Baustellenschilder liegen neben- und übereinander

Kanal- und Straßensanierung in der Bergstraße – Update

Seit dem Sommer 2021 wird der öffentliche Kanal in der Bergstraße zwischen Einmündung Pleistalstraße (L 143) und der Einmündung der Straße In der Holle saniert. Nach Abschluss der Kanalarbeiten soll die Bergstraße einen neuen Straßenaufbau erhalten. Die Maßnahme nimmt der Wasserverband (WBV) Thomasberg zum Anlass, die Trinkwasserversorgungsleitung in der Bergstraße zu erneuern. Die gesamte Bauzeit ist bis Juni 2022 geplant.

Aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen und des vom Rat beschlossenen Abwasserbeseitigungskonzeptes zum Sanierungsgebiet Birlinghoven ist der öffentliche Kanal der Bergstraße zwischen Einmündung Pleistalstraße und der Einmündung „In der Holle“ zu sanieren.

Der Hauptkanal, die Fahrbahn und die Wasserleitung der Bergstraße wurden im 1. Abschnitt zwischen Einmündung Pleistalstraße (L 143) und Einmündung Steinweg bereits komplett erneuert. Die Straßendeckschicht wird zusammen mit dem 2. Bauabschnitt erfolgen.

Im 2. Abschnitt zwischen Einmündung Steinweg und Ausbauende Höhe Einmündung „In der Holle“ wurde Ende letzten Jahres die Sanierung des Kanals im Schlauchliningverfahren durchgeführt. Anschließend wurden die Hausanschlussleitungen und Sinkkastenleitungen in offener Bauweise erneuert.

Aktuell wird die neue Trinkwasserversorgungsleitung des WBV Thomasberg im oberen Teil der Bergstraße ausgetauscht. Die Wasserhausanschlüsse werden auf die neue Leitung umgeklemmt. Es entstehen hier keine Kosten für die Anwohner.
Wenn die Wasserversorgung für die Einbindung der Leitung für einige Stunden unterbrochen werden muss, werden die Anwohner*innen durch den WBV Thomasberg rechtzeitig informiert. Hier wird es noch ein gesondertes Schreiben des WBV Thomasberg geben.
Für weitere Informationen steht Herr Heinze (WBV Thomasberg) gerne unter Tel.: 02244/9219-12 zur Verfügung.
Anschließend wird die Telekom in diesem Bauabschnitt die Leitung erneuern.

Auch im 2. Abschnitt zwischen Einmündung Steinweg und Ausbauende Höhe Einmündung „In der Holle“ erhält die Straße bedingt durch die Untergrundverhältnisse einen grundhaft neuen Straßenaufbau. Ferner wird die Straßenbeleuchtung erneuert.
Mit der Durchführung der Arbeiten wurde die Bauunternehmung K & N Tiefbau GmbH beauftragt.

Eine Vollsperrung der Straße ist geplant. Der 2. Bauabschnitt wird unterteilt vom Steinweg bis „Am Gänsepütz“ und dann von „Am Gänsepütz“ bis „In der Holle“.
Weitere Sperrungen der Straße werden rechtzeitig mitgeteilt.
Der Verkehr wird umgeleitet. Eine Durchgangsmöglichkeit für Fußgänger*innen bis zu den privaten Grundstücken wird eingerichtet.
Die Befahrbarkeit der Straße bis zum unmittelbaren Baubereich kann anfangs, auf Grund der Straßenbreite, nicht gewährleistet werden, so dass die Erreichbarkeit der Häuser nur mit Einschränkungen möglich sein wird.

Die Arbeiten erfolgen in der Regel wochentags zwischen 7.00 und 17.00 Uhr. Durch die Baumaßnahme entstehende Beeinträchtigungen sind leider nicht gänzlich auszuschließen. Die Stadt ist bestrebt, Einschränkungen durch einen zügigen Baufortschritt auf ein Minimum zu reduzieren. Für die zu erwartenden Beeinträchtigungen bitten wir schon jetzt um Verständnis.

Ihre Ansprechpartnerin

Tina Lorenz
Tel.: 02241/243-303
E-Mail: tina.lorenz@sankt-augustin.de



This is default text for notification bar