Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

ISA - Impfen in Sankt Augustin

Sankt Augustin – Seit einigen Tagen kann ein Termin zum Impfen im Impfzentrum vereinbart werden. Dabei sind die Impfwilligen häufig vor einige Herausforderungen gestellt. Sei es, dass sie keine Möglichkeit haben, sich online anzumelden oder bei der Termin-Hotline und möglichen Warteschleifen oder anderweitigem Unterstützungsbedarf. An diese Stelle knüpft die Sankt Augustiner Initiative ISA – Impfen in Sankt Augustin an.

ISA hilft Seniorinnen und Senioren unkompliziert bei der Organisation des Impftermins. Dank einem Netzwerk aus über 30 ehrenamtlich Engagierten ist eine individuelle Unterstützung möglich, indem die freiwillig Helfenden für die Hilfesuchenden online oder telefonisch einen Termin im Impfzentrum vereinbaren. Auch wenn die Seniorinnen und Senioren Fragen zum organisatorischen Ablauf haben, wie z.B. welche Unterlagen benötigt werden, stehen die freiwilligen Helfer der Initiative zur Seite. Eine Begleitung der zu Impfenden in das Impfzentrum ist nicht vorgesehen, um Ehrenamtliche und die Risikogruppe zu schützen. Die ISA-Helfenden unterstützen jedoch bei der Organisation eines Taxis oder Krankentransports.

Erreichbar ist „ISA“ - über die hierfür eigens eingerichtete Hotline 02241/243-720 (montags bis freitags von 8.30 bis 12.00 Uhr und montags zusätzlich von 14.00 bis 18.00 Uhr) und die zentrale E-Mail Adresse ISA@Sankt-Augustin.de. sowie per Telefax-Nr. 02241/243-77340 oder 02241243-77444. Dort können sich die Hilfesuchenden zur ersten Kontaktaufnahme melden. Diese Hotline – bestehend aus den Mitarbeiterinnen der Seniorenberatung – vermittelt das Anliegen an einen ehrenamtlichen Ansprechpartner, der sich um die Seniorinnen und Senioren zeitnah kümmert und für diese vor allen Dingen ein offenes Ohr hat. Bürgermeister Dr. Max Leitterstorf hat mit einem Brief alle über 80jährigen Sankt Augustiner über das ehrenamtliche Unterstützungsangebot „ISA“ informiert und diese ermuntert, diese Hilfe auch anzunehmen.

Last, but not least wendet sich Bürgermeister Dr. Max Leitterstorf in einfacher Sprache an die Sankt Augustiner Bürgerinnen und Bürger, um möglichst viele Personen zu erreichen: „Ich lasse mich impfen, sobald ich an der Reihe bin“, führt der Bürgermeister leicht verständlich aus. Für diejenigen, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind, gibt es Videostatements in Englisch, Türkisch, Russisch und Persisch.

Den Informationsbogen zum Datenschutz gibt es hier.

5. Februar 2021