Home

Weitere Informationen

Ansprechpartner, aktuelle Fördermöglichkeiten und interessante Links zu dem Thema finden Sie in dieser Übersicht.

Aktuelles

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg weiht Neubauten ein

Nur gut anderthalb Jahre nach Spatenstich (Campus Sankt Augustin) und Grundsteinlegung (Campus Rheinbach) weihten am Montag, 4. Dezember 2017, Annette Storsberg, Staatssekretärin im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und das Präsidium der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) mit Präsident Hartmut Ihne an der Spitze die Hochschulneubauten ein. Sebastian Schuster, Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, und Sankt Augustins Bürgermeister Klaus Schumacher schnitten mit zusammen mit Staatssekretärin und Präsident das blaue Band durch, das den Eingang versperrte. Der symbolische Akt schloss die Einweihung des Neubaus am Campus Rheinbach mit ein.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin bereitet sich auf den Winter vor

Der städtische Bauhof ist auf den kommenden Winter vorbereitet. Die Fahrzeuge wurden mit Schneeschilden und Streuaufsätzen ausgerüstet und überprüft, Streusalz wurde geordert und ein besonderer Winterdienstplan für die Mitarbeiter erstellt. Private Grundstückseigentümer sollten sich ebenfalls vorbereiten und ihre Räumpflicht bei Schnee und Glätte planen.

[weiter]

Termine

Sa, 13.01.2018 19:00 bis
20:30

Wo Eulen heulen - Ein nächtliches Waldabenteuer

Kommt mit und lernt unsere heimischen Eulen kennen! Nachts im Wald erfordert es etwas Mut....

[weiter]

Sa, 20.01.2018 14:00 bis
17:00

Wenn die Berge Feuer spucken - Naturforscher in Aktion (4)

Die Geologin Nicole Detert lässt euch mit vielen faszinierenden Experimenten spannende Fragen zu Vulkanen klären.

[weiter]

Solarpotenzialkataster

Die Sonne schickt bis zu 1000 Watt Strahlungsleistung pro Quadratmeter auf die Erdoberfläche. Das ist mehr als das 6000fache des weltweiten Energiebedarfes. Auch Sie können diese kostenlose und unerschöpfliche Energiequelle nutzen. Ob sich Ihr Hausdach für den Einbau von Solartechnik eignet, können Sie im Solar- und Gründachpotenzialkataster der Stadt ablesen.

Hier geht es zum Solarpotenzialkataster.

Verschaffen Sie sich zunächst einen groben Überblick über die Eignung Ihres Daches für die Nutzung von Sonnenenergie im Solarpotenzialkataster der Stadt Sankt Augustin. Sie erhalten nach Eingabe von Straße und Hausnummer Informationen zur grundsätzlichen Eignung des Daches. Ein Wirtschaftlichkeitsrechner gibt einen ersten Anhaltspunkt, wie die Wirtschaftlichkeit einer Anlage wäre. Bitte beachten Sie, dass die Analyseergebnisse des Katasters auf einem automatisierten Verfahren (Datenbasis der Laserscandaten ist das Jahr 2010) basieren. Eine Fachberatung ersetzt das Kataster nicht. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Gerne können Sie die kostenfreie und anbieterunabhängige Umweltberatung der Stadt Sankt Augustin nutzen. Im persönlichen Gespräch sowie in der umfangreichen Infothek können Sie sich einen ersten Überblick zu verschaffen.

Logo EVG Sankt Augustin Energieversorgungsgesellschaft mbH in blauer Schrift und stilisierter Sonne

Mit der Energieversorgungsgesellschaft Sankt Augustin wurde ein leistungsfähiger Partner gefunden, mit dem die wichtigen städtischen Klimaschutzziele nachhaltig umgesetzt werden können. Dazu gehört auch die Förderung des Solar- und Gründachpotenzialkatasters.

Wärme von der Sonne - Solarthermie

Solar-Vakuumröhren Birgit Dannefelser

Sonnenwärmeanlage auf einem Privathaus

Mit einer thermischen Solaranlage zur Trinkwassererwärmung können Sie über das Jahr gerechnet etwa 60 Prozent der nötigen Heizkosten einsparen. Sofern die Anlage auch die Raumheizung unterstützt, kann die Ersparnis - je nach Anlagendetails - Einsparungen zwischen 20 und 50 Prozent erzielen. Wenn ohnehin eine Heizungserneuerung ansteht, sollten Sie unbedingt über den Einsatz von Solarthermie nachdenken.

Strom von der Sonne - Photovoltaik

PV-Anlage Aldi Lager

Sonnenstromanlage auf dem Dach des ALDI-Zentrallagers in Buisdorf

Vollkommen geräuschlos und ohne Abgase wandeln Photovoltaikanlagen Sonnenlicht direkt in Strom um. Mit einer Anlage auf Ihrem Hausdach, an Ihrer Fassade (auch als architektonisches Element zur Verschattung)oder auf einer Freifläche werden Sie zum Energieunternehmer. Den Strom können Sie ins öffentliche Netz einspeisen oder auch selbst nutzen. Zeitraum und Höhe der Vergütung sind im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) festgelegt.

Weitere Informationen

Ansprechpartner, aktuelle Fördermöglichkeiten und interessante Links zu dem Thema finden Sie in dieser Übersicht.