Das Stadtarchiv der Stadt Sankt Augustin

SANKT AUGUSTIN

Stadtarchiv

Bildungspartnerschaft mit dem Stadtarchiv

Das Stadtarchiv ist Partner des landesweiten Programms „Bildungspartnerschaft Archiv und Schule“, um mittel- bis langfristig mit Schulen zusammenzuarbeiten.

 

Zurzeit unterhält das Stadtarchiv mit drei Schulen eine Bildungspartnerschaft:

 

 

Als erster Ansprechpartner beim Stadtarchiv betreut Stefan Dünker (02241/243-737, stefan.duenker@sankt-augustin.de) die Fritz-Bauer-Gesamtschule und Michael Korn (02241/243-508, michael.korn@sankt-augustin.de) das Rhein-Sieg-Gymnasium und das Albert-Einstein-Gymnasium.

Das Rhein-Sieg-Gymnasium ist Bildungspartner des Stadtarchivs, Foto: Stadtarchiv
Das Rhein-Sieg-Gymnasium ist Bildungspartner des Stadtarchivs, Foto: Stadtarchiv

Angebote des Stadtarchivs im Rahmen der allgemeinen historischen Bildungsarbeit

Bereitstellung von lokalhistorischen Quellen als Unterrichtsmaterial
Das Stadtarchiv stellt auf Anfrage jederzeit gerne Scans oder Kopien von ausgewähltem lokalgeschichtlichem Quellenmaterial für den Unterricht zusammen. Alle Bände der Publikationsreihe „Sankt Augustin – Beiträge zur Stadtgeschichte“ werden gerne als Klassensatz zur Verfügung gestellt.

 

Unterstützung bei Facharbeiten und Geschichtswettbewerben
Das Stadtarchiv berät Lehrkräfte sowie Schüler*innen bei der Themenfindung und stellt Originalquellen und Literatur zur Verfügung. Die Bestände des Stadtarchivs eigenen sich vornehmlich für die Bearbeitung geschichtlicher Themen, jedoch ist auch Material zur Bearbeitung von Themen aus anderen Bereichen der Gesellschaftslehre vorhanden.

 

Schüler*innenpraktika im Stadtarchiv
Im Stadtarchiv besteht die Möglichkeit, ein Praktikum zu absolvieren.

Originale Quellen begeistern, Foto: Stadtarchiv
Originale Quellen begeistern, Foto: Stadtarchiv

Zusätzliche Angebote des Stadtarchivs im Rahmen einer Bildungspartnerschaft

Drei reguläre Archivführungen in jeder Schullaufbahn
In der Unterstufe werden die Schüler*innen allgemein in Aufgabe und Tätigkeit eines Archivs eingeführt. In der Mittelstufe erhalten sie einen Einblick in Bestände und Nutzungsmöglichkeiten des Stadtarchivs, der thematisch an den Unterricht anschließen kann. In der Oberstufe erfolgt eine auf den Unterrichtsinhalt abgestimmte Führung, die auch im Hinblick auf die Facharbeiten einen vertieften Einblick in das lokalhistorische Quellenmaterial liefert.

 

Auf Unterrichtsinhalte abgestimmte Führungen und „Unterrichtsbesuche“
Neben den regulär in der Schullaufbahn vorgesehenen Archivführungen bietet das Stadtarchiv auf Anfrage auch zusätzliche Führungen für Schulklassen an. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, dass Mitarbeitende des Archivs Unterrichtsstunden an den Schulen besuchen, um mit lokalgeschichtlichen Vertiefungen zum Unterricht beizutragen.

 

Beratung und Begleitung von Schulprojekten
Auf Anfrage stehen die Mitarbeiter des Stadtarchivs gerne zur Verfügung um Lehrkräfte inhaltlich bei Projekt- und Gedenktagen, Schulfesten oder AGs zu unterstützen.

 

Beteiligung an der Berufsorientierung
Mitarbeiter des Archivs stellen auf Anfrage gerne das Stadtarchiv, das deutsche Archivwesen und das archivarische Berufsfeld mit seinen unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsperspektiven vor.

Schüler*innen bei einer Führung im Stadtarchiv, Foto: Stadtarchiv
Schüler*innen bei einer Führung im Stadtarchiv, Foto: Stadtarchiv

Das Landesprogramm Archiv und Schule

Das Stadtarchiv nimmt an der Initiative “Bildungspartner NRW – Archiv und Schule” teil. Diese fördert die systematische Zusammenarbeit von Archiven und Schulen.

 

Mehr Informationen zum Landesprogramm finden Sie hier.

Bildungspartner NRW