Home

Aktuelles

Ideenschmiede bei fairer Cola und Schokolade

Anfang Mai trafen sich Vertreter verschiedener Bereiche des öffentlichen Lebens in Sankt Augustin und gründeten die Aktionsgruppe Fairer Handel Sankt Augustin. Die Gruppe wird in den nächsten Monaten die Bewerbungsunterlagen für die Auszeichnung als Fairtrade Town zusammenstellen und mit verschiedenen Aktionen die Öffentlichkeit auf das Thema aufmerksam machen. Das nächste Treffen ist am Mittwoch, 27. Juni 2018 um 17 Uhr im Rathaus.

[weiter]

Verzicht für einen guten Zweck

350 Euro konnte Bürgermeister Klaus Schumacher gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadtverwaltung jetzt an das Ronald McDonald Haus Sankt Augustin übergeben. Ein Verzicht im Rahmen einer Fastenaktion machte diese Spende möglich.

[weiter]

Weltspieletag am 28. Mai 2018

Das Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) gab in der 53. Sitzung den Startschuss für eine Aktion zum Weltspieletag am Montag, 28. Mai 2018, zu der das Deutsche Kinderhilfswerk aufgerufen hat. Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit möglichst vielen Kommunen und Initiativen, bundesweit große Kreidebilder mitten in den Städten entstehen zu lassen. Die dabei entstehenden Bilder werden dann direkt am Weltspieltag als ein riesiges virtuelles Kreidebild – dem größten Deutschlands – auf der Internetseite des Deutschen Kinderhilfswerks zu sehen sein.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtlichen Wanderführer für den CLUB

Seit vielen Jahren bietet die städtische Begegnungsstätte CLUB an festen Wochentagen Wanderungen für Senioren an. Diese werden von mehreren ehrenamtlichen Wanderführern organisiert. Das Angebot erfreut sich reger Nachfrage. Der ehrenamtliche Organisator einer Wandergruppe möchte nach 10-jähriger Leitung „seine“ Gruppe in andere Hände übergeben. Zum Jahreswechsel 2018/19 wird daher ein ehrenamtlicher Nachfolger gesucht.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Die Deutsche Bahn informiert

Ab voraussichtlich Mitte Juni 2018 ist die Meindorfer Straße (L16) in Sankt Augustin im Bereich der Eisenbahnüberführung einseitig gesperrt. Im Rahmen des Ausbaus der S13 wird die Brücke für ein zusätzliches Gleis verbreitert. Dazu wird die Meindorfer Straße zunächst tiefergelegt, anschließend erfolgt die Verbreitung des Brückenbauwerks mittels Anbau an das Bestandsbauwerk.

[weiter]

Vorbereitungskurs für Pflegeeltern 2017 abgeschlossen

Zum Abschluss trafen sich Bewerber und tätige Pflegeeltern in einem Tagesseminar zum Austausch

Erneut trafen sich Paare in Sankt Augustin zum Pflegeelternvorbereitungskurs. Sie beschäftigten sich dabei intensiv mit den Herausforderungen und Aufgaben einer Pflegefamilie. Hilfreich waren dabei auch die Schilderungen aus erster Hand von zwei bereits tätigen Pflegeeltern und einer ehemaligen, inzwischen erwachsenen, Pflegetochter.

Tafel mit Kreideaufschrift DOC RABE Media - Fotolia.com

Einmal im Jahr bereitet der Bezirkssozialdienst gemeinsam mit der Familienberatungsstelle der Stadt Sankt Augustin Paare auf die mögliche Aufnahme eines Kinders im Rahmen der Vollzeit- oder Bereitschaftspflege vor. Die Paare und Alleinerziehenden erhalten dabei viele fachliche und persönliche Informationen damit sie sich mit ihren Familien gut auf diese Entscheidung vorbereiten und offen und motiviert auf die Aufgabe einlassen können. Der Vorbereitungskurs ist seit 26 Jahren (1991) etabliert und wird inzwischen auch für Familien aus den Kommunen der rechtsrheinischen Kooperationsgemeinschaft des Rhein-Sieg-Kreises angeboten.

Es hat bereits Tradition, dass zur Abschlussveranstaltung auch bereits tätige Pflegeeltern eingeladen werden. Diesmal ging es um die verschiedenen Übergänge, die ein Pflegekind bewältigen muss: Zum Beispiel von der eigenen Familie in die Bereitschaftspflegefamilie oder in eine Einrichtung, anschließend vielleicht zurück in die Familie oder in eine Pflegefamilie. Diese enormen Anpassungsleistungen muss die Pflegefamilie mit viel Zeit und Geduld unterstützen. Dirk Schäfer vom Institut „Perspektive GmbH“, gab hierzu viele Informationen und auch Einblicke durch aussagekräftige, authentische Interviewausschnitte aus den verschiedenen Blickwinkeln. Die Teilnehmer steuerten eigene Erfahrungen bei und konnten sich so die Bedürfnisse der unterschiedlichen Beteiligten deutlich machen.

In Kleingruppen tauschten sich die Teilnehmer später über eigene Erfahrungen, Sorgen und Strategien aus. Im Vordergrund stand dabei die Frage: Wie kann ein Kind unbeschadet mit beiden Familiensystemen (der leiblichen Familie und der Pflegefamilie) aufwachsen, ohne in mögliche Loyalitätskonflikte zu geraten? Eine bereits tätige Pflegemutter betonte: „Nicht nur der wissenschaftliche Blick auf die Beteiligten und die unterschiedlichen Übergängen hat mir neue Anregungen gegeben, sondern auch der Austausch mit den anderen Pflegefamilien und Teilnehmern war mir wichtig. Nur so kann man eigene Sichtweisen überprüfen und dazu lernen“. Und auch Pflegeelternbewerber profitierten von dem Zusammentreffen. „Mir ist nochmal sehr bewusst geworden, welche Rolle Zeit und eine gute Begleitung spielt, um sich auf diese Aufgabe einlassen zu können und dem Kind einen eigenen Platz zu schaffen“, fasste ein Pflegeelternbewerber in der Abschlussrunde seine Gedanken zum Tag zusammen.

Das Jugendamt der Stadt Sankt Augustin betreut derzeit 40 Pflegekinder. Dazu kommen weitere 20 Kinder in Verwandtenpflegestellen.

Neben der Begleitung durch die zuständige Fachkraft des Bezirkssozialdienstes bietet die Familienberatungsstelle intensive Beratung für tätige Pflegeeltern an. Wer Interesse an der Tätigkeit als Pflegeeltern hat und sich näher informieren möchte, wendet sich bitte an

Frau Lahn-Abed, Telefon 02241/243-538, c.lahn-abed@sankt-augustin.de oder
Frau Krauße, Telefon 02241/243-512, g.krausse@sankt-augustin.de.

19.04.2017