Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Kinder- und Jugendparlament wählte Kindersprecher

Flashmob der Gutenbergschule zum 30. Geburtstag der Kinderrechte während der Sitzung

In der 56. Sitzung des Kinder- und Jugendparlamentes des Stadt Sankt Augustin wurde Jonathan Weiser vom Rhein-Sieg-Gymnasium erneut zum Kindersprecher gewählt. Erstmalig gibt es mit Fiete Potulski auch einen Stellvertreter. Ein Höhepunkt der Sitzung war die Präsentation der Gutenbergschule. Schülerinnen und Schüler überraschten die Abgeordneten mit einem Rap-Song und einem passenden, selbstgedrehten Musikvideo. Damit machten sie auf die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen aufmerksam, die im November den 30. Geburtstag feierte.

Die Gutenbergschule präsentiert die Kinderrechte mit einem Rap-Song im Kinder- und Jugendparlament.

„Denn wir leben doch alle gemeinsam in unserer Welt. Das Leben wird bunter, wenn Respekt uns gut zusammen hält“. Mit selbstgestalteten Flyern brachten Sie diese Botschaft zusätzlich ins Plenum. Justus Schmitt von der Katholischen Grundschule Buisdorf ergänzt mit einem selbstgeschriebenen Text, „Jeder Mensch ist ein Wort. Wenn ein Wort fehlt, wird es kein Satz. Wenn wir alle zusammenhalten, wird es eine lange Geschichte.“

Vor der Wahl des Kindersprechers und seines Stellvertreters  mussten die beiden Bewerber dem Projektleiter in der Jugendarbeit, Nico Germscheid, Rede und Antwort stehen und für ihre Wahl werben. Dabei machte Jonathan deutlich, „Egal wer von uns beiden der Kindersprecher oder Stellvertreter wird, wir sind Freunde“. Mit dieser tollen Aussage brachte er es auf den Punkt. Im Kinder- und Jugendparlament begegnet man sich auf Augenhöhe und engagiert sich gemeinsam für Themen, die Kinder und Jugendliche beschäftigen.

Kindersprecher Jonathan Weiser (re.) und sein Stellvertreter Fiete Potulski nach der Wahl.

In der Fragestunde standen der Beigeordnete Ali Doğan und weitere Verantwortliche der Stadtverwaltung zu Themen wie Handyverbot in Schulen, Schulhofgestaltung und Sauberkeit an Schulen Rede und Antwort. Ali Doğan zeigte sich beeindruckt. „Kinder sprechen über Themen, die für alle in der Gesellschaft wichtig sind. Und haben auch Ideen, wie sie ihren eigenen Beitrag leisten können.“ Die Gemeinschaftsgrundschule Am Pleiser Wald überreichte beispielsweise den Beschäftigten der Verwaltung selbstmachte Wachstücher, die statt Frischhaltefolie verwendet werden können. Viele weitere Projekte an Schulen hatte die Arbeitsgruppe Umwelt und Verkehr gesammelt.

Die Arbeitsgruppe Freizeit stellte schöne und nicht so schöne Orte für Kinder und Jugendliche in Sankt Augustin vor. Das Kinder- und Jugendparlament hat daraufhin beschlossen, Projekte und Aktionen an den Schulen zu unterstützen, die schöne Orte schaffen oder erhalten. Außerdem werden sie sich an einem neuen Projekt des LebensRaum Kirche e.V. mit dem Titel „Lieblingsorte“ im kommenden Jahr beteiligen.

Weitere Informationen zum Kinder- und Jugendparlament gibt es im Fachdienst Jugendarbeit bei Christina Jung, Tel. 02241/243-590, per E-Mail unter christina.jung@sankt-augustin.de oder auf www.sankt-augustin.de/mitmachen.

4. Dezember 2019