Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Baumfällungen im Stadtgebiet

Im Januar werden im Sankt Augustiner Stadtgebiet Bäume gefällt. Bereits in der ersten Januarwoche werden in der Parkanlage an der Niederpleiser Straße acht Ahornbäume gefällt, da sie die Rußrindenkrankheit aufweisen. Ferner erfolgen voraussichtlich ab Mitte Januar umfangreiche Rodungsarbeiten auf dem Schulhof des Rhein-Sieg-Gymnasiums (RSG) und auf den angrenzenden Flächen im Bereich der Mewasseret-Zion-Brücke und dem Technischen Rathaus. Diese Arbeiten dienen der Vorbereitung der Maßnahme „Umgestaltung der Verteilerplätze“, die Bestandteil des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) der Stadt Sankt Augustin ist. Diese Rodungsarbeiten werden außerhalb der Schulzeit durchgeführt. Auf Grund der Vogelschutzzeit müssen die Arbeiten bis Ende Februar 2020 erfolgt sein.

Viele Baustellenschilder liegen neben- und übereinander. pixabay.com

Die Pilzerkrankung Rußrindenkrankheit ist an acht Ahornbäumen in der Parkanlage an der Niederpleiser Straße aufgetreten. Zwei extrem trockene Sommer in Folge haben den Pilzbefall der Bäume gefördert. Eingeatmete Sporen des aus Südamerika stammenden Pilzes können in Ausnahmefällen eine Lungenentzündung, Reizhusten, Fieber, Atemnot und Schüttelfrost verursachen. Allerdings wird nur bei einem engen, intensiven Kontakt mit den Sporen eine Gefährdung der Gesundheit gesehen. Eine Bekämpfungsmaßnahme steht derzeit nicht zur Verfügung. Befallene Bäume müssen daher gerodet werden. Die Arbeiten erfolgen unter Verwendung geeigneter Schutzmaßnahmen für das Personal, um eine gesundheitliche Beeinträchtigung zu vermeiden. Das Holz wird vernichtet. Mit den Arbeiten soll in der ersten Januarwoche 2020 begonnen werden.

Auf dem Schulhof des RSG und den angrenzenden Flächen werden rund 30 Bäume und diverse Sträucher gerodet. Eine Ersatzpflanzung in gleicher Größenordnung ist in der Neuplanung des ISEK berücksichtigt. Die Bäume wurden in die Baumfällliste aufgenommen und dem Umwelt-Planungs- und Verkehrsausschuss der Stadt am 20. November 2019 zur Kenntnis gegeben. Die Rodungen dienen der Vorbereitung der Maßnahme „Umgestaltung der Verteilerplätze“ im Rahmen des ISEK. „Verteilerplätze“ bezeichnet den Bereich westlich der Rathausallee, der von der Mewasseret-Zion-Brücke bis zur Campus Magistrale das Verbindungselement zwischen dem Stadtbahnhaltepunkt, dem Karl-Gatzweiler-Platz und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg bilden soll. Die Umbaumaßnahmen sollen im Sommer 2020 mit den Erdarbeiten im Bereich des Schulhofes des RSG bis hin zur angrenzenden Turnhalle beginnen. Durch die Umgestaltung sollen diese Wegeachse aber auch die angrenzenden Platzflächen, wie der Vorplatz des neuen Technischen Rathauses und der Schulhof des RSG aufgewertet werden. Die Rodungsarbeiten werden außerhalb der Schulzeit durchgeführt. Sie müssen auf Grund der Vogelschutzzeit bis Ende Februar 2020 erfolgt sein.

23. Dezember 2019