Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Ehrenamtskarte NRW beantragen bringt Vorteile

Inhaber der Ehrenamtskarte NRW erhalten nicht nur in Sankt Augustin Vergünstigungen, häufig in Form von Preisnachlässen, sondern auch bei weiteren am Projekt teilnehmenden Kommunen, Einrichtungen oder Unternehmen. Die Beantragung der Karte kann sich also durchaus lohnen, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.

[weiter]

Anmeldetermine für Schulneulinge im Schuljahr 2019/2020

Die Grundschulen in Sankt Augustin bieten in den kommenden Wochen Infoabende und Tage der offenen Tür an. Hier können sich die Eltern und zukünftigen Schulkinder über das Schulgebäude, die Unterrichtsmethoden, das Lehrerkollegium und vieles mehr informieren. Passend dazu wurde die Broschüre „Sankt Augustin macht Schule“ aktualisiert. Sie steht ebenfalls als Informationsquelle zur Verfügung.

[weiter]

Abschlusskonzert des Workshops Holzblas- und Zupfinstrumente

„Gemeinsames Musizieren macht Spaß“ lautet das Motto des Holzbläser-, Gitarren- und Harfenworkshops, gemeinsam veranstaltet von den Fachbereichen Holzblasinstrumente und Zupfinstrumente der Musikschule der Stadt Sankt Augustin. Schüler und Lehrer präsentieren die Ergebnisse des Workshops am Sonntag, 7. Oktober 2018 um 11 Uhr im großen Ratssaal, Markt 1 in Sankt Augustin. Der Eintritt ist frei.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Tagesmütter und Tagesväter gesucht

Die Stadt Sankt Augustin plant die Anzahl der Betreuungsplätze in der Kindertagespflege bis 2020 auf 220 Plätze zu erhöhen. Dafür sucht sie weitere qualifizierte Tagespflegepersonen. Mit großflächigen Roll-Ups werben die Fachberatungen Kindertagespflege ab Montag, 17. September 2018 im Bürgerservice für die interessante und vielseitige Tätigkeit.

[weiter]

Brückenausbau für S 13 im Bereich Bahnhof Menden startet

Ab Montag, 8. Oktober 2018 wird die Meindorfer Straße (L16) im Bereich der Eisenbahnunterführung einseitig gesperrt. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr während der rund einjährigen Bauphase. Der Zugang zum Bahnsteig ist jederzeit gewährleistet. Überregionale Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren.

[weiter]

Schülervertretungen trafen sich bereits zum fünften Mal

Weitere Module zur Beteiligung Jugendlicher werden derzeit erprobt

Schülervertretungen aus vier weiterführenden Schulen haben bei ihrem fünften Treffen beschlossen, anlässlich der Bundestagswahl eine gemeinsame U18-Wahl an ihren Schulen zu organisieren. Weitere Mitwirkungsmöglichkeiten für Jugendliche in Sankt Augustin gibt es im Rahmen des ersten Speed-Debatings am 31. Mai und beim Jugendforum für die Stadtteile Mülldorf und Niederpleis am 9. Juni.

Interessierte Kinder und Jugendliche betrachten gemeinsam mit einem Erwachsenen bei einer Partizipationsveranstaltung einen großen Planausschnitt, der an einer Stellwand angebracht ist. Auf dem Plan sind verschiedene Punkte markiert. Ein Junge schaut fragend zu dem Erwachsenen auf.

Das Treffen der Schülervertretungen findet bereits seit Ende 2015 regelmäßig statt. Dort tauschen sich die Teilnehmer über die laufenden Projekte und die Schulvertretungsarbeit an ihren Schulen aus. Aber sie planen auch gemeinsame Projekte, wie jetzt die U18-Wahl im September. Derzeit setzen sie sich für die Durchführung von Miniprojekten ein, die die Stadt Sankt Augustin personell und finanziell unterstützt.

Klaus Engels, bei der Stadt Sankt Augustin zuständig für das Thema Jugendpartizipation, stellte das neue Modul Speed-Debating vor. Am 31. Mai findet es zum ersten Mal in Sankt Augustin statt. Die weiterführenden Schulen benennen sechs Vertreter aus den Jahrgangsstufen acht bis zehn. Auch die Frida-Kahlo-Schule entsendet Vertreter. Hier diskutieren die Jugendlichen mit Vertretern aus Politik und Stadtverwaltung, aber auch aus anderen Bereichen, wie öffentlicher Personennahverkehr, offene Jugendeinrichtungen und Stadtjugendring in Form eines Speed-Debatings. Jeweils zwei Jugendliche sitzen einem Experten gegenüber und haben vier Minuten Zeit, Fragen zu stellen und Anregungen auszutauschen. Dann rücken die Jugendlichen einen Tisch weiter.

Als weiteres Mitwirkungsangebot bereiten die Stadt Sankt Augustin und die evangelische Jugend Mülldorf und Niederpleis für den 9. Juni, 18 bis 20 Uhr, im Jugendtreff „sonderBar“ im Dietrich-Bonhoeffer-Haus ein Jugendforum für die Stadtteile Mülldorf und Niederpleis vor. Jugendliche zwischen 13 und 20 Jahren sind eingeladen, hier ihre Wünsche und Ideen für ihren Stadtteil einzubringen und gemeinsam die Umsetzung zu planen.

Das Partizipationsmodell der Stadt Sankt Augustin

Das aktuelle Partizipationsmodell besteht aus vier Modulen:

  • Vernetzung der Schülervertretungen
  • Miniprojekte
  • Beteiligungsaktionen und Jugendforen
  • Speed-Debating

Die Module zur Partizipation von Jugendlichen knüpfen in neuer Form an das Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlament – KiJuPa – an, das 1991 als eines der ersten Mitwirkungsgremien dieser Art in Deutschland gegründet wurde und am 24.11.2016 seine 50. Sitzung feierte. So bestand bei vielen Abgeordneten, die aus dem KiJuPa „herausgewachsen“ sind, schon lange der Wunsch, in einer ihren Bedürfnissen entsprechenden neuen Partizipationsform weiter mitzumachen. Von 2010 bis 2014 war der Jugendstadtrat das Beteiligungsgremium der Jugendlichen in Sankt Augustin.

17.05.2017