Anliegen

Zinssenkungsantrag

Für Baudarlehen des Landes Nordrhein-Westfalen, die von Eigentümer*innen von selbst genutztem Wohneigentum in Anspruch genommen wurden, erhebt die NRW.BANK nach einem festgelegten Zeitraum (fünf Jahre für Förderzusagen ab 2002; 10 Jahre für Förderzusagen bis 2001) erstmalig Zinsen, bzw. die NRW.BANK erhöht den Zinssatz.

Für Darlehnsnehmer*innen besteht die Möglichkeit, bei der NRW.BANK einen Antrag auf Zinssenkung zu stellen. Der Fachdienst Wohnen der Stadt Sankt Augustin bescheinigt auf Antrag die genaue Unter-, bzw. Überschreitung der Einkommensgrenze. Unter Vorlage dieser Bescheinigung kann dann der Antrag auf Zinssenkung bei der NRW.BANK gestellt werden. Weitere Informationen über die Verzinsung von Baudarlehen für selbst genutztes Wohneigentum erhalten Sie hier.

 

Welche Unterlagen benötige ich?

  • Antrag auf Zinssenkung
  • Einkommenserklärung (für jeden/jede Haushaltsangehörige/n mit eigenem Einkommen ist eine eigene Erklärung notwendig)
  • Einkommensnachweise (z.B. Verdienstbescheinigungen, Rentenbescheide, Leistungsbescheide, Einkommenssteuerbescheide
    Unterhaltsleistungen etc.)

 

Entstehen mir Kosten?

Die Gebühr für die Ausstellung der Bescheinigung beträgt 10 Euro.

 

Formulare

Einkommenserklärung für öffentlich geförderte Wohnungen (Druckversion)
Einkommenserklärung für öffentlich geförderte Wohnungen (Online-Version)
Hinweise zur Einkommenserklärung für öffentlich geförderte Wohnungen (Druckversion)
Zinssenkungsantrag (Druckversion)
Zinssenkungsantrag (Online-Version)

Kontaktinformation

Ansprechpartner
Zip/Post Code
Wohngeldstelle
This is default text for notification bar