Hier geht es zur Startseite

Nächste Sitzung

Um eine weitere Ausbreitung des  Corona-Virus zu begrenzen wurde auch die Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments am 12. März 2020 abgesagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Weitere Informationen

Auf der  Internetseite des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments findet ihr Informationen und die Protokolle der Sitzungen.

Aktuelles

Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlament tagt per Videokonferenz

Die Abgeordneten des Kinder- und Jugendparlaments treffen sich am Donnerstag, 29. Oktober 2020 um 15.00 Uhr in einer Videokonferenz. Grund für die digitale Lösung sind die Einschränkungen des öffentlichen Lebens durch die Vorgaben der Coronaschutzverordnung. In der Sitzung stellen sich unter anderem die Bewerber für die Wahl des Kindersprechers vor.

[weiter]

Teile des Jugendamtes ziehen ins Ärtzehaus

Am Mittwoch. 21. Oktober 2020 ziehen Teile des Jugendamtes in das Ärztehaus. Am Umzugstags sind die betroffenen Mitarbeitenden nicht erreichbar.

[weiter]

Termine

Do, 22.10.2020 15:30 bis
16:00

Wima Wackelzahn - Bilderbuchkino für Kinder ab 3 Jahren

In Kinoatmosphäre wird die Geschichte vom Vorschulkind Wilma Wackelzahn vorgelesen und mit Bilden auf die Leinwand projiziert.

[weiter]

Fr, 23.10.2020 10:00 bis
12:30

Naturwerkstatt - Level 7

Werdet kreativ und gestaltet Figuren und Masken aus Naturmaterialien.

[weiter]

Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa)

Das Kinder- und Jugendparlament ist das Mitbestimmungsgremium für die Kinder bis einschließlich 13 Jahre und besteht seit 1991. In inzwischen mehr als 55 Sitzungen haben Kinder und Jugendliche Fragen und Probleme besprochen, Ideen gesammelt, Lösungen gesucht und Beschlüsse gefasst zu den Themen Verkehrswege, Spielplätze, Freizeitmöglichkeiten, Busverbindungen, Schule und Umwelt …

Seit wann gibt es das Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa)?

Abgeordnete der 40. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments und Gäste der Sitzung.

Abgeordnete der 40. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments und Gäste der Sitzung

1989 trafen sich Kinder in Sankt Augustin Menden bei einem Verbandstag des Pfadfinderstammes Januz Korczak zur ersten Sitzung eines Kinder- und Jugendparlaments. Einer der Beschlüsse dieses Parlaments war die Forderung, ein solches Kinder- und Jugendparlament zu einer festen Einrichtung in Sankt Augustin zu machen.

Auf Grund dieses Beschlusses erarbeitete die Stadtverwaltung zusammen mit den Sankt Augustiner Jugendgruppen eine Konzeption für ein solches ständiges Mitwirkungsgremium. Am 26. Februar 1991 stimmte der Jugendhilfeausschuss der Stadt dieser Konzeption zu und gründete damit das Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlament. Die erste Sitzung dieses Parlamnts fand am 13. Oktober 1991 im Ratssaal der Stadt Sankt Augustin statt. Seitdem gab es zusammen mit der ersten Sitzung in Menden bereits 56 Sitzungen.

Wann und wo finden die Sitzungen statt?

Das KiJuPa trifft sich zwei Mal im Jahr zu Sitzungen. Diese finden im Frühjahr (März, April oder Mai) und im Herbst (Oktober oder November) im Ratssaal der Stadt Sankt Augustin statt. Da die KiJuPa-Sitzungen in der Regel am Tag nach einer Ratssitzung stattfinden, müssen die Termine mit denen der Ratssitzung abgestimmt werden. Auch die Termine der Schulferien spielen eine wichtige Rolle.

Wie läuft eine Sitzung ab?

