Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Verkehrserziehung zum toten Winkel

Gemeinsames Projekt von Feuerwehr Sankt Augustin und der Polizei Siegburg

Ende Oktober fand die Verkehrserziehungswoche für die 5. und 6. Klassen des Albert-Einstein-Gymnasiums statt. Während die 5. Klassen ein Radfahr- und Bustraining absolvierten, lernten die 6. Klassen im Rahmen einer Verkehrserziehung alles zum toten Winkel. Dabei unterstützte die Feuerwehr Sankt Augustin das Team Verkehrsunfallprävention der Polizei Siegburg mit dem Tanklöschfahrzeug TLF 4000. Bürgermeister Max Leitterstorf überzeugte sich vor Ort von der gelungenen Zusammenarbeit.

v.l.n.r.: Tobias Hover – Beauftragter für Mobilität und Verkehrserziehung AEG, Dennis Schwellenbach - Feuer- und Bevölkerungsschutz, Natascha Neuholz – Polizeioberkommissarin, Max Leitterstorf – Bürgermeister, Michael Arndt – Schulleiter AEG

Hintergrund dieser, bisher einmaligen Zusammenarbeit war die Verkehrserziehung am Albert-Einstein-Gymnasium mit dem Themenschwerpunkt „Toter Winkel“ an Lastkraftwagen. Viele Schülerinnen und Schüler nutzen das Fahrrad auf dem Schulweg oder erreichen das Schulgelände fußläufig. Hierbei kommen sie im Straßenverkehr immer wieder in Kontakt mit LKW’s.

Um den Toten Winkel möglichst praxisnah zu demonstrieren, nahmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 6. Klassen selbst auf dem Sitz des 18t schweren Feuerwehrfahrzeugs Platz und waren erstaunt, wie eingeschränkt die Sicht aus solch einem Fahrzeug doch sein kann. Zur besseren Veranschaulichung wurde neben dem Fahrzeug eine gelbe Folie ausgelegt, die den nicht einsehbaren Bereich visualisiert. Auch Bürgermeister Max Leitterstorf und Schulleiter Michael Arndt verschafften sich selbst einen Eindruck über die vermittelten Inhalte und nahmen an einem Schuldurchgang teil.

Zum Abschluss hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, selbst einmal Feuerwehrfrau/-mann zu spielen und den Wasserwerfer des Tanklöschfahrzeugs auszuprobieren. Weiterhin konnten Fragen rund um die Polizei und Feuerwehr gestellt werden, was gerne angenommen und rege genutzt wurde. Aus Sicht der Polizei und der Feuerwehr stellte diese Zusammenarbeit eine Win-Win-Situation dar. Nicht selten werden beide Behörden zu schweren Verkehrsunfällen gerufen, für deren Entstehen die „Tote-Winkel“-Problematik ursächlich ist. Das durchweg positive Feedback der Schülerinnen und Schüler, der Lehrkräfte und der Beteiligten ist ein guter Ansporn für eine vergleichbare Zusammenarbeit an weiteren Schulen im Sankt Augustiner Stadtgebiet.

8. November 2021