Kirschblüte in Menden

... IN IHRER FAMILIENFREUNDLICHEN STADT

Familie & Soziales

  1. Sankt Augustin
  2. /
  3. Familie . Soziales
  4. /
  5. Integration
  6. /
  7. Wiedereröffnung des Café International

Wiedereröffnung des Café International

Am Samstag, 21. August 2021 öffneten endlich wieder die Türen des Café International in Sankt Augustin. Nachdem das Café, das Begegnung zwischen Sankt Augustiner Bürgerinnen und Bürgern mit und ohne Fluchterfahrung in ungezwungener Atmosphäre ermöglicht, Anfang 2020 schließen musste, haben die Ehrenamtlichen rund um das „Team Schützenweg“ in neuen Räumlichkeiten zu einem Grillfest geladen.

 

Bei herrlichem Sonnenschein wurde vom internationalen Buffet geschmaust, sich unterhalten und viel gelacht. Auch die Kinder hatten ihren Spaß.

 

Das Café findet von nun an an jedem dritten Samstag im Monat, von 16.30 bis 19.00 Uhr im Jugendzentrum an der Bonner Straße 104 in Sankt Augustin statt. Das Team freut sich über Ihren Besuch!

Wiedereröffnung Cafe International

Anlässlich der Wiedereröffnung haben wir Kristin Ritsert, der Initiatorin des Cafés, einige Fragen gestellt:

 

Liebe Frau Ritsert, das Café International ist im Jahr 2017 aus Ihrer Initiative heraus im Sozialhaus am Schützenweg entstanden. Nehmen Sie uns doch mal mit zurück in die Anfangszeit.

 

Die Idee zu einem Café International entstand auf einem Ehrenamtlichen-Treffen im Januar 2017. Wir wollten ein Café anbieten, dass den unterschiedlichsten Menschen ermöglicht, sich in ungezwungener Atmosphäre zu begegnen, in dem Patenschaften vermittelt werden und Hilfestellung im undurchsichtigen Bürokratiedschungel gegeben wird. Darüber hinaus sollte aber der Spaß nicht zu kurz kommen.

 

Schnell hatte sich ein ganzes Team gefunden. Gelder für die Umsetzung unseres Vorhabens gab es von der Stadt und dem Erlös eines Benefizkonzertes. Tische und Stühle stellte der Hausmeister bereit. Weitere Unterstützung erhielten wir von spendenfreudigen Mitbürgerinnen und –bürgern, sodass wir die Räumlichkeiten im Sozialhaus am Schützenweg bald beziehen konnten. Im Juli 2017 starteten wir mit einem großen Eröffnungsfest. Der normale Cafébetrieb wurde nach den Sommerferien 2017 aufgenommen, bis Corona uns einen Strich durch die Rechnung machte. In der Zeit davor hatten wir eine Zusammenarbeit mit der ZUE, der zentralen Flüchtlingsunterkunft aufgebaut. Die Bewohnerinnen und Bewohner hatten so einen Kontaktpunkt außerhalb der Unterkunft, wo sie Leute kennenlernen und die deutsche Sprache praktizieren konnten.

 

Im letzten Jahr musste das Café leider schließen. Wie war es Ihnen möglich, während der vergangenen Monate Kontakt zu den Besucherinnen und Besuchern zu halten?

 

Soweit es möglich war haben sich die Kontakte auf die private Ebene verlagert. Bestehende Patenschaften spielen seitdem eine noch größere Rolle. Im letzten Sommer hatten wir die Möglichkeit ein Sommerfest zu feiern. Die meisten Menschen waren jedoch noch vorsichtig und erschienen nicht so zahlreich wie wir gehofft hatten.

 

Sie und Ihr „Team Schützenweg“ haben das Café nun endlich in neuen Räumlichkeiten wieder eröffnen können. Worauf freuen Sie sich besonders?

 

Wir sind begeistert von den Möglichkeiten, die wir dort im Innen- und Außenbereich haben werden. Wir freuen uns darauf, alte und neue Bekannte zu treffen und die gemeinsame Zeit zu gestalten. Die meisten der geflüchteten Besucherinnen und Besucher des Cafés wohnen inzwischen in Wohnungen über die Stadt verteilt, haben einen Beruf oder machen eine Ausbildung. Das anfängliche Bedürfnis, sich in einem geschützten Raum zu treffen hat abgenommen. Deswegen werden wir uns jetzt nicht mehr jede Woche treffen, sondern nur noch einmal im Monat.

 

Das Café International ist ein Ort der Begegnung. Wie können wir uns einen Nachmittag im Café vorstellen? Was zeichnet das Café aus?

 

Kurz gesagt ist das Café geprägt von Aktion, Zusammensein, sich unterhalten und Spaß haben. Wir wollen jeden Termin mit einem bestimmten Thema füllen. Nach unserem Grillfest haben wir weitere Themen geplant wie Deutschlernen oder alles rund um den Kürbis. Alle sind eingeladen. Uns liegt sehr am Herzen, dass im Café International Begegnung stattfinden kann zwischen neuen und alteingesessen Sankt Augustiner Bürgerinnen und Bürgern, was ein enorm wichtiger Aspekt der Integration für beide Seiten ist.

 

Die meisten Besucherinnen und Besucher, aber vor allem die Kinder beteiligen sich gerne an den Aktionen. Andere sitzen auch lieber gemütlich zusammen, trinken Kaffee und unterhalten sich.

 

Am Samstag, 21. August 2021 hat das Café nun seine Türen geöffnet. Wie können Interessierte das Café International unterstützen? Und was wünschen Sie sich für die Zukunft?

 

Wir sind immer sehr dankbar, wenn Leute helfen möchten. Die Aktionen wollen vorbereitet und begleitet werden und am Ende des Tages müssen die Räumlichkeiten auch wieder sauber verlassen werden. Dazu brauchen wir helfende Hände. Im Café am Schützenweg hatten wir herzhafte und süße Speisen im Angebot. Das können wir jetzt leider nicht mehr leisten, obwohl das Jugendzentrum eine wunderbare Küche hat. Wenn Leute sich bereit erklären wollen, Kuchen zu backen und/oder einen kleinen herzhaften Snack anzubieten wäre das sehr willkommen und würde zur gemütlichen Atmosphäre im Café beitragen.

This is default text for notification bar