Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Bürgermeister Max Leitterstorf unterstützt virtuellen Weihnachtsmarkt der Elterninitiative krebskranker Kinder

Die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Augustin e. V. (EKKK) hat einen coronakonformen Weihnachtsmarkt ins Leben gerufen. Bürgermeister Max Leitterstorf besuchte die Vorstandsvorsitzende des Vereins Manuela Melz. Ausdrücklich unterstützt er die Aktion, mit der Geld für die wichtige ehrenamtliche Arbeit der Elterninitiative erzielt werden soll.

[weiter]

Internationaler Tag des Ehrenamtes in Sankt Augustin

Im vergangenen Jahr bedankten sich Vertretende der Stadt Sankt Augustin, der evangelischen und der katholischen Kirche persönlich bei vielen Ehrenamtlichen aus Sankt Augustin. Auch in diesem Jahr möchten die Stadt und die Kirchen danke sagen und fragen sich – wie machen wir das „coronakonform“?

[weiter]

Alle Jahre wieder

Auch in diesem Jahr ziert ein großer geschmückter Weihnachtsbaum den Karl-Gatzweiler-Platz im Herzen von Sankt Augustin. Schüler der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) Max und Moritz aus Menden übergaben den Baum jetzt coronakonform an Bürgermeister Max Leitterstorf und damit der Bürgerschaft.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Telefonische Rentenberatung im Dezember

Coronabedingt finden im Monat Dezember montags zwischen 15 Uhr und 18 Uhr keine Sprechstunden des ehrenamtlichen Versichertenberaters Albert Stockhausen im Rathaus statt. Stattdessen bietet Albert Stockhausen Ratsuchenden eine telefonische Beratung unter 0176/92103031 an.

[weiter]

Partizipation per Video - 58. Sitzung des Kinder- und Jugendparlamentes

Die Abgeordneten des Kinder- und Jugendparlaments trafen sich kürzlich zur 58. Sitzung per Videokonferenz. Sie befassten sich u. a. mit dem Thema Tierschutz. Außerdem stellten sich in der Sitzung die Bewerber für die Wahl des Kindersprechers vor.

[weiter]

Bürgerengagement in der Corona-Krise

Zahlreiche Angebote zur Unterstützung im Hilfenetzwerk Sankt Augustin

Das neue Angebot „Hilfenetzwerke Sankt Augustin“ unterstützt Menschen, die in dieser schwierigen Zeit besonders auf Hilfe angewiesen sind. Wer aktuell niemanden hat, der ihm notwendige Besorgungen abnimmt oder andere Hilfestellung geben kann, kann Sie sich an die jeweiligen Hilfenetzwerke und deren Ansprechpersonen in den einzelnen Stadtteilen wenden. Durch zahlreiche Hilfsangebote und Einsatzwillen zeigen die Sankt Augustiner, dass sie zusammenhalten.

Das bürgerschaftliche Engagement und die Nachbarschaftshilfen werden in den kommenden Wochen weiter an Bedeutung gewinnen. Mit Transparenz und leichten Zugänglichkeiten wird dafür gesorgt, dass Menschen die sich engagieren wollen, schnell die richtigen Kontaktdaten finden. Aber auch Hilfesuchende sollen schnell und unkompliziert Hilfe und Orientierung finden. Informationen zu den Hilfenetzwerken gibt es  auf https://www.sankt-augustin.de/cms123/buergerservice_verwaltung_politik/presse_infos/artikel/68890/index.shtml.

Jeder Stadtteil von Sankt Augustin hat mindestens einen Ansprechpartner mit Angeboten, die an die derzeitige Situation angepasst sind, wie Einkaufen und Besorgungen machen, Botengänge, aber auch Hilfe im Haushalt und vieles mehr.

Die Stadt Sankt Augustin ruft dazu auf, die Hilfenetzwerke zu nutzen, denn diese sorgen dafür, dass Alleinlebende, Menschen mit Einschränkungen, ältere Menschen oder Menschen in Quarantäne unterstützt werden.

Die Stadt macht aber auch darauf aufmerksam, dass Wachsamkeit vor „falschen Helfern“ stets notwendig ist. Darum der Hinweis, Unbekannten kein Geld zu geben und sie nicht in die Wohnung zu lassen, sofern es sich nicht um jemand aus der Nachbarschaft handelt, den man beauftragt hat oder um eine über das Hilfenetzwerk vermittelte Person.

9. April 2020