Home

Aktuelles

Technisches Rathaus offiziell eröffnet

Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin nahm jetzt offiziell den Schlüssel für das Technische Rathaus von Investor Frank Muders von der Rathausallee 19, Sankt Augustin GdBR entgegen. Die von der Stadt Sankt Augustin angemieteten Räume dienen hauptsächlich seinem technischen Dezernat als neuer Standort. Damit sind alle technischen Organisationseinheiten und die Zentrale Vergabestelle unter einem Dach direkt gegenüber dem Rathaus zu finden.

[weiter]

Löschzug Mülldorf erhält neues Feuerwehrfahrzeug

Ein weiterer wichtiger Baustein des Brandschutzbedarfsplans der Stadt Sankt Augustin wurde umgesetzt. Der Löschzug Mülldorf erhielt beim Tag der offenen Tür aus den Händen von Bürgermeister Klaus Schumacher ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20).

[weiter]

Musikalischer Ausflug in die Stadt der Liebe

Unter dem Motto "Pariser Leben" präsentierte das Collegium Musicum, das Erwachsenenorchester der Musikschule der Stadt Sankt Augustin, Stücke, Tänze und Ouvertüren für Pariser Bühnen. Die begeisterten Zuhörer honorierten die Darbietungen mit lang anhaltendem Applaus.

[weiter]

Begegnungsstätte CLUB fährt zum Zoo nach Neuwied

Am Donnerstag, 26. Juli 2018 lädt die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin interessierte Senioren zu einer Halbtagesfahrt zum Zoo nach Neuwied ein. Der Fahrpreis beträgt 24,50 Euro und umfasst die Kosten für die Busfahrt sowie den Eintritt und die Führung durch den Zoo.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Mobilitätsstation und Radhaus im Zentrum eröffnet

Am Haltepunkt Sankt Augustin Zentrum/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ist in den letzten Wochen eine verkehrsmittelübergreifende Mobilitätsstation entstanden. Hier werden künftig die unterschiedlichsten Fortbewegungsmöglichkeiten wie Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV), Rad- und Fußverkehr, E-Autos und Carsharing-Angebote verknüpft. Vor allem Radfahrer finden im Radhaus attraktive Angebote wie diebstahl- und witterungsgeschützte Stellplätze, kostenlose Ladestationen für E-Bikes, Schließfächer für Fahrradbekleidung und Zubehör und eine fest installierte Luftpumpe.

[weiter]

Weitere Bushaltestellen werden barrierefrei ausgebaut

Nahverkehr Rheinland fördert 2017 Umbau an fünf Standorten

Anfang März 2017 beginnt die Stadt Sankt Augustin mit dem Umbau weiterer Bushaltestellen, um diese barrierefrei zu gestalten. Zunächst erfolgt der Umbau der Haltestelle „Mendener Straße“ an der Stadtbahnhaltestelle in Mülldorf, Fahrtrichtung Bonn und der Haltestellen „Mittelstraße“ in Menden. Anschließend werden die Haltestellen „Wohnpark Eibenweg“ in Niederpleis umgebaut. Möglich ist dies durch die Förderung des Nahverkehr Rheinland.

„Die Stadt Sankt Augustin hat sich zum Ziel gesetzt, alle Bushaltestellen nach und nach barrierefrei und zeitgemäß auszubauen“, betont Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin. Aufgrund der angespannten finanziellen Situation ist dies jedoch nur mit Hilfe von Fördermitteln über einen Zeitraum von mehreren Jahren möglich. Daher wurden die rund 80 Bushaltestellen im Stadtgebiet nach ihrer Nutzung priorisiert. Im Rahmen von größeren Baumaßnahmen wurden bereits in den letzten Jahren einige Haltestellen umgebaut, so zum Beispiel in Niederpleis im Rahmen der Anlage der verschiedenen Kreisverkehre oder im Zentrum bei der Umgestaltung des Haltepunktes.

Die Haltestellen erhalten im Rahmen des Ausbaus neue Bussteige, die es ermöglichen, auch mit Rollstuhl, Kinderwagen oder Rollator stufenlos in den Bus einzusteigen. Taktile Streifen machen die Nutzung der Haltestellen auch für Sehbehinderte leichter. Alle Bushaltestellen werden, soweit noch nicht vorhanden, mit Überdächern und Abfallbehältern ausgestattet. Die Haltestellenschilder werden erneuert und erhalten gut sichtbar den Namen der Haltestelle und die Bezeichnung der Buslinie.

Die Bauzeit beträgt insgesamt etwa sechs Wochen. Umleitungen für den Fuß- und Radverkehr sind ausgeschildert. Die vorübergehende Verlagerung der Bushaltestellen während der Baumaßnahme erfolgt in Abstimmung mit der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft. Die Gesamtkosten für den Umbau der fünf Haltestellen betragen rund 153.000 Euro. Der Nahverkehr Rheinland fördert die Maßnahme mit 90 Prozent.

21.02.2017