Home

Aktuelles

Kita Im Rebhuhnfeld hat erste Kinder aufgenommen

Seit 1. Februar 2018 ist die städtische Kita Im Rebhuhnfeld in Menden offiziell in Betrieb. Die ersten 20 Kinder werden seitdem betreut. In den nächsten Monaten werden weitere Kinder dazu stoßen. Insgesamt stehen 72 Plätze in vier Gruppen für Kinder ab vier Monaten zur Verfügung. Die Bauzeit betrug nur elf Monate.

[weiter]

Keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten

Am 28. Februar und am 1. März 2018 finden keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten im Sankt Augustiner Rathaus statt.

[weiter]

Rettungsschwimmer gesucht

Für die Freibadsaison sucht die Stadt Sankt Augustin Rettungsschwimmer/innen als Aushilfen.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am Dienstag, 20. Februar 2018 ist die Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin aufgrund einer internen Informationsveranstaltung für die Mitarbeiter erst ab 10.00 Uhr für Ratsuchende geöffnet.

[weiter]

Bürgermeister Klaus Schumacher besucht Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin

Regelmäßig ist Sankt Augustins Bürgermeister Klaus Schumacher in Begleitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) zu Gast bei ortsansässige Unternehmen. Im Januar besuchte er nun Fahrrad XXL Feld.

[weiter]

Aufwertung des Karl-Gatzweiler-Platzes als zentrale Maßnahme im Integrierten Stadtentwicklungskonzept Zentrum

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für das Zentrum soll auch der Karl-Gatzweiler-Platz aufgewertet werden. Ein Förderantrag auf Mittel aus der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden wurde im Januar 2018 gestellt. Am Dienstag, 27. Februar 2018, 18.30 Uhr können sich interessierte Sankt Augustiner über die konkrete Planung im kleinen Ratssaal des Rathauses informieren. Die ausgewählten Bänke stehen bereits jetzt im Foyer des Rathauses zum Probesitzen bereit.

[weiter]

Wasser marsch beim Grillfest der Pflege- und Gastfamilien

Bezirkssozialdienst erweitert Angebot zur Unterstützung der Familien

Der Bezirkssozialdienst der Stadt Sankt Augustin organisierte Mitte Juni das erste Grillfest für Pflege- und Gastfamilien auf dem Abenteuerspielplatz in Mülldorf. Hier konnten sich die Mütter und Väter austauschen, Kontakte knüpfen und so ihre Netzwerke ausbauen. Weitere Angebote der Stadt unterstützen und stärken permanent die Pflegefamilien.

15 Pflegefamilien mit ihren Pflegekindern und eigenen Kindern trafen sich bei schönstem Wetter um einen Nachmittag miteinander zu verbringen. Organisiert vom Bezirkssozialdienst und bereichert durch leckere Gerichte der Familien kam schnell gute Stimmung auf. Die Mütter und Väter hatten Zeit sich auszutauschen, mit den Kindern den Abenteuerspielplatz zu entdecken und ein wenig zu entspannen. Es wurden neue Kontakte geknüpft und Verabredungen getroffen.

Die 30 Kinder nutzten begeistert die Angebote des Abenteuerspielplatzes. Staudämme, neue Wasserwege und Burgen wurden in der Wasser-Matsch-Anlage gebaut. Trampolin, Kicker und die vielen anderen Spielgeräte machten den Kindern großen Spaß. Die Älteren fuhren die Jüngeren im Anhänger spazieren und es gab Wettrennen mit den verschiedensten Geräten. Obwohl sich die Kinder vorher meist nicht kannten, kamen sie schnell in Kontakt und hatten viel Spaß miteinander.

Auch eine Gastfamilie kam mit einem unbegleiteten minderjährigen Flüchtling, den sie vor über einem Jahr aufgenommen hatten, zum Grillfest. Es war schön zu sehen, wie wohl sich der 17-Jährige in seiner Gastfamilie fühlt und wie gut er, nicht nur sprachlich, schon in Deutschland integriert ist.

Eine langjährige Pflegemutter war begeistert, „ Das war sehr schön hier. Der Platz ist toll und bietet den Kindern so viele Möglichkeiten. Können wir das im nächsten Jahr wieder machen?“ Die Veranstaltung wird jetzt ins Jahresprogramm aufgenommen, das bereits Tagesseminare, ein Pflegefamilienwochenende, offene Gesprächskreise in der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche und ein spezielles Angebot für Verwandtenpflegefamilien enthält. Mit diesen Angeboten stärkt der Bezirkssozialdienst die Familien und gibt ihnen gleichzeitig Gelegenheit sich gegenseitig zu unterstützen.

Wer Interesse an der Tätigkeit als Pflegeeltern oder auch Gasteltern für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge hat und sich näher informieren möchte, wendet sich bitte an Frau Lahn-Abed, Tel. 02241/243-538, c.lahn-abed@sankt-augustin.de oder an Frau Krauße, Tel. 02241/243-512, g.krausse@sankt-augustin.de.

30.06.2017