Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Stadtverwaltung setzt auf die ökologische Suchmaschine Ecosia

Ab sofort unterstützt die Stadtverwaltung Sankt Augustin die umweltfreundliche Suchmaschine Ecosia. Dazu wird Ecosia auf allen städtischen Arbeitsplatzrechnern als Standard-Suchmaschine eingerichtet.

[weiter]

Fahrradspenden gesucht

Für die Geflüchteten in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) an der Alten Heerstraße in Sankt Augustin werden aktuell dringend Fahrradspenden gesucht. Fahrräder in allen Größen sind willkommen.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Allgemeinverfügung aufgehoben: Keine Maskenpflicht im Unterricht an den Grundschulen mehr

Sankt Augustin – Am Mittwoch, 2. Dezember 2020 wurde die im November erlassene Allgemeinverfügung aufgehoben. Die getroffenen Regelungen, insbesondere die Maskenpflicht während des Unterrichts für Grundschüler, gelten ab sofort nicht mehr. Grund für die Aufhebung der Allgemeinverfügung sind die niedrigen Infektionszahlen an den Grundschulen.

[weiter]

Bürgermeister Max Leitterstorf unterstützt virtuellen Weihnachtsmarkt der Elterninitiative krebskranker Kinder

Die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Augustin e. V. (EKKK) hat einen coronakonformen Weihnachtsmarkt ins Leben gerufen. Bürgermeister Max Leitterstorf besuchte die Vorstandsvorsitzende des Vereins Manuela Melz. Ausdrücklich unterstützt er die Aktion, mit der Geld für die wichtige ehrenamtliche Arbeit der Elterninitiative erzielt werden soll.

[weiter]

Alle Jahre wieder

Auch in diesem Jahr ziert ein großer geschmückter Weihnachtsbaum den Karl-Gatzweiler-Platz im Herzen von Sankt Augustin. Schüler der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) Max und Moritz aus Menden übergaben den Baum jetzt coronakonform an Bürgermeister Max Leitterstorf und damit der Bürgerschaft.

[weiter]

Tag der offenen Tür im Stadtarchiv

Vielfältige Angebote zu „Von Hochwasser, wildem Müll und Biotopen – Die Geschichte der Umwelt in Sankt Augustin“

Das Stadtarchiv Sankt Augustin öffnet am Freitag, 6. März 2020, von 11 bis 17 Uhr im Rathaus seine Türen. Der Tag steht unter dem Motto „Von Hochwasser, wildem Müll und Biotopen – Die Geschichte der Umwelt in Sankt Augustin“.

Kulturdezernent Ali Dogan (zweiter von links) und Stadtarchivar Michael Korn (vierter von links) stellen mit weiteren Beteiligten das Programm des Tages der offenen Tür im Stadtarchiv vor.

Nicht erst seit „Fridays for Future“ und dem sich verschärfenden Klimawandel erfährt die Wahrnehmung der Umwelt gestiegene Aufmerksamkeit. Dass die Umwelt in Sankt Augustin auch in den vergangenen Jahrhunderten einem steten, sich beschleunigenden Wandel unterworfen war, zeigen zahlreiche Quellen und Angebote beim Tag der offenen Tür im Stadtarchiv am 6. März.

In vier kurzweiligen und anschaulichen Bildvorträgen stellen die Referenten besondere Facetten der Sankt Augustiner Umweltgeschichte vor: Günter Dick die von ihm gegründete und geleitete „IG Müllvermeidung und Recycling“, Meinolf Hein die RSAG-Deponie in Niederpleis im Wandel der Zeit, Birgit Dannefelser und Gerhard Kasper die Entwicklung des Büros für Natur und Umwelt sowie Christian Günther Veränderungen des Landschaftsbilds in Sankt Augustin.

Bei den stündlichen Archivführungen zeigt Stadtarchivar Michael Korn viele Quellen zur Sankt Augustiner Umweltgeschichte, von Hochwasser, Biotopen, Abgrabungen, Verkehrsausbau, Umweltinitiativen usw. Es präsentieren sich der Arbeitskreis Stadtgeschichte sowie die Fotogruppe mit aktuellen Dokumentationen zu Umweltthemen im Stadtgebiet.

An weiteren Ständen informieren der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) über seine Angebote, seine Geschichte und seinen Archivbestand sowie das Büro für Natur und Umweltschutz über die vergangenen 33 Jahre Naturerlebnisse und Öffentlichkeitsarbeit.

Viele der über 100.000 Fotos im Bildarchiv zeigen die Entwicklung der Umwelt in Sankt Augustin. Im Bestand lässt sich gut stöbern und in die Vergangenheit abtauchen. Und wer in die eigene Ahnenforschung einsteigen will, kann sich von Waltraud Boß beraten lassen.

Natürlich erwarten die Besucher wieder zahlreiche Filmvorführungen aus der Sankt Augustiner Geschichte. Als Highlights werden ein aktueller Drohnenflug über die RSAG-Deponie sowie „Müllentsorgung im Rhein-Sieg-Kreis auf dem Holzweg“ der IG Müllvermeidung von 1986 gezeigt.

Weitere Informationen und genaue Uhrzeiten gibt es auf hier, außerdem liegen im Archiv und im Rathaus Flyer aus.

Stadtarchiv Sankt Augustin, Michael Korn, Telefon 02241/243-331, E-Mail: stadtarchiv@sankt-augustin.de .

27. Februar 2020