Home

Aktuelles

Das Technische Rathaus wird bezogen

Etwa eineinhalb Jahre dauerte der Umbau des ehemaligen Gebäudes der Post zum Technischen Rathaus. Ab Montag, 11. Juni 2018 stehen nun die Umzüge in das neue Verwaltungsgebäude an. Die betroffenen Dienststellen sind während der Umzugstage nur eingeschränkt erreichbar.

[weiter]

Date deinen Experten!

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr folgt am Mittwoch, 6. Juni 2018 die zweite Auflage des „Speed-Debating“. Es ist das vierte Modul zur Jugendpartizipation in Sankt Augustin und soll einen direkten Kontakt zwischen den Jugendlichen auf der einen Seite sowie Politik, Verwaltung und Vertretern von für Jugendliche relevanten Einrichtungen auf der anderen Seite ermöglichen.

[weiter]

Wettbewerbserfolg für Ballettschülerinnen der Musikschule

Beim 4. Internationalen Ballettwettbewerb SPERA, der Anfang Juni in Bad Homburg stattfand, erreichten fünf Ballettschülerinnen der Musikschule der Stadt Sankt Augustin einen hervorragenden 6. Platz. Klemens Salz, Leiter der Musikschule, gratuliert den erfolgreichen Tänzerinnen.

[weiter]

Ehrenamtliche Gärtner für den Park der Steyler Missionare gesucht

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht mehrere Personen mit Kenntnissen und Fertigkeiten im gärtnerischen Bereich, die sich auf ehrenamtlicher Basis im Park der Steyler Missionare engagieren möchten.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Körnerbrötchen, Indianer, Schnitzhandwerk und viel Natur

Wie werden leckere Brote und Brötchen hergestellt? Wie leben Schnecken? Wer tummelt sich in der Wiese? Wie funktioniert eine Kläranlage? Viele Fragen – Antworten dazu gibt es in den Sommerferien 2018. Zu zahlreichen Veranstaltungen, darunter eine Waldwoche für Kinder - mit garantiertem Naturerlebnis - lädt das Büro für Natur- und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin ein. Kinder ab 6 Jahren (zum Teil in Begleitung) können unter fachkundiger Leitung Sankt Augustins Natur mit allen Sinnen erleben, erforschen und selbst kreativ werden.

[weiter]

Dankeschön-Frühstück für ehrenamtlich Tätige im CLUB

Bereits zum 16. Mal lud die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin zu einem „Dankeschön-Frühstück“ ein. Der Dank galt 51 geladenen Gästen für deren tatkräftige und ehrenamtliche Tätigkeit. Bürgermeister Klaus Schumacher würdigte die engagierte und beständige Mitwirkung der Ehrenamtler bei den vielen Veranstaltungen des CLUB im Laufe des Jahres.

Bürgermeister Klaus Schumacher, Sozialdezernent Marcus Lübken, die Leiterin des CLUB Gudrun Ginkel (Tisch in der Mitte) und die Ehrenamtler des CLUB verfolgen einen Musikbeitrag.

Ohne die Hilfestellung der Ehrenamtler würde es schwer fallen, die beliebten Freizeit- und Aktivitätsangebote für die Senioren im und durch den CLUB aufrecht zu erhalten. Die meisten ehrenamtlich aktiven Personen engagieren sich schon seit vielen Jahren und „Neue“ sind stets gerne willkommen.

Gudrun Ginkel, Leiterin der Begegnungsstätte, lobte die ehrenamtlichen Helfer. „Sie engagieren sich in einer vorbildlichen Weise für die Senioren der Stadt Sankt Augustin. Ob es um die Planung und Durchführung der Rad- und Wandergruppen, der Seniorengymnastik, der Ideenwerkstatt, des Computervormittags oder der Hilfe bei den Veranstaltungen des CLUB geht, ich kann mich immer auf Sie verlassen“.

Hervorzuheben bei den Aktionen ist, dass die Helfer immer im Team aktiv sind. Denn im CLUB heißt es: „Ich und Du“! „Wie geht es Dir?“ oder „Kannst du mir helfen?“

Gudrun Ginkel zitierte in ihrer Rede George Bernard Shaw: „Das größte Übel, das wir unseren Mitmenschen antun können, ist nicht sie zu hassen, sondern ihnen gegenüber gleichgültig sein. Das ist absolute Unmenschlichkeit.“

Mit diesen Worten bedankte sich die Leiterin des CLUB und sprach den ehrenamtlichen Helfern ihren Respekt und aufrichtigen Dank aus.

Die Veranstaltung wurde von Klemens Salz, Annegret Jürgens (Querflöte) und Korinna Hertrampf (Cello), sowie Winfried Güthler (Gitarre und Gesang) musikalisch untermalt.

Der anschließende Imbiss fand bei interessanten Gesprächen einen sehr guten Zuspruch. Die Stadt bedankte sich bei den Ehrenamtlern mit Eintrittskarten für die Veranstaltung „Dinner for one - wie alles begann“.

Wer sich an Nachmittagen ehrenamtlich mit seinen Fähigkeiten und Kenntnissen für die Besucher der Begegnungsstätte engagieren möchte, ist herzlich willkommen. Interessenten wenden sich bitte an Begegnungsstätte CLUB, Gudrun Ginkel, Telefon: 02241/243-340.

13.02.2017