Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung fördert Umbau des Karl-Gatzweiler-Platzes

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die Umgestaltung des Karl-Gatzweiler-Platzes und weitere Maßnahmen 2019 mit 1,923 Millionen Euro. Der Bewilligungsbescheid, der Aufschluss über die einzelnen Maßnahmen geben wird, soll Ende 2018 erteilt werden.

[weiter]

Infoabend für Eltern von Viertklässlern

„Sie nehmen die Bildung Ihres Kindes wichtig - und das ist richtig!“ begrüßte Ali Doğan, Beigeordneter für Schule und Bildung der Stadt Sankt Augustin, die Eltern der Viertklässler beim Infoabend zum Übergang zur weiterführenden Schule. Im gut besuchten Ratssaal standen Experten der Sankt Augustiner Schulen sowie des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule Rede und Antwort rund um alle Themen des Übergangs von der Grundschule in die weiterführende Schule.

[weiter]

Zweites Spiel- und Begegnungsfest in der Johannesstraße war ein voller Erfolg

Guten Zuspruch erfuhr das zweite Spiel- und Begegnungsfest in der Johannesstraße in Sankt Augustin-Menden. Bei warmen Temperaturen und Sonnenschein kamen rund 200 junge und erwachsene Besucher auf den dortigen Spielplatz. Neben Spiel und Spaß gab es viele Gelegenheiten zum direkten Austausch mit den Bewohnern des Quartiers.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Während der Herbstferien vom 15. bis zum 26. Oktober 2018 ändern sich die Öffnungszeiten der Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Halbzeit beim Fahrradklima-Test!

Macht das Radfahren in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis Spaß? Unter diesem Motto läuft seit Anfang Oktober wieder der Fahrradklima-Test des ADFC, gefördert durch das Bundesverkehrsministerium.

[weiter]

Weitere Bushaltestellen werden barrierefrei ausgebaut

Nahverkehr Rheinland fördert 2017 Umbau an fünf Standorten

Anfang März 2017 beginnt die Stadt Sankt Augustin mit dem Umbau weiterer Bushaltestellen, um diese barrierefrei zu gestalten. Zunächst erfolgt der Umbau der Haltestelle „Mendener Straße“ an der Stadtbahnhaltestelle in Mülldorf, Fahrtrichtung Bonn und der Haltestellen „Mittelstraße“ in Menden. Anschließend werden die Haltestellen „Wohnpark Eibenweg“ in Niederpleis umgebaut. Möglich ist dies durch die Förderung des Nahverkehr Rheinland.

„Die Stadt Sankt Augustin hat sich zum Ziel gesetzt, alle Bushaltestellen nach und nach barrierefrei und zeitgemäß auszubauen“, betont Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin. Aufgrund der angespannten finanziellen Situation ist dies jedoch nur mit Hilfe von Fördermitteln über einen Zeitraum von mehreren Jahren möglich. Daher wurden die rund 80 Bushaltestellen im Stadtgebiet nach ihrer Nutzung priorisiert. Im Rahmen von größeren Baumaßnahmen wurden bereits in den letzten Jahren einige Haltestellen umgebaut, so zum Beispiel in Niederpleis im Rahmen der Anlage der verschiedenen Kreisverkehre oder im Zentrum bei der Umgestaltung des Haltepunktes.

Die Haltestellen erhalten im Rahmen des Ausbaus neue Bussteige, die es ermöglichen, auch mit Rollstuhl, Kinderwagen oder Rollator stufenlos in den Bus einzusteigen. Taktile Streifen machen die Nutzung der Haltestellen auch für Sehbehinderte leichter. Alle Bushaltestellen werden, soweit noch nicht vorhanden, mit Überdächern und Abfallbehältern ausgestattet. Die Haltestellenschilder werden erneuert und erhalten gut sichtbar den Namen der Haltestelle und die Bezeichnung der Buslinie.

Die Bauzeit beträgt insgesamt etwa sechs Wochen. Umleitungen für den Fuß- und Radverkehr sind ausgeschildert. Die vorübergehende Verlagerung der Bushaltestellen während der Baumaßnahme erfolgt in Abstimmung mit der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft. Die Gesamtkosten für den Umbau der fünf Haltestellen betragen rund 153.000 Euro. Der Nahverkehr Rheinland fördert die Maßnahme mit 90 Prozent.

21.02.2017