Home

Aktuelles

Sternsinger zu Gast im Rathaus

Unter dem Wahlspruch "Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!" brachten die Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Maria Königin ihren Segen auch in das Sankt Augustiner Rathaus.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am 22. Januar und am 9. Februar 2018 bestehen geänderte Öffnungszeiten der Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Helfer für Ferienaktionen 2018 gesucht

Für die diesjährigen Ferienangebote der Stadt Sankt Augustin in den Oster-, Pfingst-, Sommer- und Herbstferien sucht der Fachbereich Kinder, Jugend und Schule wieder Ferienhelfer ab 16 Jahren, die Interesse an einer abwechslungsreichen pädagogischen Ferienbeschäftigung für die Dauer von zwei bis drei Wochen haben. Pro Woche wird eine Aufwandsentschädigung von 120 Euro gezahlt. Voraussetzung zur Mitarbeit ist die Teilnahme an einer von der Stadt durchgeführten Schulung.

[weiter]

Ersatzräume für Jugendzentrum Matchboxx. fertiggestellt

In der Grantham-Allee, in der Nähe des Rhein-Sieg-Gymnasiums, ist in den letzten Wochen das neue Zuhause für das Jugendzentrum Matchboxx. entstanden. Auf etwa 800 Quadratmetern kann der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in den nächsten zwei Jahren bis zur Fertigstellung des Neubaus an der Bonner Straße sein bewährtes Angebot durchführen. Das Gebäude wurde in Modulbauweise errichtet und liegt im Zeit- und Kostenplan.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Streckenausbau der S 13 zwischen Troisdorf und Bonn-Oberkassel

Laut Mitteilung der Deutschen Bahn finden im Rahmen des Ausbaus der S 13 zwischen dem 21. Januar und 28. Februar 2018 Rodungsarbeiten entlang der Strecke zwischen Troisdorf und Sankt Augustin statt. In Sankt Augustin-Menden ist die Strecke von der Siegbrücke bis zum Bahnhof Menden an verschiedenen Abschnitten betroffen.

[weiter]

Weitere Bushaltestellen werden barrierefrei ausgebaut

Nahverkehr Rheinland fördert 2017 Umbau an fünf Standorten

Anfang März 2017 beginnt die Stadt Sankt Augustin mit dem Umbau weiterer Bushaltestellen, um diese barrierefrei zu gestalten. Zunächst erfolgt der Umbau der Haltestelle „Mendener Straße“ an der Stadtbahnhaltestelle in Mülldorf, Fahrtrichtung Bonn und der Haltestellen „Mittelstraße“ in Menden. Anschließend werden die Haltestellen „Wohnpark Eibenweg“ in Niederpleis umgebaut. Möglich ist dies durch die Förderung des Nahverkehr Rheinland.

„Die Stadt Sankt Augustin hat sich zum Ziel gesetzt, alle Bushaltestellen nach und nach barrierefrei und zeitgemäß auszubauen“, betont Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin. Aufgrund der angespannten finanziellen Situation ist dies jedoch nur mit Hilfe von Fördermitteln über einen Zeitraum von mehreren Jahren möglich. Daher wurden die rund 80 Bushaltestellen im Stadtgebiet nach ihrer Nutzung priorisiert. Im Rahmen von größeren Baumaßnahmen wurden bereits in den letzten Jahren einige Haltestellen umgebaut, so zum Beispiel in Niederpleis im Rahmen der Anlage der verschiedenen Kreisverkehre oder im Zentrum bei der Umgestaltung des Haltepunktes.

Die Haltestellen erhalten im Rahmen des Ausbaus neue Bussteige, die es ermöglichen, auch mit Rollstuhl, Kinderwagen oder Rollator stufenlos in den Bus einzusteigen. Taktile Streifen machen die Nutzung der Haltestellen auch für Sehbehinderte leichter. Alle Bushaltestellen werden, soweit noch nicht vorhanden, mit Überdächern und Abfallbehältern ausgestattet. Die Haltestellenschilder werden erneuert und erhalten gut sichtbar den Namen der Haltestelle und die Bezeichnung der Buslinie.

Die Bauzeit beträgt insgesamt etwa sechs Wochen. Umleitungen für den Fuß- und Radverkehr sind ausgeschildert. Die vorübergehende Verlagerung der Bushaltestellen während der Baumaßnahme erfolgt in Abstimmung mit der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft. Die Gesamtkosten für den Umbau der fünf Haltestellen betragen rund 153.000 Euro. Der Nahverkehr Rheinland fördert die Maßnahme mit 90 Prozent.

21.02.2017