Home

Aktuelles

Das Technische Rathaus wird bezogen

Etwa eineinhalb Jahre dauerte der Umbau des ehemaligen Gebäudes der Post zum Technischen Rathaus. Ab Montag, 11. Juni 2018 stehen nun die Umzüge in das neue Verwaltungsgebäude an. Die betroffenen Dienststellen sind während der Umzugstage nur eingeschränkt erreichbar.

[weiter]

Date deinen Experten!

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr folgt am Mittwoch, 6. Juni 2018 die zweite Auflage des „Speed-Debating“. Es ist das vierte Modul zur Jugendpartizipation in Sankt Augustin und soll einen direkten Kontakt zwischen den Jugendlichen auf der einen Seite sowie Politik, Verwaltung und Vertretern von für Jugendliche relevanten Einrichtungen auf der anderen Seite ermöglichen.

[weiter]

Instrumentenkarussell der Musikschule

Die Musikschule der Stadt Sankt Augustin startet ab dem 1. September 2018 wieder einen neuen Kurs „Instrumentenkarussell“. Das Angebot richtet sich an Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene. Die Kursgebühr beträgt 129 Euro.

[weiter]

Erfolgreiche Ferienhelferschulung

29 jugendliche Helfer der städtischen Ferienaktionen trafen sich kürzlich zur Schulung in den Räumen der Offenen Ganztagsgrundschule in Sankt Augustin-Hangelar. Mit den notwendigen Kenntnissen sind sie nun gut gerüstet und freuen sich auf ihren Einsatz bei den jeweiligen Aktionen.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Aktiv für mehr Vielfalt im Wald

Das Büro für Natur- und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin lädt in Zusammenarbeit mit Revierförster Gerhard Pohl vom Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft engagierte Waldfreunde am Freitag, 29. Juni 2018, um 14.00 Uhr dazu ein, für die heimische Pflanzenvielfalt aktiv zu werden. In einer gemeinsamen Aktion soll dem Drüsigen Springkraut im Niederpleiser Wald der Garaus gemacht werden.

[weiter]

Schülervertretungen trafen sich bereits zum fünften Mal

Weitere Module zur Beteiligung Jugendlicher werden derzeit erprobt

Schülervertretungen aus vier weiterführenden Schulen haben bei ihrem fünften Treffen beschlossen, anlässlich der Bundestagswahl eine gemeinsame U18-Wahl an ihren Schulen zu organisieren. Weitere Mitwirkungsmöglichkeiten für Jugendliche in Sankt Augustin gibt es im Rahmen des ersten Speed-Debatings am 31. Mai und beim Jugendforum für die Stadtteile Mülldorf und Niederpleis am 9. Juni.

Interessierte Kinder und Jugendliche betrachten gemeinsam mit einem Erwachsenen bei einer Partizipationsveranstaltung einen großen Planausschnitt, der an einer Stellwand angebracht ist. Auf dem Plan sind verschiedene Punkte markiert. Ein Junge schaut fragend zu dem Erwachsenen auf.

Das Treffen der Schülervertretungen findet bereits seit Ende 2015 regelmäßig statt. Dort tauschen sich die Teilnehmer über die laufenden Projekte und die Schulvertretungsarbeit an ihren Schulen aus. Aber sie planen auch gemeinsame Projekte, wie jetzt die U18-Wahl im September. Derzeit setzen sie sich für die Durchführung von Miniprojekten ein, die die Stadt Sankt Augustin personell und finanziell unterstützt.

Klaus Engels, bei der Stadt Sankt Augustin zuständig für das Thema Jugendpartizipation, stellte das neue Modul Speed-Debating vor. Am 31. Mai findet es zum ersten Mal in Sankt Augustin statt. Die weiterführenden Schulen benennen sechs Vertreter aus den Jahrgangsstufen acht bis zehn. Auch die Frida-Kahlo-Schule entsendet Vertreter. Hier diskutieren die Jugendlichen mit Vertretern aus Politik und Stadtverwaltung, aber auch aus anderen Bereichen, wie öffentlicher Personennahverkehr, offene Jugendeinrichtungen und Stadtjugendring in Form eines Speed-Debatings. Jeweils zwei Jugendliche sitzen einem Experten gegenüber und haben vier Minuten Zeit, Fragen zu stellen und Anregungen auszutauschen. Dann rücken die Jugendlichen einen Tisch weiter.

Als weiteres Mitwirkungsangebot bereiten die Stadt Sankt Augustin und die evangelische Jugend Mülldorf und Niederpleis für den 9. Juni, 18 bis 20 Uhr, im Jugendtreff „sonderBar“ im Dietrich-Bonhoeffer-Haus ein Jugendforum für die Stadtteile Mülldorf und Niederpleis vor. Jugendliche zwischen 13 und 20 Jahren sind eingeladen, hier ihre Wünsche und Ideen für ihren Stadtteil einzubringen und gemeinsam die Umsetzung zu planen.

Das Partizipationsmodell der Stadt Sankt Augustin

Das aktuelle Partizipationsmodell besteht aus vier Modulen:

  • Vernetzung der Schülervertretungen
  • Miniprojekte
  • Beteiligungsaktionen und Jugendforen
  • Speed-Debating

Die Module zur Partizipation von Jugendlichen knüpfen in neuer Form an das Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlament – KiJuPa – an, das 1991 als eines der ersten Mitwirkungsgremien dieser Art in Deutschland gegründet wurde und am 24.11.2016 seine 50. Sitzung feierte. So bestand bei vielen Abgeordneten, die aus dem KiJuPa „herausgewachsen“ sind, schon lange der Wunsch, in einer ihren Bedürfnissen entsprechenden neuen Partizipationsform weiter mitzumachen. Von 2010 bis 2014 war der Jugendstadtrat das Beteiligungsgremium der Jugendlichen in Sankt Augustin.

17.05.2017