Home

Aktuelles

Sternsinger zu Gast im Rathaus

Unter dem Wahlspruch "Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!" brachten die Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Maria Königin ihren Segen auch in das Sankt Augustiner Rathaus.

[weiter]

Schiedsperson gesucht

Die Stadt Sankt Augustin sucht eine Schiedsfrau/einen Schiedsmann für den Schiedsamtsbezirk Sankt Augustin II (Stadtteile Buisdorf, Birlinghoven, Niederpleis, Mülldorf) die/der gleichzeitig stellvertretende Schiedsperson im Schiedsamtsbezirk I (Stadtteile Menden, Meindorf, Sankt Augustin-Ort, Hangelar) sein soll.

[weiter]

Nach Karneval geht's los!

Das neue Semester der VHS Rhein-Sieg beginnt am 19. Februar. Das Kursprogramm ist in allen öffentlichen Gebäuden, Banken und Sparkassen sowie bei Ärzten und Apotheken erhältlich. Ferner steht es online unter www.vhs-rhein-sieg.de zur Verfügung.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am 22. Januar und am 9. Februar 2018 bestehen geänderte Öffnungszeiten der Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Planung zur Bebauung des ehemaligen Gärtnereigeländes und Marktplatzes in Menden

Am Dienstag, 30. Januar 2018 berät der Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss der Stadt Sankt Augustin über das weitere Vorgehen im Bebauungsplanverfahren 421 – Marktstraße Teil B und C. Die Verwaltung schlägt vor, für alle drei vorgestellten Varianten zunächst ein Lärm- und ein Verkehrsgutachten zu erstellen. Diese Ergebnisse sollen, wie die Ergebnisse aus dem Bürgerdialog, ebenfalls Bestandteil der weiteren Beratungen werden.

[weiter]

Erste Erfahrungen im Berufsleben

Stadt Sankt Augustin übernimmt Auszubildende

Auch in diesem Jahr übernimmt die Stadt Sankt Augustin ehemalige Auszubildende und gibt ihnen so die Möglichkeit erste Erfahrungen im Berufsleben zu sammeln. Die jungen Menschen sind jetzt u. a. beim städtischen Bauhof, im Bereich der Bäder und in verschiedenen Fachbereichen der Stadtverwaltung tätig.

v.l.n.r. Thomas Brieger (Personalratsvorsitzender), René Herzogenrath, Bianca Eschweiler, Max Froitzheim, Fabian Brochhausen, Rainer Gleß (Erster Beigeordneter)

Fabian Brochhausen schloss seine Ausbildung als Straßenwärter erfolgreich ab und verstärkt nun das Team des hiesigen Bauhofs und René Herzogenrath ist seit Ende Juni bei der Kläranlage als Fachkraft für Abwassertechnik tätig. Gerrit Gottbehüt beendete seine Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe und unterstützt die Kollegen im Bereich der städtischen Bäder.

Ende August schlossen die beiden Stadtinspektoranwärter im gehobenen Dienst (Bachelor of Laws) ihr Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung erfolgreich ab. Seitdem kümmert sich Carolin Trost bei der Zentralen Vergabestelle beispielsweise um die Festsetzung von Erschließungsbeiträgen. Max Froitzheim, der seit dem Ende seiner Ausbildung in der Personalabteilung beschäftigt ist, freut sich auf die vielen unterschiedlichen Aufgaben. „Ich kann in so vielen Bereichen Erfahrungen sammeln. Ob es das Erstellen von Arbeitsverträgen oder die Veröffentlichung von Stellenausschreibungen ist, ich lerne immer wieder etwas Neues kennen. Außerdem arbeite ich in einem Bereich, der mir aufgrund sich stetig verändernder Rechtsprechung immer neue Herausforderungen bietet.“
Bianca Eschweiler, die ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten erfolgreich beendet hat, ergänzt: „Die Arbeit in der Stadtverwaltung macht mir viel Spaß. Gleich zu Beginn meiner Tätigkeit war ich an der Vorbereitung einer Bürgerinformationsveranstaltung beteiligt und nun freue mich auf meine Aufgaben in der Schulverwaltung.“

Der Erste Beigeordneter Rainer Gleß heißt die neuen Kollegen herzlich willkommen und freut sich auf die Mitarbeit von sechs selbst ausgebildeten und motivierten jungen Menschen.


 

09.11.2015