Home

Aktuelles

Technisches Rathaus offiziell eröffnet

Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin nahm jetzt offiziell den Schlüssel für das Technische Rathaus von Investor Frank Muders von der Rathausallee 19, Sankt Augustin GdBR entgegen. Die von der Stadt Sankt Augustin angemieteten Räume dienen hauptsächlich seinem technischen Dezernat als neuer Standort. Damit sind alle technischen Organisationseinheiten und die Zentrale Vergabestelle unter einem Dach direkt gegenüber dem Rathaus zu finden.

[weiter]

Bürgermeister verhängt Haushaltsperre für ausgewählte Finanzpositionen

Rund 4,3 Millionen Euro Gewerbesteuer muss die Stadt Sankt Augustin 2018 erstatten. Um diesen Ertragsausfall zu kompensieren, hat Bürgermeister Klaus Schumacher heute eine Haushaltssperre für ausgewählte Finanzpositionen angeordnet. Damit wird die Aufstellung eines Nachtragshaushaltes vermieden.

[weiter]

Ferienaktionen 2018

Noch gibt es die Chance mitzumachen bei den Sommeraktionen der Stadt Sankt Augustin! In der Zeit vom 30. Juli bis zum 24. August 2018 sind noch wenige Plätze frei.

[weiter]

Sonnenschein und gute Stimmung beim Grillfest des CLUB

Bürgermeister Klaus Schumacher, Ali Doğan, Beigeordneter für Soziales und Gudrun Ginkel, Leiterin der Begegnungsstätte CLUB, freuten sich über die zahlreichen Besucher beim diesjährigen Grillfest. Leckeres Grillgut, kühle Getränke und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm sorgten für beste Stimmung.

[weiter]

Mobilitätsstation und Radhaus im Zentrum eröffnet

Am Haltepunkt Sankt Augustin Zentrum/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ist in den letzten Wochen eine verkehrsmittelübergreifende Mobilitätsstation entstanden. Hier werden künftig die unterschiedlichsten Fortbewegungsmöglichkeiten wie Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV), Rad- und Fußverkehr, E-Autos und Carsharing-Angebote verknüpft. Vor allem Radfahrer finden im Radhaus attraktive Angebote wie diebstahl- und witterungsgeschützte Stellplätze, kostenlose Ladestationen für E-Bikes, Schließfächer für Fahrradbekleidung und Zubehör und eine fest installierte Luftpumpe.

[weiter]

Grün im Fokus der Stadt Sankt Augustin

Masterplan Freiraum schafft neue Perspektiven für Lebensqualität und Umweltschutz

In der Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss am 13. April 2016 stellte die Stadtverwaltung das Konzept zur Erstellung eines Masterplans Freiraum für die Stadt Sankt Augustin vor. Ziel ist, die unterschiedlichen Freiräume im Stadtgebiet zu erfassen, weiter zu entwickeln oder neu zu gestalten. Die Fortführung der Arbeiten am Konzept wurde einstimmig beschlossen.

Radtourdurch das Pleistal

Ob Bolzplatz, Radweg, Spielplatz oder Biotop - Freiräume stellen für die Lebensqualität der Bewohner einer Stadt eine wichtige Grundlage dar. Sie prägen das Stadtbild und leisten einen wichtigen Beitrag für die individuelle Freizeit- und Erholungsnutzung. Freiräume haben eine große Bedeutung für den Natur- und Artenschutz und beeinflussen die Auswirkungen des Klimawandels positiv.

Seit Ende 2015 erarbeitet das Büro für Natur- und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin den Masterplan Freiraum. Grundlage hierfür ist das 2006 erstellte Stadtentwicklungskonzept 2025, das für den Bereich der Freiräume nun weiter konkretisiert werden soll. Bestehende Planungsvorgaben wie der Flächennutzungsplan, Bebauungspläne oder die Landschaftspläne des Rhein-Sieg-Kreises und eher informelle Planungen und Konzepte wie „Chance 7“ oder das „Siegauenkonzept“ werden dabei berücksichtigt.

Eine Bestandserfassung aller Freiräume und deren Nutzung wird derzeit durchgeführt und diese in einer digitalen Karte erfasst. Freiräume sind Wälder, Grünflächen oder Parks aber auch Straßenbegleitgrün, Einzelbäume oder Gründächer. Zu den Freiräumen zählen die Außenanlage von Schulen oder Kitas, Sport- und Spielflächen, Gartenanlagen und Friedhöfe genauso wie Auenlandschaften oder landwirtschaftlich genutzte Flächen. Weniger offensichtlich aber dennoch als Freiräume zu bezeichnen sind historische Grünanlage wie rund um das Schloss Birlinghoven oder das Steyler Kloster, touristische Attraktionen wie der Flugplatz Hangelar, oder der Golfplatz. Betrachtet werden auch die verbindenden Elemente wie Wege und Radwege und der Aspekt der umweltfreundlichen Mobilität.

Alle Freiräume werden anschließend auf ihre Potentiale und Defizite untersucht. Dabei wird auch der zukünftige Bedarf an Freiräumen ermittelt. In diesem Prozess wird auch die Meinung der Bürger gefragt sein. Der Masterplan Freiraum wird nach Fertigstellung ein Instrument sein, an dem sich zukünftige Planungen der Stadt, orientieren sollen. Er wird kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen benennen und Vorschläge zu deren Finanzierung machen.

Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin, freut sich über die Erarbeitung des Masterplans Freiraum, "Die städtischen Freiräume sind für Natur-, Klima- und Artenschutz und für die Lebens- und Erholungsqualität sehr bedeutsam. Mit der Erstellung des Masterplans Freiraum und den sich daraus ergebenden Maßnahmen leisten wir einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität unserer Bürger.“

14.04.2016