Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Schülergruppe aus der Partnerstadt Szentes zu Besuch in Sankt Augustin

Mitte September 2018 war eine Gruppe der 10. Jahrgangsstufe des Horvath-Mihaly-Gimnazium in Szentes zu Gast am Rhein-Sieg-Gymnasium. Auf dem Programm stand auch der Empfang im Rathaus Sankt Augustin durch die Erste stellvertretende Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries.

[weiter]

Anmeldetermine für Schulneulinge im Schuljahr 2019/2020

Die Grundschulen in Sankt Augustin bieten in den kommenden Wochen Infoabende und Tage der offenen Tür an. Hier können sich die Eltern und zukünftigen Schulkinder über das Schulgebäude, die Unterrichtsmethoden, das Lehrerkollegium und vieles mehr informieren. Passend dazu wurde die Broschüre „Sankt Augustin macht Schule“ aktualisiert. Sie steht ebenfalls als Informationsquelle zur Verfügung.

[weiter]

Musikschule lädt ein zum Tag der offenen Tür

Die Musikschule der Stadt Sankt Augustin öffnet am Freitag, 28. September 2018 von 15 Uhr bis 18 Uhr ihre Türen. Alle Interessierte können sich über das breitgefächerte Angebot informieren.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Tagesmütter und Tagesväter gesucht

Die Stadt Sankt Augustin plant die Anzahl der Betreuungsplätze in der Kindertagespflege bis 2020 auf 220 Plätze zu erhöhen. Dafür sucht sie weitere qualifizierte Tagespflegepersonen. Mit großflächigen Roll-Ups werben die Fachberatungen Kindertagespflege ab Montag, 17. September 2018 im Bürgerservice für die interessante und vielseitige Tätigkeit.

[weiter]

Kommunen und Fachleute aus ganz NRW bei Erfahrungsaustausch zur energetischen Quartierserneuerung in Sankt Augustin

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen lud gemeinsam mit der Stadt Sankt Augustin zum Erfahrungsaustausch „Energetische Erneuerung im Quartier“ am 6. September 2018 in den Ratssaal nach Sankt Augustin ein. Die zunehmende Bedeutung der energetischen Erneuerung in den Kommunen, die Beantragung von Fördermitteln wie z. B. im Programm KfW 432 „Energetische Stadtsanierung“ und die Komplexität einer integrierten energetischen Quartierserneuerung erfordern ein hohes Maß an Wissenstransfer und Netzwerkarbeit. Deshalb folgten zahlreiche Vertreter aus Kommunalverwaltungen und Fachplaner der Einladung.

[weiter]

Dankeschön-Frühstück für ehrenamtlich Tätige im CLUB

Bereits zum 16. Mal lud die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin zu einem „Dankeschön-Frühstück“ ein. Der Dank galt 51 geladenen Gästen für deren tatkräftige und ehrenamtliche Tätigkeit. Bürgermeister Klaus Schumacher würdigte die engagierte und beständige Mitwirkung der Ehrenamtler bei den vielen Veranstaltungen des CLUB im Laufe des Jahres.

Bürgermeister Klaus Schumacher, Sozialdezernent Marcus Lübken, die Leiterin des CLUB Gudrun Ginkel (Tisch in der Mitte) und die Ehrenamtler des CLUB verfolgen einen Musikbeitrag.

Ohne die Hilfestellung der Ehrenamtler würde es schwer fallen, die beliebten Freizeit- und Aktivitätsangebote für die Senioren im und durch den CLUB aufrecht zu erhalten. Die meisten ehrenamtlich aktiven Personen engagieren sich schon seit vielen Jahren und „Neue“ sind stets gerne willkommen.

Gudrun Ginkel, Leiterin der Begegnungsstätte, lobte die ehrenamtlichen Helfer. „Sie engagieren sich in einer vorbildlichen Weise für die Senioren der Stadt Sankt Augustin. Ob es um die Planung und Durchführung der Rad- und Wandergruppen, der Seniorengymnastik, der Ideenwerkstatt, des Computervormittags oder der Hilfe bei den Veranstaltungen des CLUB geht, ich kann mich immer auf Sie verlassen“.

Hervorzuheben bei den Aktionen ist, dass die Helfer immer im Team aktiv sind. Denn im CLUB heißt es: „Ich und Du“! „Wie geht es Dir?“ oder „Kannst du mir helfen?“

Gudrun Ginkel zitierte in ihrer Rede George Bernard Shaw: „Das größte Übel, das wir unseren Mitmenschen antun können, ist nicht sie zu hassen, sondern ihnen gegenüber gleichgültig sein. Das ist absolute Unmenschlichkeit.“

Mit diesen Worten bedankte sich die Leiterin des CLUB und sprach den ehrenamtlichen Helfern ihren Respekt und aufrichtigen Dank aus.

Die Veranstaltung wurde von Klemens Salz, Annegret Jürgens (Querflöte) und Korinna Hertrampf (Cello), sowie Winfried Güthler (Gitarre und Gesang) musikalisch untermalt.

Der anschließende Imbiss fand bei interessanten Gesprächen einen sehr guten Zuspruch. Die Stadt bedankte sich bei den Ehrenamtlern mit Eintrittskarten für die Veranstaltung „Dinner for one - wie alles begann“.

Wer sich an Nachmittagen ehrenamtlich mit seinen Fähigkeiten und Kenntnissen für die Besucher der Begegnungsstätte engagieren möchte, ist herzlich willkommen. Interessenten wenden sich bitte an Begegnungsstätte CLUB, Gudrun Ginkel, Telefon: 02241/243-340.

13.02.2017