Kirschblüte in Menden

... IN IHRER FAMILIENFREUNDLICHEN STADT

Familie & Soziales

Bezirkssozialdienst

Der Bezirkssozialdienst berät und unterstützt, Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Eltern, andere Sorgeberechtigte und Institutionen zu folgenden Themen:

 

• Fragen zur Erziehung von Kindern und Jugendlichen
• Beratung zur Ausübung des Sorge- und Umgangsrechts bei getrennt lebenden oder geschiedenen Eltern
• Mitwirkung im familiengerichtlichen Verfahren
• Mitwirkung im Jugendstrafverfahren
Unterstützung und Begleitung von Jugendlichen, deren Eltern und jungen Erwachsenen vor und während dem Jugendstrafverfahren
Persönliche Hintergründe und erzieherische Belange werden bei Gericht vorgetragen.
• Gewährung und Einleitung von Hilfen zur Erziehung in ambulanter, teilstationärer und stationärer Form
• Hilfe für junge Volljährige
Eingliederungshilfe für Kinder, Jugendliche und junge Menschen mit einer (drohenden) seelischen Behinderung zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
• Beratung von Kindern und Jugendlichen auch ohne Kenntnis der Eltern
• Beratung von Bürger*innen und Institutionen zu Fragen von möglichen Kindeswohlgefährdungen Überprüfung der konkreten Situation und Sicherstellung des Schutzes bei Bedarf
• Akquirierung, Schulung, Begleitung und Fortbildung von Pflegeeltern
• Beratung von Schülern, deren Eltern und jungen Menschen beim Übergang Schule – Beruf
• Beratung und Unterstützung von werdenden Eltern und Eltern mit Kindern bis zu drei Jahren

 

Zum Bezirkssozialdienst gehören auch die Jugendberufshilfe und die Frühen Hilfen.

Zwei Sozialraumteams bilden den Bezirkssozialdienst:

 

Das Team 1 ist für alle oben beschriebenen Aufgaben in den Stadtteilen Menden, Niederpleis und Birlinghoven zuständig.
Das Team 2 erledigt diese Aufgaben für die Stadtteile Mülldorf, Hangelar, Meindorf, Buisdorf und Sankt Augustin-Ort.

 

Die Aufgaben werden ganzheitlich wahrgenommen, das heißt eine pädagogische Fachkraft ist für einen jungen Menschen und/oder für eine Familie zuständig, unabhängig davon welche Unterstützung erbracht wird.

Erreichbarkeit des Bezirkssozialdienstes

 

Für den Erstkontakt steht Ihnen der Bereitschaftsdienst des Bezirkssozialdienstes zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung unter der Telefonnummer 02241/243-678 zur Verfügung.
Gerne können Sie auch eine Mail schreiben an: bsd-bereitschaft@sankt-augustin.de

 

Wenn Sie eine Meldung zu Anhaltspunkten einer Kindeswohlgefährdung machen möchten oder hier eine Beratung wünschen, ist dies telefonisch (02241/243-678) und persönlich zu folgenden Zeiten möglich:

 

Montag: 08.30 – 18.00 Uhr
Dienstag – Donnerstag: 08.30 Uhr – 16.00 Uhr
Freitag: 08.30 – 12.00 Uhr

 

Außerhalb dieser Zeiten können Sie sich an die örtliche Polizei (Tel.: 02241/5413321) wenden, die dann Kontakt mit der Rufbereitschaft aufnimmt.

This is default text for notification bar