Home

Aktuelles

Sternsinger zu Gast im Rathaus

Unter dem Wahlspruch "Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!" brachten die Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Maria Königin ihren Segen auch in das Sankt Augustiner Rathaus.

[weiter]

Schiedsperson gesucht

Die Stadt Sankt Augustin sucht eine Schiedsfrau/einen Schiedsmann für den Schiedsamtsbezirk Sankt Augustin II (Stadtteile Buisdorf, Birlinghoven, Niederpleis, Mülldorf) die/der gleichzeitig stellvertretende Schiedsperson im Schiedsamtsbezirk I (Stadtteile Menden, Meindorf, Sankt Augustin-Ort, Hangelar) sein soll.

[weiter]

Nach Karneval geht's los!

Das neue Semester der VHS Rhein-Sieg beginnt am 19. Februar. Das Kursprogramm ist in allen öffentlichen Gebäuden, Banken und Sparkassen sowie bei Ärzten und Apotheken erhältlich. Ferner steht es online unter www.vhs-rhein-sieg.de zur Verfügung.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am 22. Januar und am 9. Februar 2018 bestehen geänderte Öffnungszeiten der Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Planung zur Bebauung des ehemaligen Gärtnereigeländes und Marktplatzes in Menden

Am Dienstag, 30. Januar 2018 berät der Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss der Stadt Sankt Augustin über das weitere Vorgehen im Bebauungsplanverfahren 421 – Marktstraße Teil B und C. Die Verwaltung schlägt vor, für alle drei vorgestellten Varianten zunächst ein Lärm- und ein Verkehrsgutachten zu erstellen. Diese Ergebnisse sollen, wie die Ergebnisse aus dem Bürgerdialog, ebenfalls Bestandteil der weiteren Beratungen werden.

[weiter]

Für eine starke inklusive Betreuung

Tagesmütter bildeten sich ein Jahr lang fort

Besser geht immer: Nach diesem Motto haben drei Tagesmütter aus Sankt Augustin jetzt noch einmal die Schulbank gedrückt und sich ein Jahr lang zum Thema Inklusion fortgebildet. Der Zertifikatskurs ermöglicht es den Tagesmüttern, in Zukunft auch Plätze für Kinder mit besonderem Bedarf anbieten zu können.

v.l.n.r. Silke Lehrmann, Fachdienstleiterin Tagesbetreuung für Kinder, die Tagesmütter Zarina Sharif, Meike Kohn und Astrid Buchmüller, Ali Doğan, Beigeordneter für Soziales

Neben verschiedenen Behinderungsbildern, deren Entwicklungsverläufen und Verfahren zur Beobachtung beschäftigten sich Astrid Buchmüller, Meike Kohn und Zarina Sharif auch mit der eigenen Haltung. „Man sollte sich vor jeder Betreuung von jedem Kind ein Bild machen können“, meint Zarina Sharif, Tagesmutter aus Sankt Augustin. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Astrid Buchmüller und Meike Kohn hat sie freiwillig den ersten Zertifikatskurs Inklusion besucht, den das Deutsche Rote Kreuz Siegburg in Kooperation mit den rechtsrheinischen Kommunen entwickelt und angeboten hat.

Der Kurs, den alle drei Tagespflegepersonen erfolgreich, nach 156 Stunden, mit Prüfung abgeschlossen haben, konnte dabei neben Sicherheit und Wissen vor allem eines vermitteln: Einen neuen Blick auf die Welt. Der Kurs ist eine gelungene Investition, da sind sich alle Beteiligten einig. Die Kosten für die Zusatzqualifikation hat die Stadt Sankt Augustin übernommen.

Die Qualifikation zur Tagespflegeperson, 160 Stunden Kurs mit schriftlicher und mündlicher Abschlussprüfung, haben die drei Damen schon längst abgeschlossen. Sie haben bereits einige Jahre lang Erfahrungen in ihrem Beruf gesammelt und unzählige Fortbildungen besucht. Aber der Zertifikatskurs war etwas Besonderes und gibt den Tagesmüttern die Basis, neue Herausforderungen anzunehmen. Für die Betreuung von Kindern mit unterschiedlichen sozialen, gesundheitlichen und kulturellen Hintergründen sind sie nun gut gerüstet. Zarina Sharif hat sich ein festes Ziel gesetzt: „Ich möchte Kindern und Eltern die Hand reichen, helfen, Bindungen aufzubauen“.

Mit einem bunten Blumenstrauß bedankten sich Ali Doğan, Beigeordneter für Soziales bei der Stadt Sankt Augustin, und Silke Lehrmann, Leiterin des Fachdienstes Tagesbetreuung von Kindern, für das Engagement der drei Tagesmütter. Mit dem neuen Zertifikatskurs vertieften sie ihre Fähigkeit, die Betreuung bunter zu gestalten und Kindern mit und ohne Behinderungen gemeinsam einen Platz zu bieten. So ergänzen sie noch einmal die Qualität der inklusiven Betreuung in Sankt Augustin.

Die Fachberatungen Kindertagespflege der Stadt Sankt Augustin im Fachbereich Kinder, Jugend und Schule, sowie beim Kooperationspartner dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Bonn und Rhein-Sieg-Kreis stehen allen Interessierten als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung:

Birgit Bender, Tel. 02241/243-420, E-Mail birgit.bender@sankt-augustin.de
Gabriele Welsch, Tel. 02241/243-478, E-Mail gabriele.welsch@sankt-augustin.de
Carolin Berger, Tel. 02241/9230416, E-Mail carolin.berger@skf-bonn-rhein-sieg.de
Frederike Koch, Tel. 02241/9230417, E-Mail frederike.koch@skf-bonn-rhein-sieg.de

01.09.2017