Baustellenschilder liegen neben- und übereinander

Erneuerung von Anschlusskanälen in Sankt Augustin-Menden – Zweiter Bauabschnitt startet im Oktober

Die Stadt Sankt Augustin führt im Oktober 2022 die Kanalsanierungsarbeiten im Bereich der Anschlusskanäle im Ortsteil Menden fort. Die Sanierung erfolgt in offener Bauweise. Betroffen sind verschiedene Straßen. Die Arbeiten dieses zweiten Bauabschnitts sollen bis Ende September 2023 abgeschlossen sein.

Das Sanierungskonzept der Stadt Sankt Augustin sieht die Erneuerung der schadhaften Anschlusskanäle mit dem Baujahr 1965 und älter vor. Zur besseren Durchführung erfolgt die Umsetzung in mehreren Bauabschnitten. Im zweiten Bauabschnitt in Menden werden ca. 80 Anschlusskanäle erneuert.

Die Arbeiten finden im öffentlichen Bereich vom Kanal bis zur Grundstücksgrenze bzw. dem Regeneinlauf statt. Betroffen sind folgenden Straßen:
Kirchstraße, Alfred-Delp-Straße, Theresienstraße, Gertrudisstraße, Sofienstraße, Katharinenstraße, Mendener Straße und Am Steg

Aufgrund der Sanierungsmaßnahme wird es vorübergehend zu Einengungen der Fahrbahn kommen. Die Einschränkungen betreffen jeweils nur kurze Straßenabschnitte. In den Bereichen der Baugruben wird eine Vollsperrung erforderlich sein, diese ist in der Regel auf einige Tage beschränkt. Umleitungen werden ausgeschildert. Die Stadt Sankt Augustin informiert rechtzeitig vorher über die Zeitdauer.

Fußgänger*innen und Radfahrer*innen können den Baustellenbereich jederzeit passieren. Die Stadt versucht gemeinsam mit den bauausführenden Firmen, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, bittet aber um Verständnis für erforderliche Einschränkungen.

Die Baumaßnahme bringt die Entwässerungsanlagen der Stadt auf den aktuellen Stand der Technik und sorgt damit für deren Werterhalt. Die Kosten für die Erneuerung betragen ca. 1.400.000 Euro. Diese werden durch die Abwassergebühren finanziert. Den Grundstückseigentümern entstehen keine Kosten.