Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung fördert Umbau des Karl-Gatzweiler-Platzes

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die Umgestaltung des Karl-Gatzweiler-Platzes und weitere Maßnahmen 2019 mit 1,923 Millionen Euro. Der Bewilligungsbescheid, der Aufschluss über die einzelnen Maßnahmen geben wird, soll Ende 2018 erteilt werden.

[weiter]

Haus- und Straßensammlung

Am Montag, 26. November 2018 ab 11.00 Uhr sammelt Bürgermeister Klaus Schumacher gemeinsam mit Vertretern der Bundeswehr für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. im Hit-Markt in Sankt Augustin.

[weiter]

Geister, Hexen und Vampire an der Gutenbergschule

Bei der städtischen Ferienaktion an der Gutenbergschule in Sankt Augustin-Ort erlebten 99 Kinder zwei bunte Herbstwochen. Ein besonderer Höhepunkt war das „Geisterfest“ zum Abschluss.

[weiter]

54. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments

Die Abgeordneten des Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) treffen sich am Donnerstag, 29. November 2018, um 15.00 Uhr im Ratssaal der Stadt Sankt Augustin, Markt 1 zur 54. Sitzung. Auf der Tagesordnung steht die Wahl der Kindersprecherin bzw. des Kindersprechers und der Zeitplan für das „Prädikat Kinderfreundlich 2019“ wird beschlossen.

[weiter]

Sankt Augustiner Manometer-Hersteller empfängt Bürgermeister Klaus Schumacher

Regelmäßig ist Sankt Augustins Bürgermeister Klaus Schumacher in Begleitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) zu Gast bei ortsansässigen Unternehmen. Vor kurzem hat er nun den Sankt Augustiner Manometer-Hersteller Manometer Preiss EMPEO-KBM OHG besucht.

[weiter]

Achtung! Baubeginn wird verschoben - Kanalneubau in der Franz-Jacobi-Straße und Rückbau einer ehemaligen Bachverrohrung in Hangelar

Der Ursprünglich für Mitte November angekündigte Bau eines neuen Kanals in der Franz-Jacobi-Straße in Hangelar wird verschoben. Ebenso der Rückbau einer ehemaligen Bachverrohrung in Hangelar. Auf Grund der Auftragslage der bauausführenden Firma steht ein genauer Zeitpunkt für den Baubeginn derzeit nicht fest. Der Anschluss des neuen Kanals erfolgt an einen Schacht in der Kölnstraße. Die Franz-Jacobi-Straße wird während der Bauzeit für den Kfz-Verkehr gesperrt. Außerdem wird in der Parkanlage an der Kölnstraße, im Kreuzungsbereich Kölnstraße/Josef-Menne-Straße, sowie auf zahlreichen Privatgrundstücken eine ehemalige Bachverrohrung zurückgebaut.

[weiter]

Großes Interesse an Zentraler Unterbringungseinrichtung in Sankt Augustin

Zweite Informationsveranstaltung findet am 19. August um 19 Uhr statt

Die Bürgerinformationsveranstaltung zur Zentralen Unterbringungseinrichtung des Landes NRW am vergangenen Mittwochabend fand so großes Interesse, dass nicht alle Besucher die gekommen waren, Platz fanden. Um auch diesen Bürgern die Gelegenheit zu geben, sich aus erster Hand über die Einrichtung der Zentralen Unterbringungseinrichtung zu informieren und ihre Fragen zu stellen, Sorgen zu artikulieren und ihre Hilfsangebote zu machen, findet am Mittwoch, 19. August um 19.00 Uhr eine zweite Bürgerinformationsveranstaltung statt. Der Ort wird noch bekannt gegeben.

Bürogebäude mit weißer Fassade im Hintergrund. Davor eine Wiese mit Baumbestand.

Ehemalige Medienzentrale

Rund 400 Besucher konnten sich am gestrigen Mittwochabend über die Zentrale Unterbringungseinrichtung des Landes NRW, die ab September in der ehemaligen Medienzentrale einziehen wird, informieren. Der stellvertretende Regierungspräsident der Bezirksregierung Köln, Wilhelm Steitz, gab einen kurzen Abriss über die Situation der Flüchtlingsunterbringung und erläuterte die Gründe für den Standort in der ehemaligen Medienzentrale. Bürgermeister Klaus Schumacher ermunterte in seiner Begrüßung die Besucher ausdrücklich, alle ihre Fragen, auch kritische, zu stellen. Hierfür war viel Raum und die Teilnehmer nutzten diesen lebhaft. Auch wenn beispielsweise die Konzeption der nur vorübergehenden Unterbringung hinterfragt oder eventuelle Belastungen der Anwohner durch Lärm thematisiert wurden, auf generelle Ablehnung stieß die Unterkunft bei den Wortmeldungen nicht. Vielfach wurde bereits in der Veranstaltung ehrenamtliche Unterstützung angeboten.

Der Besucheransturm überstieg die Kapazitäten der Medienzentrale bei weitem, so dass nicht alle Besucher Platz fanden. Für diese wird eine zweite Informationsveranstaltung am 19. August 2015 um 19 Uhr angeboten. Es ist gelungen, zu diesem Termin erneut alle Teilnehmer der ersten Veranstaltung nach Sankt Augustin zu holen.

Die Stadt Sankt Augustin bittet hierfür um Anmeldung per E-Mail an anmeldung-bi@sankt-augustin.de oder telefonisch unter 02241/243-226 mit Angabe des Namens, der Anschrift, einer E-Mail-Adresse und der Personenzahl. Die Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung eine Bestätigung, mit der sie bei der Veranstaltung auf jeden Fall Einlass und einen Sitzplatz bekommen. Anmeldeschluss ist der 12. August 2015. Der Veranstaltungsort wird ebenfalls spätestens mit der Bestätigung bekannt gegeben, da er abhängig von der Anzahl der Anmeldungen festgelegt wird. Die Stadt Sankt Augustin bittet um Verständnis für diese Verfahrensweise.

30. Juli 2015