Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Sachstand zum Impfzentrum in der Kinderklinik

Aus den Nachrichten ist viel zum allgemeinen Stand der Corona-Impfungen zu erfahren. Aber wie sieht es konkret vor Ort in Sankt Augustin aus? Nachfolgend der Sachstand zum Impfzentrum in der Kinderklinik.

Kinderklinik mit Empfangshalle des Impfzentrums

Die Räumlichkeiten des Impfzentrums in der Kinderklinik sind vorbereitet. Dafür dankt Bürgermeister Max Leitterstorf allen beteiligten Personen in der Kinderklinik und im zuständigen Rhein-Sieg-Kreis. Wie in anderen Kreisen sind auch im Rhein-Sieg-Kreis die Impfungen durch die mobilen Teams in den Seniorenheimen bereits erfolgreich gestartet. Auch in Sankt Augustin wurden bereits Ende Dezember Impfungen in einem Seniorenheim (Sankt Franziskus) durchgeführt. Bei den übrigen Senioreneinrichtungen stehen die Impftermine zum Teil fest bzw. werden zur Zeit vereinbart.

Leider konnten die Impfungen im Impfzentrum noch nicht starten. Denn der Start im Impfzentrum und eine damit verbundene Terminvergabe durch die Kassenärztliche Vereinigung hängt von der Impfstoffverfügbarkeit ab. Sobald eine Terminvergabe möglich wird, wird die Öffentlichkeit hierüber informiert.

In der Spitze werden bis zu 2.000 Impfungen pro Tag in der Kinderklinik möglich sein. Allerdings müssen nach derzeitigem Kenntnisstand alle Personen innerhalb weniger Wochen ein zweites Mal geimpft werden, um die volle Wirkung der Impfung zu ermöglichen. Deshalb unterstützt die Stadt Sankt Augustin ausdrücklich die Forderung von Landrat Sebastian Schuster nach einem zweiten Impfzentrum im Rhein-Sieg-Kreis.

Bürgermeister Max Leitterstorf: „Es ist frustrierend, dass ausgerechnet in Deutschland ein schnellerer Fortschritt bei den Impfungen an der Impfstoffverfügbarkeit scheitert. Als Kommune haben wir leider keinen Einfluss auf diese Rahmenbedingungen, versuchen aber das Beste aus der jetzigen Situation zu machen und hoffen, dass ausreichend Impfstoff für unsere Region schnellstmöglich zur Verfügung gestellt wird.“

Informationen zum Ablauf der Impfungen gibt es unter https://www.mags.nrw/coronavirus-impfablauf und unter https://www.116117.de/de/corona-impfung.php .

4. Januar 2021