Bürgermeister und Vertreter der Stadtverwaltung in der 40. Sitzung

Bürgermeister und Vertreter der Stadtverwaltung in der 40. Sitzung

Zwei oder drei Wochen vor einer Sitzung sind alle Abgeordneten zu einer Vorbesprechung (Kinderrat) eingeladen. Auf dieser Sitzung werden der Ablauf der KiJuPa-Sitzung und die Tagesordnung besprochen und beschlossen.

Die KiJuPa-Sitzung selbst beginnt um 15 Uhr mit der Begrüßung durch den Kindersprecher (oder die Kindersprecherin) und den Bürgermeister der Stadt Sankt Augustin. Danach wird berichtet, was sich seit der letzten Sitzung getan hat und was aus den Beschlüssen der letzten Sitzung geworden ist. Auch aus dem Jugendstadtrat, der Vertretung der Jugendlichen in Sankt Augustin, wird berichtet.

In der anschließenden Fragestunde können alle anwesenden Kinder, auch diejenigen, die keine Abgeordneten sind, Fragen stellen oder Vorschläge machen, die direkt vom Bürgermeister oder den Vertretern der Stadtverwaltung beantwortet werden. Nach einer kurzen Pause werden die Themen der Tagesordnung besprochen, hierzu Idee gesammelt und Beschlüsse gefasst. Von jeder Sitzung gibt es ein Protokoll, in dem die Fragen und Antworten und die Beschlüsse festgehalten werden.

Wie wirst du Abgeordneter im KiJuPa?

Abgeordnete der 40. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments.

Abgeordnete der 40. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments auf ihren abgeordnetensitzen im Ratssaal.

Die Abgeordneten des KiJuPa müssen in Sankt Augustin wohnen und dürfen bei ihrer Benennung jeweils nach den Sommerferien noch keine 14 Jahre alt sein. Die Benennung als Abgeordnete gilt für ein Schuljahr.
Alle Schulen in Sankt Augustin können zwei stimmberechtigte Abgeordnete und zwei Vertreter benennen. An den meisten Schulen werden die Abgeordneten richtig gewählt, entweder vom Schülerparlament, in den Klassen oder von der SV. Die Kinder- und Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin können jeweils einen stimmberechtigten Abgeordneten und eine Vertretung benennen und die Jugendgruppen in Sankt Augustin (z.B. Pfadfinder oder kirchliche Jugendgruppen) zusammen fünf Abgeordnete und fünf Vertreter. Wenn ihr Abgeordnete werden wollt, wendet euch also an eure Lehrer, an die Einrichtung, die ihr besucht, oder an die Jugendgruppe, in der ihr Mitglied seid!

Fünf Plätze als „freie“ Abgeordnete kann das Kinder- und Jugendparlament selbst vergeben. Wer nicht in Sankt Augustin auf eine Schule geht oder über seine Schule, Jugendgruppe oder Jugendeinrichtung keinen Platz bekommen hat, kann sich an Christina Jung wenden (Tel: 02241/ 243 590 oder christina.jung@sankt-augustin.de).

Wie kannst du sonst im KiJuPa mitarbeiten?

Arbeitsgruppe des Kinder- und Jugendparlaments zum Thema Spielplätze

Arbeitsgruppe des Kinder- und Jugendparlaments zum Thema Spielplätze

Im KiJuPa können alle interessierten Kinder mitmachen, auch diejenigen, die keine Abgeordneten sind. Die Sitzungen sind öffentlich, dass heißt, alle dürfen dabei sein. Anders als bei den Sitzungen des Stadtrates dürfen beim KiJuPa auch alle anwesenden Kinder mitreden, Fragen stellen und Vorschläge machen. Abstimmen dürfen aber nur die von den Schulen benannten Abgeordneten mit ihrer Stimmkarte.

Auch bei den Arbeitsgruppen, die zu manchen Themen im KiJuPa gegründet werden, dürfen alle interessierten Kinder mitmachen.

Nächste Sitzung

Um eine weitere Ausbreitung des  Corona-Virus zu begrenzen wurde auch die Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments am 12. März 2020 abgesagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Weitere Informationen

Auf der  Internetseite des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments findet ihr Informationen und die Protokolle der Sitzungen.