beigeordneter Rainer Gleß übergeben die Baugenehmigung an Lars Johannsen (Mitte).

Im Juni 2013 beantragte die Jost Hurler Beteiligungs- und Verwaltungsgesellschaft formell die Baugenehmigung für den Neubau des HUMA Einkaufsparks. Vorausgegangen waren viele Abstimmungstermine zwischen Verwaltung und den Projektverantwortlichen der Jost Hurler Gruppe. Fachingenieure für Brandschutz, Schallschutz und weitere Fachleute wurden bereits im Vorfeld hinzugezogen. Nur durch diese Vorarbeit konnte die Baugenehmigung innerhalb von vier Monaten bearbeitet und dann bereits am 16. Oktober 2013 erteilt werden.

Bürgermeister Klaus Schumacher hob nochmals die Bedeutung dieses Projektes für Sankt Augustin hervor. „Der Neubau in der jetzt gemeinsam erarbeiteten Ausprägung bereichert und belebt das Stadtzentrum und schafft nicht nur ein neues Einkaufszentrum, sondern ermöglicht urbanes Leben, wie es dies bislang im Sankt Augustiner Zentrum nicht gab.“ Rainer Gleß betonte die konstruktive und zielgerichtete Zusammenarbeit mit den Bauherren. Sowohl in den beteiligten Fachbereichen der Verwaltung als auch bei der Unternehmensgruppe Jost Hurler wurde das Projekt mit viel Engagement, Einsatz und in zahlreichen Arbeitsstunden gemeinsam vorangetrieben.

Blick auf den Parkplatz zwischen Stadtbahnlinie und Haupteingang HUMA.

Fläche des ersten Bauabschnitts HUMA-Neubau

Lars Johannsen fasste die vergangenen Jahre mit ihren zahlreichen intensiven fachlichen Gesprächen, Diskussionen und gemeinsamen Abwägungen wie folgt zusammen: "Die – aus Sicht der Stadtentwicklung richtige – Entscheidung, mit der Projektmaßnahme auch die gesamte Innenstadt in eine übergreifende und zukunftsweisende Planung mit einzubeziehen, erhöhte die Herausforderung an alle Beteiligte. Aber gerade die Betrachtung des Projektes im Gesamtkontext des Masterplan Urbane Mitte und auch die beispiellose Beteiligung der Öffentlichkeit, hat zu den jetzt kurz vor der Realisierung stehenden Plänen geführt. Das Zentrum entwickelt sich damit zukünftig zu einem Ort mit Aufenthaltsqualität“.

Die durch die Stadt Siegburg angekündigte Klage gegen den Bebauungsplan „Zentrum“ und die Baugenehmigung nehmen Stadt und Investor gelassen zur Kenntnis. Die Klage hat zunächst keine Auswirkung auf das Projekt betont Rainer Gleß. „Ärgerlich ist, dass der Stadt vorgeworfen wird, sie hätte sich nicht an Vereinbarungen gehalten. Dabei wurden alle umliegenden Kommunen bei den Planungen beteiligt. Im Übrigen ist es durchaus legitim einen Teil der Kaufkraft der Sankt Augustiner Bevölkerung vor Ort zu halten.“ Derzeit liegt die Kaufkraftbindung der Sankt Augustiner Bevölkerung nur bei 50 %. Die Verträglichkeit für die Region wurde in umfassenden und detaillierten Gutachten belegt.

Im November beginnen die vorbereitenden Maßnahmen für den ersten Bauabschnitt auf dem jetzigen Parkplatz zwischen der Stadtbahnlinie und dem alten Haupteingang. Zusätzliche Parkkapazitäten stehen bereits an der Rathausallee zur Verfügung. Außerdem wird der Haupteingang Richtung Südstraße verlagert. Aufmerksame Besucher des HUMA konnten in den letzten Tagen dort bereits Aktivitäten feststellen.

Zeitplan

Blick auf HUMA aus Richtung S66 mit altem Haupteingang. Der neue Eingang befindet sich für die Bauphase rechts, Richtung Südstraße

Blick auf HUMA mit altem Haupteingang. Der neue Eingang befindet sich für die Bauphase rechts, Richtung Südstraße

Mit den bauvorbereitenden Maßnahmen wurde bereits begonnen. Am Samstag, 23. November 2013 soll die Eröffnung des neuen Eingangs gefeiert werden.

Der erste Bauabschnitt soll 2015 fertiggestellt sein. Anschließend wird der alte HUMA abgerissen und der zweite Bauabschnitt errichtet. Die Fertigstellung des neuen Zentrums ist für 2017 geplant.

17. Oktober 2013