Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Anmeldetermine für städtische Ferienaktionen 2021

Anmeldungen für die Ferienaktionen der Stadt Sankt Augustin werden ab sofort im Fachdienst Jugendförderung entgegengenommen. Anmeldeformulare können von der städtischen Internetseite heruntergeladen und ausgedruckt werden. Dort gibt es auch weitere Informationen in einer ausführlichen Broschüre.

[weiter]

Der Ferienkalender 2021 ist da!

Wann gibt es endlich Ferien? Welche Ferienaktionen bietet die Stadt an? Wo und ab wann sind Anmeldungen hierfür möglich? Wann trifft sich das Kinder- und Jugendparlament? Fragen wie diese beantwortet für das Jahr 2021 der neue Ferienkalender des Fachdienstes Jugendförderung.

[weiter]

Online und offline

Das Jugendzentrum der Stadt Sankt Augustin ist wieder an der Bonner Straße 104 zu finden. Coronabedingt können sich die Türen für Besuchende leider noch nicht öffnen. Den Mitarbeitenden des Jugendzentrums ist es aber ein großes Anliegen, den Kindern und Jugendlichen im Stadtgebiet ein tolles Alternativprogramm zu bieten. Dabei geht es auch darum, für die Probleme und Sorgen der Kinder und Jugendlichen und deren Eltern ein offenes Ohr zu haben.

[weiter]

Erneute telefonische Bürgersprechstunde der Beauftragten der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten

Aufgrund der hohen Resonanz steht Claudia Middendorf, Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten, am Donnerstag, 28. Januar 2021 erneut für Anfragen in einer Telefonsprechstunde zur Verfügung.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beteiligt sich am Programm "Jobwärts"

Die Stadt Sankt Augustin hat im Dezember 2020 die Kooperationsvereinbarung für das „Jobwärts“-Programm unterschrieben. Ziel des Gemeinschaftsprogramms der Bundesstadt Bonn, des Rhein-Sieg-Kreises und des Zukunftsnetzes Mobilität NRW beim Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) ist eine spürbare Reduzierung der Verkehrsbelastung im Großraum Bonn in den Spitzenzeiten morgens und abends.

[weiter]

Einweihung der Verteilerplätze

Seit dem 18. Dezember 2020 sind die Bauarbeiten für den Umbau der Verteilerplätze mit einer Bauzeit von 6 ½ Monaten beendet. Mit den Verteilerplätzen wird zukünftig ein Bindeglied zwischen den privaten und öffentlichen Einrichtungen im Zentrum geschaffen.

[weiter]

Coronavirus - Stadt Sankt Augustin entlastet die Eltern auch für Mai 2020 von den Elternbeiträgen für Kita, Kindertagespflege und OGS

Die Sankt Augustiner Eltern, die vom landesweiten Betretungsverbot für die Kindertagesbetreuung betroffen sind, brauchen auch für den Monat Mai 2020 keine Elternbeiträge für ihre Kinder zu bezahlen. Hierzu wird die Stadt die Lastschriftmandate für den Monat Mai 2020 nicht ausführen.

Grüne Tafel mit weißer Aufschrift Wichtige Mitteilung! Torbz - Fotolia.com

Bereits im Monat April 2020 hat die Stadt Sankt Augustin die Sankt Augustiner Eltern, die vom landesweiten Betreuungsverbot für die Kindertageseinrichtungen betroffen sind, von den Elternbeiträgen entlastet. Dazu gehörten auch die Eltern mit Kindern in der Notbetreuung.

Obwohl die Notbetreuung ausgeweitet worden ist, stehen die Angebote der Kindertagesbetreuung dem ganz überwiegenden Teil der Familien noch nicht zur Verfügung. Deshalb werden die Familien auch im Monat Mai 2020 zu keinen Elternbeiträgen herangezogen. Dazu gehören ebenfalls die Kinder, die sich in der Notbetreuung befinden.

Mit diesem Schritt folgt die Stadt Sankt Augustin der am 27. April 2020 getroffenen Vereinbarung der kommunalen Spitzenverbände mit Minister Dr. Stamp zum Verzicht auf die Elternbeiträge für Kita, Kindertagespflege und OGS im Monat Mai 2020. Die ausfallenden Elternbeiträge teilen sich Land und Kommunen weiterhin jeweils zur Hälfte.

Für die Kinder in den städtischen Kita‘s, die aufgrund des Betretungsverbotes dort nicht an der Mittagsverpflegung teilnehmen können, brauchen die Eltern auch im Monat Mai 2020 kein Essensgeld nach der städtischen Essensgeldsatzung zu bezahlen. Um das aufwändige Erstattungsverfahren zu vereinfachen, wurde das Lastschriftverfahren für die Essensgelder im Monat Mai 2020 ausgesetzt. Für diejenigen Kinder, die an der Mittagsverpflegung in der Notbetreuung in den städtischen Kita‘s teilnehmen, erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt die Heranziehung zum Essensgeld für Mai 2020.

Hinsichtlich des Essensgeldes für Kinder, die sich in der Notbetreuung eines freien Trägers oder eine Tagespflegeperson befinden und dort ihr Mittagessen erhalten, wird empfohlen, die Details unmittelbar mit dem jeweiligen freien Träger bzw. der Tagespflegeperson zu klären. Auch hier gilt der Grundsatz, dass es sich bei dem Essen um ein Leistungs-/Gegenleistungsverhältnis handelt und insofern für Eltern keine rechtliche Verpflichtung besteht, das Essensgeld für die Zeit des Betretungsverbotes zu zahlen.

Für den Fall, dass Beiträge – z. B. aufgrund eines Dauerauftrags – zu viel gezahlt worden sind, erfolgt eine Erstattung. Ein Antrag ist hierfür nicht erforderlich.

Weitere Informationen hierzu gibt es unter www.sankt-augustin.de/coronavirus.

29. April 2020