Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Herbstlaub entsorgen

Ab Donnerstag, 2. November 2017 können Bürger das von öffentlichen Gehwegen, Straßen und Plätzen eingesammelte Laub wieder kostenlos auf den städtischen Friedhöfen entsorgen. Diese Entsorgungsmöglichkeit besteht auch beim Bauhof der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Our Favourite Things

Am Freitag, 24. November 2017, um 19.00 Uhr lädt die Musikschule der Stadt Sankt Augustin zu einem vielfältigen Jazzkonzert ins Haus Menden, An der Alten Kirche 3, ein. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 3 Euro. Musikschüler haben freien Eintritt.

[weiter]

Zwischen Arbeit und Ruhestand

Rund 150 Interessierte kamen Ende Oktober zur Gründungsveranstaltung des ZWAR-Netzwerkes in Sankt Augustin ins Rathaus. Eingeladen hatten die Stadt Sankt Augustin, der Caritasverband, die katholische Kirche und die ZWAR-Zentralstelle NRW alle Niederpleiser und Mülldorfer zwischen 55 und 65 Jahren. Bereits im November beginnen die konkreten Planungen für die ZWAR-Gruppe Mülldorf/Niederpleis.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Für eine starke inklusive Betreuung

Tagesmütter bildeten sich ein Jahr lang fort

Besser geht immer: Nach diesem Motto haben drei Tagesmütter aus Sankt Augustin jetzt noch einmal die Schulbank gedrückt und sich ein Jahr lang zum Thema Inklusion fortgebildet. Der Zertifikatskurs ermöglicht es den Tagesmüttern, in Zukunft auch Plätze für Kinder mit besonderem Bedarf anbieten zu können.

v.l.n.r. Silke Lehrmann, Fachdienstleiterin Tagesbetreuung für Kinder, die Tagesmütter Zarina Sharif, Meike Kohn und Astrid Buchmüller, Ali Doğan, Beigeordneter für Soziales

Neben verschiedenen Behinderungsbildern, deren Entwicklungsverläufen und Verfahren zur Beobachtung beschäftigten sich Astrid Buchmüller, Meike Kohn und Zarina Sharif auch mit der eigenen Haltung. „Man sollte sich vor jeder Betreuung von jedem Kind ein Bild machen können“, meint Zarina Sharif, Tagesmutter aus Sankt Augustin. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Astrid Buchmüller und Meike Kohn hat sie freiwillig den ersten Zertifikatskurs Inklusion besucht, den das Deutsche Rote Kreuz Siegburg in Kooperation mit den rechtsrheinischen Kommunen entwickelt und angeboten hat.

Der Kurs, den alle drei Tagespflegepersonen erfolgreich, nach 156 Stunden, mit Prüfung abgeschlossen haben, konnte dabei neben Sicherheit und Wissen vor allem eines vermitteln: Einen neuen Blick auf die Welt. Der Kurs ist eine gelungene Investition, da sind sich alle Beteiligten einig. Die Kosten für die Zusatzqualifikation hat die Stadt Sankt Augustin übernommen.

Die Qualifikation zur Tagespflegeperson, 160 Stunden Kurs mit schriftlicher und mündlicher Abschlussprüfung, haben die drei Damen schon längst abgeschlossen. Sie haben bereits einige Jahre lang Erfahrungen in ihrem Beruf gesammelt und unzählige Fortbildungen besucht. Aber der Zertifikatskurs war etwas Besonderes und gibt den Tagesmüttern die Basis, neue Herausforderungen anzunehmen. Für die Betreuung von Kindern mit unterschiedlichen sozialen, gesundheitlichen und kulturellen Hintergründen sind sie nun gut gerüstet. Zarina Sharif hat sich ein festes Ziel gesetzt: „Ich möchte Kindern und Eltern die Hand reichen, helfen, Bindungen aufzubauen“.

Mit einem bunten Blumenstrauß bedankten sich Ali Doğan, Beigeordneter für Soziales bei der Stadt Sankt Augustin, und Silke Lehrmann, Leiterin des Fachdienstes Tagesbetreuung von Kindern, für das Engagement der drei Tagesmütter. Mit dem neuen Zertifikatskurs vertieften sie ihre Fähigkeit, die Betreuung bunter zu gestalten und Kindern mit und ohne Behinderungen gemeinsam einen Platz zu bieten. So ergänzen sie noch einmal die Qualität der inklusiven Betreuung in Sankt Augustin.

Die Fachberatungen Kindertagespflege der Stadt Sankt Augustin im Fachbereich Kinder, Jugend und Schule, sowie beim Kooperationspartner dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Bonn und Rhein-Sieg-Kreis stehen allen Interessierten als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung:

Birgit Bender, Tel. 02241/243-420, E-Mail birgit.bender@sankt-augustin.de
Gabriele Welsch, Tel. 02241/243-478, E-Mail gabriele.welsch@sankt-augustin.de
Carolin Berger, Tel. 02241/9230416, E-Mail carolin.berger@skf-bonn-rhein-sieg.de
Frederike Koch, Tel. 02241/9230417, E-Mail frederike.koch@skf-bonn-rhein-sieg.de

01.09.2017