Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Bürgermeister Max Leitterstorf unterstützt virtuellen Weihnachtsmarkt der Elterninitiative krebskranker Kinder

Die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Augustin e. V. (EKKK) hat einen coronakonformen Weihnachtsmarkt ins Leben gerufen. Bürgermeister Max Leitterstorf besuchte die Vorstandsvorsitzende des Vereins Manuela Melz. Ausdrücklich unterstützt er die Aktion, mit der Geld für die wichtige ehrenamtliche Arbeit der Elterninitiative erzielt werden soll.

[weiter]

Internationaler Tag des Ehrenamtes in Sankt Augustin

Im vergangenen Jahr bedankten sich Vertretende der Stadt Sankt Augustin, der evangelischen und der katholischen Kirche persönlich bei vielen Ehrenamtlichen aus Sankt Augustin. Auch in diesem Jahr möchten die Stadt und die Kirchen danke sagen und fragen sich – wie machen wir das „coronakonform“?

[weiter]

Alle Jahre wieder

Auch in diesem Jahr ziert ein großer geschmückter Weihnachtsbaum den Karl-Gatzweiler-Platz im Herzen von Sankt Augustin. Schüler der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) Max und Moritz aus Menden übergaben den Baum jetzt coronakonform an Bürgermeister Max Leitterstorf und damit der Bürgerschaft.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Telefonische Rentenberatung im Dezember

Coronabedingt finden im Monat Dezember montags zwischen 15 Uhr und 18 Uhr keine Sprechstunden des ehrenamtlichen Versichertenberaters Albert Stockhausen im Rathaus statt. Stattdessen bietet Albert Stockhausen Ratsuchenden eine telefonische Beratung unter 0176/92103031 an.

[weiter]

Partizipation per Video - 58. Sitzung des Kinder- und Jugendparlamentes

Die Abgeordneten des Kinder- und Jugendparlaments trafen sich kürzlich zur 58. Sitzung per Videokonferenz. Sie befassten sich u. a. mit dem Thema Tierschutz. Außerdem stellten sich in der Sitzung die Bewerber für die Wahl des Kindersprechers vor.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin ruft zu Spenden für die TAFEL auf

Zurzeit ist die reguläre Versorgung der TAFEL-Kunden leider nicht möglich. Die Einrichtung in Sankt Augustin hat vor drei Wochen ihren täglichen Betrieb einstellen müssen. Die Sankt Augustiner TAFEL arbeitet im Moment, unterstützt von der Stadt Sankt Augustin, mit Hochdruck daran, alternative Lösungen zu finden. Möglichst viele Kunden sollen Lebensmittelgutscheine erhalten, mit denen sie die sonst übliche wöchentliche Hilfe der Sankt Augustiner TAFEL kompensieren können. Dafür wird dringend weitere finanzielle Unterstützung benötigt.

Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten konnten die notwendigen Abstände und die besonderen hygienischen Vorsichtsmaßnahmen bei der Ausgabe der Lebensmittel nicht umgesetzt werden. Die Arbeit stellte zudem ein hohes Risiko für die ehrenamtlichen Mitarbeitenden, aber auch für die TAFEL-Kunden dar. Daher musste die TAFEL ihren Betrieb einstellen. Dabei ist die Not groß und wächst mit jedem Tag. Beispielsweise müssen Familien zurzeit  ihre Kinder selbst versorgen, weil das Frühstück oder Mittagessen in der Kita oder der Schule entfällt.

Mit einer Spende kann jeder helfen, die Not der Bedürftigen in Sankt Augustin zu mildern. Diese Menschen haben es im Moment besonders schwer und niemand weiß, wie lange dieser Zustand noch anhält. Für jede Geldspende, ob groß oder klein, dankt die  Sankt Augustiner TAFEL im Namen ihrer Kunden und Kundinnen.

 

Spenden gehen an das Spendenkonto des SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e.V. als Träger der TAFEL Sankt Augustin

Kreissparkasse Köln

IBAN: DE49 3705 0299 0001 0097 86

BIC: COKSDE33

Betreff: Corona – Spendenaufruf Stadt Sankt Augustin

 

Spenden können auch online erfolgen unter https://caritas.erzbistum-koeln.de/rheinsieg-skm/spenden/online-spenden/

Gerne wird eine Spendenquittung erstellt. Hierfür ist die Angabe der Adresse auf dere Überweisung Ihre Adresse notwendig.

9. April 2020