Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Stadtverwaltung setzt auf die ökologische Suchmaschine Ecosia

Ab sofort unterstützt die Stadtverwaltung Sankt Augustin die umweltfreundliche Suchmaschine Ecosia. Dazu wird Ecosia auf allen städtischen Arbeitsplatzrechnern als Standard-Suchmaschine eingerichtet.

[weiter]

Fahrradspenden gesucht

Für die Geflüchteten in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) an der Alten Heerstraße in Sankt Augustin werden aktuell dringend Fahrradspenden gesucht. Fahrräder in allen Größen sind willkommen.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Allgemeinverfügung aufgehoben: Keine Maskenpflicht im Unterricht an den Grundschulen mehr

Sankt Augustin – Am Mittwoch, 2. Dezember 2020 wurde die im November erlassene Allgemeinverfügung aufgehoben. Die getroffenen Regelungen, insbesondere die Maskenpflicht während des Unterrichts für Grundschüler, gelten ab sofort nicht mehr. Grund für die Aufhebung der Allgemeinverfügung sind die niedrigen Infektionszahlen an den Grundschulen.

[weiter]

Bürgermeister Max Leitterstorf unterstützt virtuellen Weihnachtsmarkt der Elterninitiative krebskranker Kinder

Die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Augustin e. V. (EKKK) hat einen coronakonformen Weihnachtsmarkt ins Leben gerufen. Bürgermeister Max Leitterstorf besuchte die Vorstandsvorsitzende des Vereins Manuela Melz. Ausdrücklich unterstützt er die Aktion, mit der Geld für die wichtige ehrenamtliche Arbeit der Elterninitiative erzielt werden soll.

[weiter]

Alle Jahre wieder

Auch in diesem Jahr ziert ein großer geschmückter Weihnachtsbaum den Karl-Gatzweiler-Platz im Herzen von Sankt Augustin. Schüler der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) Max und Moritz aus Menden übergaben den Baum jetzt coronakonform an Bürgermeister Max Leitterstorf und damit der Bürgerschaft.

[weiter]

Jetzt anmelden zur Ausstellung „Kunst braucht keine Sprache!“

Im Rahmen der Interkulturellen Woche veranstaltet die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sankt Augustin Susanne Sielaff-Bock die Ausstellung „Kunst braucht keine Sprache!“. Erstmalig sind Künstlerinnen mit Fluchterfahrung und Sankt Augustiner Künstlerinnen eingeladen, gemeinsam dort ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Besonders Migrantinnen aus der Zentralen Unterbringungseinrichtung des Landes NRW (ZUE) sind herzlich willkommen. Der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest. Die Ausstellung wird aber zwischen dem 28. September und 4. Oktober 2020 stattfinden. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Weißes Blatt mit blauer Aufschrift Jetzt anmelden JiSIGN - Fotolia.com

Die etablierte Ausstellung „Kunst macht stark“ möchte sich in einem neuen Kontext präsentieren. Die Interkulturelle Woche bietet da die ideale Gelegenheit, zu zeigen, dass Kunst Menschen verschiedener Kulturen zusammenbringen kann und dass es dafür keiner Sprache bedarf. Migrantinnen und Sankt Augustiner Künstlerinnen sollen gemeinsam die große Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen präsentieren. Ob auf dem Gebiet der bildenden Kunst oder der Musik, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Wer seine Werke in diesem Rahmen präsentieren möchte, meldet sich bitte mit einer kurzen Beschreibung der Kunstwerke (möglichst mit einem Beispiel oder einer Fotografie) bei Susanne Sielaff-Bock, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sankt Augustin, An der Post 19, 53757 Sankt Augustin, Tel. 02241/243-353, E-Mail: Susanne.Sielaff-Bock@sankt-Augustin.de.

Ein erstes Treffen der Künstlerinnen zur Absprache und ersten Ideenfindung soll am Donnerstag, 2. April 2020 um 14 Uhr in den Räumen der Mehrzweckhalle Mülldorf, Bonner Str. 102 in Sankt Augustin stattfinden.

28. Februar 2020