Home

Weitere Informationen

Allgemeine Informationen zum Projekt, Kontaktdaten des Ansprechpartners und der Projektpartner finden Sie auf der Projektseite.

Beratung

Die Projektverantwortlichen bieten regelmäßig Beratungstermine an. Hierzu werden Sie persönlich eingeladen. Möchten Sie jetzt schon wissen, wann der nächste Termin ist, können Sie sich an
Natalie Nellißen
Tel.: 02241/243-601
natalie.nellissen@sankt-augustin.de wenden.

Fragen und Antworten

Fragen zum Projekt? Antworten finden Sie in dieser FAQ-Übersicht zur KlimaSIEDLUNG PLUS.

Früher und heute

Weitere Fotos und Luftbilder finden Sie in der Bildergalerie.

Aktuelles

Planung zur Bebauung des ehemaligen Gärtnereigeländes und Marktplatzes in Menden

Am Dienstag, 30. Januar 2018 berät der Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss der Stadt Sankt Augustin über das weitere Vorgehen im Bebauungsplanverfahren 421 – Marktstraße Teil B und C. Die Verwaltung schlägt vor, für alle drei vorgestellten Varianten zunächst ein Lärm- und ein Verkehrsgutachten zu erstellen. Diese Ergebnisse sollen, wie die Ergebnisse aus dem Bürgerdialog, ebenfalls Bestandteil der weiteren Beratungen werden.

[weiter]

Streckenausbau der S 13 zwischen Troisdorf und Bonn-Oberkassel

Laut Mitteilung der Deutschen Bahn finden im Rahmen des Ausbaus der S 13 zwischen dem 21. Januar und 28. Februar 2018 Rodungsarbeiten entlang der Strecke zwischen Troisdorf und Sankt Augustin statt. In Sankt Augustin-Menden ist die Strecke von der Siegbrücke bis zum Bahnhof Menden an verschiedenen Abschnitten betroffen.

[weiter]

Termine

Sa, 20.01.2018 14:00 bis
17:00

Wenn die Berge Feuer spucken - Naturforscher in Aktion (4)

Die Geologin Nicole Detert lässt euch mit vielen faszinierenden Experimenten spannende Fragen zu Vulkanen klären.

[weiter]

Berliner Siedlung

Zwei integrierte energetische Quartierssanierungskonzepte lässt die Stadtverwaltung zurzeit erstellen. Den Auftakt machte Ende letzten Jahres die KlimaSIEDLUNG PLUS "Im Spichelsfeld". Nun startet auch die "Berliner Siedlung" in die aktive Phase. Die Bewohner des Quartiers wurden bereits persönlich in einem Anschreiben über das Konzept informiert und sind zur ersten Bürgerveranstaltung in der "Berliner Siedlung" eingeladen worden.

Berliner Siedlung in der Bauphase

In der "Berliner Siedlung" befinden sich ca. 162 Einzelgrundstücke mit etwa 450 Wohneinheiten. Es handelt sich überwiegend um Mehrfamilienhäuser, von denen sich der größte Teil im Eigentum der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft für den Rhein Sieg Kreis mbH (GWG) befindet und von ihr verwaltet wird. Die GWG unterstützt die Stadtverwaltung bei dem Projekt KlimaSIEDLUNGPLUS "Berliner Siedlung“. Angrenzend an den zentralen Bereich der Siedlung mit Mehrfamilienhäusern befinden sich in dem Quartier klassische Einfamilienhäuser in Form von Reihen- und Doppelhäusern. Die zentrale Grünfläche in der „Berliner Siedlung“ beherbergt neben einer Skulptur von Martin Frey auch einen Spielplatz.

