Home

Aktuelles

Das Technische Rathaus wird bezogen

Etwa eineinhalb Jahre dauerte der Umbau des ehemaligen Gebäudes der Post zum Technischen Rathaus. Ab Montag, 11. Juni 2018 stehen nun die Umzüge in das neue Verwaltungsgebäude an. Die betroffenen Dienststellen sind während der Umzugstage nur eingeschränkt erreichbar.

[weiter]

Date deinen Experten!

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr folgt am Mittwoch, 6. Juni 2018 die zweite Auflage des „Speed-Debating“. Es ist das vierte Modul zur Jugendpartizipation in Sankt Augustin und soll einen direkten Kontakt zwischen den Jugendlichen auf der einen Seite sowie Politik, Verwaltung und Vertretern von für Jugendliche relevanten Einrichtungen auf der anderen Seite ermöglichen.

[weiter]

Instrumentenkarussell der Musikschule

Die Musikschule der Stadt Sankt Augustin startet ab dem 1. September 2018 wieder einen neuen Kurs „Instrumentenkarussell“. Das Angebot richtet sich an Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene. Die Kursgebühr beträgt 129 Euro.

[weiter]

Erfolgreiche Ferienhelferschulung

29 jugendliche Helfer der städtischen Ferienaktionen trafen sich kürzlich zur Schulung in den Räumen der Offenen Ganztagsgrundschule in Sankt Augustin-Hangelar. Mit den notwendigen Kenntnissen sind sie nun gut gerüstet und freuen sich auf ihren Einsatz bei den jeweiligen Aktionen.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Die Deutsche Bahn informiert

Ab voraussichtlich Mitte Juli 2018 ist die Meindorfer Straße (L16) in Sankt Augustin im Bereich der Eisenbahnüberführung einseitig gesperrt. Im Rahmen des Ausbaus der S13 wird die Brücke für ein zusätzliches Gleis verbreitert. Dazu wird die Meindorfer Straße zunächst tiefergelegt, anschließend erfolgt die Verbreitung des Brückenbauwerks mittels Anbau an das Bestandsbauwerk.

[weiter]

Wettbewerbserfolge für Ballettschülerinnen der Musikschule der Stadt Sankt Augustin

Anfang Februar nahmen fünf Schülerinnen der Ballettabteilung der Musikschule der Stadt Sankt Augustin erfolgreich am Deutschen Regionalballettwettbewerb in Hamburg teil. Drei Schülerinnen haben sich durch ihre guten Platzierungen für den 20. Deutschen Ballettwettbewerb 2016, der im März in Fürstenfeldbruck ausgetragen wird, qualifiziert.

Louisa Linnemann

Die Schülerinnen wurden von ihrer Ballettlehrerin Gabriela Henze intensiv und mit großem zeitlichem Aufwand auf den Wettbewerb vorbereitet. „Das Ergebnis kann sich sehen lassen“, so der Leiter der Musikschule, Peter Schulte. „Eine bessere Werbung für die Qualität unserer Ballettabteilung kann ich mir nicht vorstellen. Meinen herzlichen Glückwunsch und besonderen Dank an allen Beteiligten des Wettbewerbs.“

In der Kategorie Mini-Solo-Ballett und Mini-Modern Jazz belegte die 9-jährige Louisa Linnemann den 2. und den 4. Platz. In der Kategorie Kinder-Solo-Ballett erreichte Franka Meyer einen 2. und Layla Grimm einen 3. Platz. In der Kategorie Kinder-Solo-Modern belegte Laura Irina Engelmann den 5. Platz. Eva Detsch konnte sich in der Kategorie Kinder-Solo-Ballett auf Spitze mit einem 3. Platz behaupten.

Aufgrund ihrer vorderen Platzierungen haben sich Louisa Linnemann, Franka Meyer und Eva Detsch außerdem für den 20. Deutschen Ballettwettbewerb 2016, der vom 17. bis 20. März 2016 in Fürstenfeldbruck bei München ausgetragen wird, qualifiziert.

Deutscher Regionalwettbewerb

Der Deutsche Regionalwettbewerb wird vom Ballettförderkreis München e. V. bundesweit organisiert und besteht seit 1983. Er ist offen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus privaten Ballettschulen, Tanzvereinen oder sonstigen Einrichtungen, die Ballettunterricht anbieten. Schüler aus staatlichen Ballettschulen und Akademien, die Berufsausbildung anbieten, sind nicht zugelassen. Der Wettbewerb will Lehrern, Schülern und Eltern eine Plattform des gegenseitigen Kennenlernens bieten, verbunden mit einem fairen Wettbewerb für alle Altersstufen. Er soll die Kinder in ihrer Freude am Tanz motivieren, ihnen neue Eindrücke vermitteln und sie darin bestärken, das Tanzen zu lieben. Die Besten haben die Möglichkeit, sich für den Deutschen Ballettwettbewerb oder gar für den Dance World Cup zu qualifizieren.

29.02.2016