Home

Aktuelles

Our Favourite Things

Am Freitag, 24. November 2017, um 19.00 Uhr lädt die Musikschule der Stadt Sankt Augustin zu einem vielfältigen Jazzkonzert ins Haus Menden, An der Alten Kirche 3, ein. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 3 Euro. Musikschüler haben freien Eintritt.

[weiter]

Schüleraustausch an der Fritz-Bauer-Gesamtschule

Die Fritz-Bauer-Gesamtschule hatte erneut Besuch aus Israel. Schüler der Hayovel Junior High School aus Sankt Augustins Partnerstadt Mewasseret Zion waren im Oktober zu Gast. Gemeinsam mit den deutschen Schülern erlebten sie ein abwechslungsreiches Programm. Bürgermeister Klaus Schumacher freute sich über den Besuch der jungen Gäste im Rathaus.

[weiter]

Termine

Fr, 24.11.2017 19:00

Our Favourite Things

Erleben Sie ein Jazzkonzert mit den Lieblingsstücken der Dozenten der Musikschule in dem sich Neues und Bekanntes gegenübersteht.

[weiter]

Sa, 25.11.2017 15:00

Viertes Country und Lindance Festival der Desert Scorpions

mit Live Musik von Sweddy, Angie und Hillbilly Deluxe

[weiter]

Bildungspartnerschaft Archiv und Schule

Klasse 9d, Schulleiterin Birgit Fels, Bürgermeister Klaus Schumacher, Stadtarchivar Michael Korn

Abschluss der Bildungspartnerschaft mit dem Rhein-Sieg-Gymnasium am 28.5.2016.

Das Stadtarchiv Sankt Augustin ist Partner des landesweiten Programms „Bildungspartnerschaft Archiv und Schule“, um mittel- bis langfristig mit Schulen zusammen zu arbeiten.

Eine erste Bildungspartnerschaft schloss das Stadtarchiv im Februar 2013 mit der Gesamtschule der Stadt Sankt Augustin, eine zweite im April 2016 mit dem Rhein-Sieg-Gymnasium.

Landesprogramm Archiv und Schule

Die Initiative "Bildungspartner NRW - Archiv und Schule" fördert die systematische Zusammenarbeit von Archiven und Schulen. In den Archiven vor Ort finden Schulen starke Partner: Archivarinnen und Archivare sind Spezialisten für die Geschichte des Heimatortes und der Heimatregion und die Arbeit mit Originalquellen. Gemeinsam können Archiv und Schule die historische Bildung und die Recherchekompetenz der Schülerinnen und Schüler fördern.

Im Archiv werden Schülerinnen und Schüler zu Forschern: Sie können mit authentischen Ton-, Bild- und Textdokumenten arbeiten und lernen deren Eigenheiten wie z.B. alte Schrifttypen kennen. Auf diese Weise erleben sie einen unmittelbaren und unverstellten Zugang zu Vergangenem. Durch den Ortsbezug der Archivalien entsteht auch ein Bezug zur eigenen Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen. Historische Geschehnisse können lebendig und an konkreten Beispielen vermittelt werden. Die vielfältigen Dokumente, die Archive verwahren und erhalten, decken ein breites Themenspektrum ab: Themen wie (regionale) Geschichte, Literatur, Industrie, Stadtentwicklung, Recht und Verwaltung, Politik, Presse oder das Bildungswesen bieten attraktive Anknüpfungspunkte für Unterricht in verschiedenen Fächern.

Mehr Informationen zum Landesprogramm finden Sie hier.