Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Allgemeinverfügung aufgehoben: Keine Maskenpflicht im Unterricht an den Grundschulen mehr

Sankt Augustin – Am Mittwoch, 2. Dezember 2020 wurde die im November erlassene Allgemeinverfügung aufgehoben. Die getroffenen Regelungen, insbesondere die Maskenpflicht während des Unterrichts für Grundschüler, gelten ab sofort nicht mehr. Grund für die Aufhebung der Allgemeinverfügung sind die niedrigen Infektionszahlen an den Grundschulen.

[weiter]

Kindersprecher und Stellvertreter für das Kinder- und Jugendparlament per Briefwahl gewählt

Jonathan Weiser und Fiete Potulski vom Rhein-Sieg-Gymnasium wurden erneut zum Kindersprecher und Stellvertreter des Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) in Sankt Augustin gewählt. Auf Grund der Corona-Pandemie fand die Wahl als Briefwahl statt.

[weiter]

Bundesweiter Vorlesetag mal anderes

Am 20. November, dem bundesweiten Vorlesetag, fand auch in der Kita „Im Viertel“ Familienzentrum Wacholderweg ein ganz besonderes Angebot statt. Bedingt durch Corona ging die Kita dabei neue Wege, in dem sie digitale Medien und ein Bilderbuchkino nutzte.

[weiter]

Bürgermeister Max Leitterstorf unterstützt virtuellen Weihnachtsmarkt der Elterninitiative krebskranker Kinder

Die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Augustin e. V. (EKKK) hat einen coronakonformen Weihnachtsmarkt ins Leben gerufen. Bürgermeister Max Leitterstorf besuchte die Vorstandsvorsitzende des Vereins Manuela Melz. Ausdrücklich unterstützt er die Aktion, mit der Geld für die wichtige ehrenamtliche Arbeit der Elterninitiative erzielt werden soll.

[weiter]

Alle Jahre wieder

Auch in diesem Jahr ziert ein großer geschmückter Weihnachtsbaum den Karl-Gatzweiler-Platz im Herzen von Sankt Augustin. Schüler der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) Max und Moritz aus Menden übergaben den Baum jetzt coronakonform an Bürgermeister Max Leitterstorf und damit der Bürgerschaft.

[weiter]

Weitergehende Schutzmaßnahmen an Schulen

Krisenstab erlässt Maskenpflicht an Schulen

Um dem Infektionsgeschehen durch das Coronavirus Einhalt zu gebieten und Ansteckungen möglichst zu vermeiden, hat der Krisenstab der Stadt eine Allgemeinverfügung für Schutzmaßnahmen an Schulen erlassen, die über die Landesvorgaben hinausgehen. Alle Personen, die sich auf dem Schulgelände aufhalten, müssen dauerhaft eine Alltagsmaske tragen. Für das Lehrpersonal gilt grds. die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

1 Blonder Junge Mit Maske Coronavirus Pixabay.com

Das Coronavirus ist durch Tröpfcheninfektion hoch ansteckend. Besonders infektionsgefährdend ist die Situation an den Schulen im Stadtgebiet. Aufgrund der räumlichen Enge und dem Zusammentreffen vieler Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonal sowie anderen Beschäftigten, ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung unumgänglich. Um die Infektionszahlen in diesem Bereich gering zu halten, wurde seitens des Krisenstabes eine Allgemeinverfügung erlassen, die weitreichendere Maßnahmen beinhaltet.

Die Allgemeinverfügung, welche am 19. November 2020 in Kraft tritt, verpflichtet Personen, die sich auf dem Schulgelände aufhalten, zum Tragen einer Alltagsmaske. Davon sind die Schülerschaft, das Lehrpersonal und sonstige Beschäftigte während des gesamten Unterrichts und im Rahmen der OGS betroffen. Die Lehrerschaft und das sonstige Personal werden darüber hinaus zum Tragen einer FFP2 Maske verpflichtet, wenn sich mehr als zwei Personen aus diesem Kreis in einem Raum aufhalten. Beispielsweise gilt dies für das Lehrerzimmer. Auch während es Sportunterrichtes ist die Lehrkraft zum Tragen der FFP2- Maske verpflichtet. Die Regeln gelten nicht während des Essens und Trinkens und für Personen, die durch ein ärztliches Attest von der Tragepflicht einer Mund-Nase-Bedeckung befreit sind. Diese Personen sind dann jedoch verpflichtet, ein das Gesicht komplett abschirmendes Visier zu tragen.

Die vom Krisenstab getroffenen Maßnahmen orientieren sich an den dringenden Empfehlungen der Bundesregierung und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, die aktuell ein dauerhaftes Tragen einer Maske im Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler fordern.

Die Allgemeinverfügung gibt es hier.

18. November 2020