Home

Aktuelles

Sternsinger zu Gast im Rathaus

Unter dem Wahlspruch "Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!" brachten die Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Maria Königin ihren Segen auch in das Sankt Augustiner Rathaus.

[weiter]

Schiedsperson gesucht

Die Stadt Sankt Augustin sucht eine Schiedsfrau/einen Schiedsmann für den Schiedsamtsbezirk Sankt Augustin II (Stadtteile Buisdorf, Birlinghoven, Niederpleis, Mülldorf) die/der gleichzeitig stellvertretende Schiedsperson im Schiedsamtsbezirk I (Stadtteile Menden, Meindorf, Sankt Augustin-Ort, Hangelar) sein soll.

[weiter]

Nach Karneval geht's los!

Das neue Semester der VHS Rhein-Sieg beginnt am 19. Februar. Das Kursprogramm ist in allen öffentlichen Gebäuden, Banken und Sparkassen sowie bei Ärzten und Apotheken erhältlich. Ferner steht es online unter www.vhs-rhein-sieg.de zur Verfügung.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am 22. Januar und am 9. Februar 2018 bestehen geänderte Öffnungszeiten der Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Planung zur Bebauung des ehemaligen Gärtnereigeländes und Marktplatzes in Menden

Am Dienstag, 30. Januar 2018 berät der Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss der Stadt Sankt Augustin über das weitere Vorgehen im Bebauungsplanverfahren 421 – Marktstraße Teil B und C. Die Verwaltung schlägt vor, für alle drei vorgestellten Varianten zunächst ein Lärm- und ein Verkehrsgutachten zu erstellen. Diese Ergebnisse sollen, wie die Ergebnisse aus dem Bürgerdialog, ebenfalls Bestandteil der weiteren Beratungen werden.

[weiter]

Großes Interesse an Zentraler Unterbringungseinrichtung in Sankt Augustin

Zweite Informationsveranstaltung findet am 19. August um 19 Uhr statt

Die Bürgerinformationsveranstaltung zur Zentralen Unterbringungseinrichtung des Landes NRW am vergangenen Mittwochabend fand so großes Interesse, dass nicht alle Besucher die gekommen waren, Platz fanden. Um auch diesen Bürgern die Gelegenheit zu geben, sich aus erster Hand über die Einrichtung der Zentralen Unterbringungseinrichtung zu informieren und ihre Fragen zu stellen, Sorgen zu artikulieren und ihre Hilfsangebote zu machen, findet am Mittwoch, 19. August um 19.00 Uhr eine zweite Bürgerinformationsveranstaltung statt. Der Ort wird noch bekannt gegeben.

Bürogebäude mit weißer Fassade im Hintergrund. Davor eine Wiese mit Baumbestand.

Ehemalige Medienzentrale

Rund 400 Besucher konnten sich am gestrigen Mittwochabend über die Zentrale Unterbringungseinrichtung des Landes NRW, die ab September in der ehemaligen Medienzentrale einziehen wird, informieren. Der stellvertretende Regierungspräsident der Bezirksregierung Köln, Wilhelm Steitz, gab einen kurzen Abriss über die Situation der Flüchtlingsunterbringung und erläuterte die Gründe für den Standort in der ehemaligen Medienzentrale. Bürgermeister Klaus Schumacher ermunterte in seiner Begrüßung die Besucher ausdrücklich, alle ihre Fragen, auch kritische, zu stellen. Hierfür war viel Raum und die Teilnehmer nutzten diesen lebhaft. Auch wenn beispielsweise die Konzeption der nur vorübergehenden Unterbringung hinterfragt oder eventuelle Belastungen der Anwohner durch Lärm thematisiert wurden, auf generelle Ablehnung stieß die Unterkunft bei den Wortmeldungen nicht. Vielfach wurde bereits in der Veranstaltung ehrenamtliche Unterstützung angeboten.

Der Besucheransturm überstieg die Kapazitäten der Medienzentrale bei weitem, so dass nicht alle Besucher Platz fanden. Für diese wird eine zweite Informationsveranstaltung am 19. August 2015 um 19 Uhr angeboten. Es ist gelungen, zu diesem Termin erneut alle Teilnehmer der ersten Veranstaltung nach Sankt Augustin zu holen.

Die Stadt Sankt Augustin bittet hierfür um Anmeldung per E-Mail an anmeldung-bi@sankt-augustin.de oder telefonisch unter 02241/243-226 mit Angabe des Namens, der Anschrift, einer E-Mail-Adresse und der Personenzahl. Die Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung eine Bestätigung, mit der sie bei der Veranstaltung auf jeden Fall Einlass und einen Sitzplatz bekommen. Anmeldeschluss ist der 12. August 2015. Der Veranstaltungsort wird ebenfalls spätestens mit der Bestätigung bekannt gegeben, da er abhängig von der Anzahl der Anmeldungen festgelegt wird. Die Stadt Sankt Augustin bittet um Verständnis für diese Verfahrensweise.

30.07.2015