Aktuelle Aktivitäten

Berliner Straße - Gebäudetypen mit Grünfläche

Im Sommer wurde die Erstellung der integrierten energetischen Quartierssanierungskonzepte mit der Übergabe der Endberichte an die Stadt abgeschlossen. Die fertigen Berichte geben einen fundierten Überblick über den Energieverbrauch und Entwicklungspotenziale im Quartier. Konkrete Maßnahmenvorschläge zeigen den Bewohnern und der Stadt Wege auf, wie sich das Quartier bis zum Jahr 2040 zur KlimaSIEDLUNGPLUS entwickeln kann. Dabei geht es nicht um irgendwelche Hau-Ruck-Projekte, sondern um nachhaltige Maßnahmen, die sich an den örtlichen Gegebenheiten und den Belangen der Bewohner orientieren. Ideen hierzu wurden in der Konzepterstellungsphase gemeinsam mit Bewohnern und Akteuren aus der Verwaltung und dem öffentlichen Leben erarbeitet. Der komplette Endbericht der KlimaSIEDLUNGPLUS “Berliner Siedlung“ steht Ihnen nun zum Herunterladen zur Verfügung. Hier können Sie die Ergebnisse der Energie- und CO2-Bilanz nachlesen und erfahren, welche Maßnahmen in Ihrem Quartier in den nächsten Jahren möglich sind. Bis allerdings die konkrete Umsetzungsphase startet, sind noch weitere Schritte nötig. Die Bewohner und alle interessierten Bürger werden im Rahmen einer Abschlussveranstaltung noch einmal über das Projekt informiert. Diese Veranstaltung soll voraussichtlich im Oktober stattfinden, ein genauer Termin steht noch nicht fest, wird jedoch rechtzeitig vorher bekannt gegeben. Die Bewohner werden, wie während des gesamten Projektes, hierzu schriftliche Einladungen erhalten.

Während die Abschlussveranstaltung die Möglichkeit bietet, ein Resümee zu ziehen und die Ergebnisse zu diskutieren, stellt sie gleichzeitig auch einen Startschuss dar. Denn nur mit einem Konzept ist noch nichts gewonnen, ein Konzept und vor allem die darin beschriebenen Maßnahmen müssen mit Leben gefüllt werden, damit sie ihre Wirkung entfalten können. Damit dies gelingt, soll in den nächsten drei Jahren ein Sanierungsmanagement damit beauftragt werden, das Konzept KlimaSIEDLUNGPLUS umzusetzen. Ein wesentlicher Schwerpunkt dieses Management bildet dabei die Beratung der Bewohner. Während es bei der Erstellung der Konzepte darum ging, mit Hilfe der Bewohner ein genaues Bild von den Gegebenheiten vor Ort und den Bedürfnissen der Bewohner zu bekommen, wird es bei der Umsetzung darauf ankommen, den Bewohnern etwas zurückzugeben. Informationen, unabhängige Beratung und Unterstützung dabei, vielleicht auch gemeinsam mit Nachbarn, günstige Lösungen für energetische Sanierungen zu entwickeln. Die Vorbereitungen für das Sanierungsmanagement laufen, mit der Erstellung eines Handlungsplans und der Stellung des Förderantrags, derzeit auf Hochtouren. Informationen zum aktuellen Stand und zu den nächsten Schritten wird es ebenfalls bei der Veranstaltung geben.

Weitere Informationen

Allgemeine Informationen zum Projekt, Kontaktdaten des Ansprechpartners und der Projektpartner finden Sie auf der Projektseite.

Beratung

Die Projektverantwortlichen bieten regelmäßig Beratungstermine an. Hierzu werden Sie persönlich eingeladen. Möchten Sie jetzt schon wissen, wann der nächste Termin ist, können Sie sich an
Natalie Nellißen
Tel.: 02241/243-601
natalie.nellissen@sankt-augustin.de wenden.

Fragen und Antworten

Fragen zum Projekt? Antworten finden Sie in dieser FAQ-Übersicht zur KlimaSIEDLUNG PLUS.

Früher und heute

Weitere Fotos und Luftbilder finden Sie in der Bildergalerie.