Home

Ortsausschuss Menden

Sankt Augustin - Menden 1951 e.V.

Siegburger Strasse 47
53757 Sankt Augustin

Tel.: 02241/315617

E-Mail: giesenudo@web.de
http://www.ortsausschuss-menden.de

 

Aktuelles

Innenministerium entlastet Zentrale Unterbringungseinrichtung

Bis zum 21. April 2017 sollen 50 Flüchtlinge im Dublin III-Verfahren aus der Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) Sankt Augustin in andere Einrichtungen verlegt werden. Bürgermeister Klaus Schumacher fordert weiterhin die Beendigung des Pilotprojekts Ausreisezentren für Dublin III-Flüchtlinge. Die Evaluierung der Pilotphase durch das Land NRW soll bereits Ende April 2017 beginnen.

[weiter]

Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen

Ab Dienstag, 18. April 2017 ist das Wahlbüro der Stadt Sankt Augustin geöffnet. Im Wahlbüro, das im kleinen Ratssaal des Rathauses eingerichtet und barrierefrei zugänglich ist, bearbeiten die Mitarbeiter Briefwahlanträge und beantworten Fragen bezüglich der Eintragung in das Wählerverzeichnis sowie der Ausübung des Wahlrechts.

[weiter]

Termine

Sa, 06.05.2017 13:00 bis
18:00

Sankt Augustiner Mai - Kunst und Gourmäh im Frühling

Ausstellung von Kunsthandwerk

[weiter]

So, 07.05.2017 11:00 bis
18:00

Sankt Augustiner Mai - Kunst und Gourmäh im Frühling

Ausstellung von Kunsthandwerk

[weiter]

Menden

Die größten Gewerbegebiete der Stadt liegen in Menden. Aber auch viele neue Wohngebiete entstehen. Rund um die Burgstraße liegt der historische Ortskern Mendens. Dort kann der denkmalgeschützte alte Friedhof als Park und Grünfläche genutzt werden.

Ortsvorsteher Menden Karl-Heinz Baumanns

Ortsvorsteher Menden

Karl-Heinz Baumanns

Tel.: 02241/911036
E-Mail: ortsvorsteher-menden@t-online.de 

Historisches

Ortseingang ca. 1960 Bildsammlung Stadtarchiv

Ortseingang um 1960

1070 findet sich Menden erstmals in den schriftlichen Quellen. Entstanden an einer Siegschleife während der fränkischen Landnahme im 6. Jahrhundert entwickelten sich mit Ober- und Niedermenden zwei Siedlungskerne, die erst 1935 vereinigt wurden.

Menden bildete bald ein eigenes Kirchspiel mit der (alten) Kirche St. Augustinus im Zentrum. Die Orte waren bis in die Neuzeit vor allem landwirtschaftlich geprägt. An größeren Bauten fanden sich neben der Kirche die Burg sowie einige Höfe, wie der Bödinger Hof, der Steinsche Hof oder der noch bestehende Fronhof. Menden wurde in französischer Zeit Sitz der gleichnamigen Mairie Menden, die von den Preußen ab 1815 in die „Bürgermeisterei“ bzw. später das „Amt“ Menden überführt wurde.

Ortseingang heute Heinrich Dittmar - Heimatgeschichtlicher Arbeitskreis

Ortseingang heute

Ende des 19. Jahrhunderts wurde damit begonnen, die Sieg, die bis dahin bei Hochwasser häufig ihr Bett verändert hatte, einzudeichen. Rechts der Sieg gehörte bis zur Gebietsreform 1969 mit der Friedrich-Wilhelms-Hütte jener Bereich zu Menden, der in der Industrialisierung das größte Wirtschaftspotential entfaltete. Heute dominieren die Gewerbegebiete „Einsteinstraße“ und „Am Bahnhof“.

Zahlreiche neue Wohngebiete, aus denen der „Kaiserbau“ monolithisch aufragt, umgeben die Fachwerk- und Backsteinhäuser in den beiden alten Ortskernen. Die Einwohnerzahlen sind von 421 (1816) über 1468 (1895) auf heute fast 11.000 gestiegen.

Ortsausschuss Menden

Sankt Augustin - Menden 1951 e.V.

Siegburger Strasse 47
53757 Sankt Augustin

Tel.: 02241/315617

E-Mail: giesenudo@web.de
http://www.ortsausschuss-menden.de