Umgestaltung Karl-Gatzweiler-Platz September 2021 bis März 2023

Bauarbeiten werden bis März 2023 fertig gestellt

 

Karl-Gatzweiler-Platz Juli 2021

Der Karl-Gatzweiler-Platz zwischen huma, Rathaus, Ärztehaus, Hotel Regina und Konrad-Adenauer-Stiftung ist zwischen 1976 und 1983 entstanden. 1997 wurde der Bereich zuletzt saniert und weist mittlerweile erhebliche Mängel auf.

Auf dem Karl-Gatzweiler-Platz, der Mewasseret-Zion-Brücke sowie im südlichen Bereich bis zur Konrad-Adenauer-Stiftung werden die Flächen seit September 2021 umgebaut und aufgewertet.

Der bestehende Höhenunterschied zwischen Rathaus und huma wird schon immer als Barriere wahrgenommen. Auch deshalb ist es nie gelungen, den Platz zu beleben und die Besucher zum Verweilen einzuladen. Durch die Öffnung des Haupteingangs des Einkaufszentrums auf den Karl-Gatzweiler-Platz besuchen jetzt deutlich mehr Menschen den Platz. Ihnen soll zukünftig eine bessere Aufenthaltsqualität geboten werden.

Eine neue Treppenanlage mit Sitz- und Treppenstufen soll zukünftig die beiden Ebenen verbinden. Bei Veranstaltungen können diese dann entweder als Tribüne oder als Sitzreihen genutzt werden
Die obere Platzebene wird angepasst, um den unterschiedlichen Nutzungsansprüchen durch die angrenzende Außengastronomie und der bestehenden Achse zwischen Stadtbahnhaltepunkt, Rhein-Sieg-Gymnasium, Hochschule und dem Zentrum-West Rechnung zu tragen. Die vorhandenen Spielgeräte werden restauriert, neue kommen hinzu und erhalten einen neuen Standort.

Der Platz soll erstmalig barrierefrei gestaltet werden. Wichtigstes Element ist der Aufzug, der zukünftig alle drei Ebenen miteinander verbindet. Als Zugang zum Aufzug von der oberen Platzebene wird ein Stahlsteg errichtet.

Karl-Gatzweiler-Platz September 2021

Alle oberen Platzbereiche bis über die Mewasseret-Zion-Brücke werden mit einem einheitlichen Bodenbelag ausgestattet. Die übrigen Pflasterflächen werden aufgewertet. Die Geländer an den Lichtraumöffnungen und Treppenanlagen werden erneuert.
Im Zuge der Umbaumaßnahmen werden neue Pflanzkübel errichtet und bepflanzt und Baumersatzpflanzungen vorgenommen. Die Brunnenanlage wird umgestaltet und die Skulptur wieder integriert. Der gesamte Bereich soll durch ein neues Farbkonzept und neue Beleuchtung aufgehellt werden. Es werden alle Beleuchtungsmaste ausgetauscht und mit neuer LED-Technik versehen.

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) „Sankt Augustin Zentrum“ wurde in den Jahren 2014-2015 erstellt und zusammen mit dem Grundförderantrag 2016 der Bezirksregierung Köln vorgelegt. Auf der Grundlage dieses Grundförderantrages wurden in den letzten Jahren bereits für verschiedene Maßnahmen Programmanträge im Rahmen des Förderprogrammes Stadtumbau West gestellt und genehmigt, wie auch für den Karl-Gatzweiler-Platz und seine Nebenanlagen.

Die Baukosten belaufen sich inklusive der Planungskosten auf rund 4,77 Millionen Euro. Die Förderung beträgt 70 Prozent der förderfähigen Kosten.

Die Bauarbeiten starteten am 13.09.2021 mit einer Bauzeit von ca. 18 Monaten.

Sie werden in mehreren Teilabschnitten durchgeführt, sodass alle Zuwegungen und Wegeverbindungen zu den angrenzenden Gebäuden sowie die Nutzung der Außengastronomie gewährleistet sind.

 

Karl-Gatzweiler-Platz Dezember 2022